FinanzenStudie: Mietsteigerungen treffen überschuldete Haushalte besonders hart

00:05  09 november  2018
00:05  09 november  2018 Quelle:   msn.com

Miete drückt eine Million Haushalte unter Hartz-IV-Niveau

Miete drückt eine Million Haushalte unter Hartz-IV-Niveau Miete drückt eine Million Haushalte unter Hartz-IV-Niveau

Sind Sie auf der Suche nach einer Haushaltshilfe in Essen oder Umgebung oder wollen als Haushaltsengel arbeiten? Bei die-haushaltsengel.de finden Jobsuchende und Jobanbieter zusammen.

Unterstützen Sie mehrere Personen, die einen gemeinsamen Haushalt führen, ist der an alle Personen zusammen aufgewendete Betrag nach Köpfen aufzuteilen (Pro-Kopf-Aufteilung). Für jede unterhaltene Person ist getrennt zu prüfen, ob die Voraussetzungen für den Kostenabzug vorliegen und wie hoch

Studie: Mietsteigerungen treffen überschuldete Haushalte besonders hart © Bereitgestellt von AFP Mietsteigerungen treffen überschuldete Haushalte besonders hart. Wie eine Studie des Hamburger Instituts für Finanzdienstleistungen (iff) ergab, muss ein Fünftel der rund sieben Millionen Überschuldeten in Deutschland mehr als die Hälfte des eigenen Einkommens fürs Wohnen ausgeben.

Mietsteigerungen treffen überschuldete Haushalte besonders hart. Wie eine am Donnerstag veröffentlichte Studie des Hamburger Instituts für Finanzdienstleistungen (iff) ergab, muss ein Fünftel der rund sieben Millionen Überschuldeten in Deutschland mehr als die Hälfte des Einkommens fürs Wohnen ausgeben. Überschuldete Menschen würden zunehmend in immer weiter von den Zentren entfernte Randlagen gedrängt. Das erhöhe die Hürde, Arbeit zu finden und aus eigener Kraft die Schulden zurückzuzahlen.

Arm und kein Entkommen

Arm und kein Entkommen Arm und kein Entkommen

Studieren in Deutschland. Suchmaschine zu allen Studiengängen und Hochschulen.

- Eurostat: Notifikation Deutschlands zur EU-Haushaltsüberwachung. Hinweise zur Interpretation der Daten: » Methodische Hinweise zu den Schuldenuhren der EU-Mitgliedsstaaten. Definitionen zu den verwendeten Fachbegriffen: » Lexikon zur öffentlichen Haushalts - und Finanzwirtschaft.

Laut dem neuen "Überschuldungsreport", den das iff gemeinsam mit der Stiftung "Deutschland im Plus" vorstellte, lag das mittlere Einkommen der Überschuldeten 2017 bei 880 Euro - deutlich unterhalb der Armutsschwelle von 1064 Euro. Zehn Jahre zuvor lag es noch bei 770 Euro. Laut dem Bericht haben etwa zwei Drittel der Überschuldeten ein Einkommen unterhalb der Armutsschwelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Login-Allianz NetID offiziell gestartet

Für den aktuellen Report wertete das iff die detaillierten Angaben von 10.000 Haushalten aus, die im Jahr 2017 eine Schuldnerberatungsstelle aufsuchten. Insgesamt basiert der Bericht auf den Angaben von mehr als 110.000 Haushalten in ganz Deutschland. Ein Haushalt gilt als überschuldet, wenn Einkommen und Vermögen aller Haushaltsmitglieder über einen längeren Zeitraum trotz Reduzierung des Lebensstandards nicht ausreichen, um fällige Forderungen zu begleichen.

Energiepreise: So können Verbraucher trotz steigender Heizkosten sparen

Energiepreise: So können Verbraucher trotz steigender Heizkosten sparen Energiepreise: So können Verbraucher trotz steigender Heizkosten sparen

möchten stets eine saubere und ordentliche Wohnung, wünschen sich eine zuverlässige Haushaltshilfe, brauchen eine Kinderbetreuung, die auch Ihren Haushalt führt. sind älter oder erkrankt und benötigen eine zuverlässige Unterstützung für den Alltag?

Den Kindern vorlesen? Kann die Leistungen in der Schule steigern, zeigt eine Studie . Aber vor allem soll's ja Spaß machen. Der Lehrermangel in Deutschland trifft die Berufsschulen besonders hart , zeigt eine Studie .

Wichtigste Ursache für Überschuldung ist dem Report zufolge in einem Viertel der Fälle Arbeitslosigkeit und reduzierte Arbeit. In je einem Zehntel der Fälle sind ein zu geringes Einkommen, Krankheit, Trennung, Konsumverhalten und gescheiterte Selbstständigkeit die Ursache. Der beste Weg aus Armut und Überschuldung wäre eine auskömmliche Beschäftigung, erklärte iff-Direktor Dirk Ulbricht. Das bleibe für die meisten aber nur ein Traum: "Die Hälfte der Überschuldeten ist arbeitslos und das trotz des Wirtschaftsaufschwungs der letzten Jahre".

Mehr auf MSN

Alarm oder Fehlalarm?.
Alarm oder Fehlalarm?

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!