Finanzen Amazon plant angeblich eigene Kliniken für Mitarbeiter

20:50  10 august  2018
20:50  10 august  2018 Quelle:   rp-online.de

Kreisch-Alarm garantiert: Harry Styles soll wieder Single sein

  Kreisch-Alarm garantiert: Harry Styles soll wieder Single sein Kreisch-Alarm garantiert: Harry Styles soll wieder Single seinDes einen Liebes-Leid ist des anderen Fan-Freud: Der ehemalige One-Direction-Sänger und "Dunkirk"-Star Harry Styles (24) soll wieder Single sein. Dass der 24-Jährige nicht mehr mit dem vier Jahre älteren Victoria's-Secret-Model Camille Rowe (28) zusammen sein soll, darüber dürften sich vor allem die zahlreichen weiblichen Fans des Stars freuen. Die Beziehung soll laut der US-amerikanischen Seite "Page Six" nach Styles' ausgiebiger Welttournee in die Brüche gegangen sein.

Um seine Gesundheitskosten zu senken, erwägt Amazon einem Medienbericht zufolge eigene Kliniken an den Start zu bringen. Es handelt sich den zitierten Kreisen zufolge um ein Pilot-Projekt für das zunächst eine kleine Anzahl an Doktoren für eine ausgewählte Gruppe von Mitarbeitern

Neue Pläne bei Amazon ? Angeblich soll es bald eigene Kliniken für Mitarbeiter geben. Der Internetkonzern von Tech-Milliardär Jeff Bezos diskutiere daher den Aufbau medizinischer Grundversorgungsstellen am Hauptsitz in Seattle, um die Kosten für seine Mitarbeiter zu senken.

New York. Rundumversorgung, aber nicht aus Sorge um die Mitarbeiter: Um seine Gesundheitskosten zu senken, erwägt Amazon einem Medienbericht zufolge eigene Kliniken an den Start zu bringen.

Amazon plant angeblich eigene Kliniken für Mitarbeiter © SUSANA VERA Amazon plant angeblich eigene Kliniken für Mitarbeiter

Der Internetkonzern von Tech-Milliardär Jeff Bezos diskutiere den Aufbau medizinischer Grundversorgungsstellen am Hauptsitz in Seattle, berichtete der US-Sender CNBC am Donnerstag unter Berufung auf zwei eingeweihte Quellen. Amazon wollte sich dazu nicht äußern.

Das könnte Sie auch interessieren:

"Shining Mondays": Initiative gegen Überarbeitung: Japanische Angestellte sollen montags länger schlafen

Kapitalspritze für den Sohnemann: So reich machte Jeff Bezos seine Eltern

  Kapitalspritze für den Sohnemann: So reich machte Jeff Bezos seine Eltern Kapitalspritze für den Sohnemann: So reich machte Jeff Bezos seine Eltern„Ich möchte, dass ihr wisst, wie riskant es ist. Denn ich will an Thanksgiving nach Hause kommen, ohne dass ihr sauer auf mich seid.“ So soll Jeff Bezos seine Eltern 1995 über die Gefahren einer Investition in sein nur ein Jahr vorher gegründete Unternehmen aufgeklärt haben. Mike und Jackie Bezos ließen sich davon jedoch nicht einschüchtern und investierten insgesamt 250.000 US-Dollar in Amazon, den Online-Buchhandel ihres Sohnes. Streitereien dürfte es beim Thanksgiving-Dinner der Bezos allerdings nicht geben – zumindest nicht wegen der Investition.

US-Sender: Amazon plant eigene Kliniken für Mitarbeiter . > News zu Amazon . > WDH/US-Sender: Amazon plant eigene Kliniken für Mitarbeiter . Es handelt sich den zitierten Kreisen zufolge um ein Pilot-Projekt für das zunächst eine kleine Anzahl an Doktoren für eine ausgewählte Gruppe

Amazon -Chef Jeff Bezos plant offenbar eigene Kliniken für seine Mitarbeiter - um Kosten zu sparen. (Foto: REUTERS). Freitag, 10. August 2018. Das Gesundheitssystem in den USA gilt als eines der ineffizientesten weltweit. Um die Kosten für die Gesundheitsversorgung seiner Mitarbeiter zu senken

Es handelt sich den zitierten Kreisen zufolge um ein Pilot-Projekt für das zunächst eine kleine Anzahl an Doktoren für eine ausgewählte Gruppe von Mitarbeitern angeheuert werden solle. Anfang 2019 könne der Service dann ausgeweitet werden. Nach Verhandlungen mit externen Anbietern sei entschieden worden, selbst tätig zu werden. Amazon würde damit dem Beispiel des iPhone-Herstellers Apple folgen.

Anfang des Jahres hatte der Bezos-Konzern bereits ein Gemeinschaftsprojekt mit der Großbank JPMorgan Chase und Starinvestor Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway angekündigt, um Wege zu finden, die Gesundheitskosten für die Mitarbeiter zu senken. Das US-Gesundheitssystem leidet unter hohen Versicherungskosten und gilt als eines der ineffizientesten weltweit.

Mehr auf MSN

Bericht: Amazon hat Interesse am Kauf der US-Kinokette Landmark Theatres .
Bericht: Amazon hat Interesse am Kauf der US-Kinokette Landmark TheatresDie 1974 gegründete Kette betreibt mehr als 50 Kinosäle in einer Reihe von US-Städten, darunter in New York, Chicago, Los Angeles und San Francisco. Spezialisiert ist die Kette auf unabhängige und ausländische Filme. Amazon selbst wollte sich auf Anfrage nicht zu den berichteten Plänen äußern.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!