Finanzen CFPB zielt auf Schuldensammler an, um Mieter zu schützen die Pandemie.

22:25  19 april  2021
22:25  19 april  2021 Quelle:   politico.com

Tasmanische Wahlversprechen Tracker: Ihr Leitfaden für die wichtigsten Richtlinien der wichtigsten Parteien

 Tasmanische Wahlversprechen Tracker: Ihr Leitfaden für die wichtigsten Richtlinien der wichtigsten Parteien ©, die von ABC News zur Verfügung gestellt wurden Die Parteiführer haben ihre Richtlinien verkauft. (ABC News: Luke Bowden) Tasmanier werden am 1. Mai auf die Umfragen gehen. Hier sind die Liberalen, Arbeit und die Grünen vielversprechend. Education von 98,5 Mio. USD über vier Jahre für 100 zusätzliche Lehrer bei TAFE, Infrastrukturentwicklung und erhöhten Zugang für ländliche und regionale Studierende. 62,5 Mio. USD über vier Jahre für TAFE-Lehrer und -training.Transport 100 Millionen Dollar D

a close up of a sign: A demonstrator holds up a sign that says © Michael M. Santiago / Getty Images Ein Demonstrator hält ein Zeichen, das sagt, dass "Cancel Miete" sagt. Die neue Regel erfordert Schuldsamkollektoren, um Mieter ihrer Rechte unter den Zentren für Krankheitskontrolle und das Moratorium des Präventions zu benachrichtigen, um die REVORTIONEN für Nontedment of Miete zu verbessern. Der CFPB warnte, dass Schuldensammler, die die Mieter, die sich veräußerten, verfolgt konnten. Die Agentur ergibt die neue Regel im Rahmen des Fair Debt Collection Practices Actices.

"Trittfamilien in der Straße während dieser Pandemie auszuräumen, kann buchstäblich ein Todesurteil sein", sagte CFPB-Direktor Dave Uejio in einer Erklärung. "Niemand sollte von ihrem Zuhause ausgerichtet sein, ohne ihre Rechte zu verstehen. Wir ermutigen Schuldensammler, mit Mietern und Vermieter zusammenzuarbeiten, um Lösungen zu finden, die für jeden funktionieren. "

rund 9 Millionen Mieter Haushalte sind gemäß der CFPB auf Mietzzahlungen zurück. Das Räumungsmoratorium wird derzeit vom 30. Juni verfallen. Agentur sagte im

-Text der Regel

.

.

Bundestag ist für Recht auf schnelles Internet .
So manche können sich auf ein neues «Recht auf schnelles Internet» freuen - vorausgesetzt, sie leben auf dem Land und haben eine richtig miese Verbindung. Denn wirklich schnell wird es nun auch nicht.Behördenvertreter würden dies dann prüfen und gegebenenfalls die Verlegung besserer Leitungen veranlassen. Der Bundestag votierte am Donnerstag mit den Stimmen der Koalition aus CDU/CSU und SPD für ein entsprechendes Gesetzesvorhaben, nun ist der Bundesrat am Zug.

usr: 1
Das ist interessant!