Finanzen Maschinen- und Anlagenbauer werden zuversichtlicher

13:45  09 juni  2021
13:45  09 juni  2021 Quelle:   msn.com

20 Fakten Sie wissen vielleicht nicht über 'E.T.: Der extraterrestrische'

 20 Fakten Sie wissen vielleicht nicht über 'E.T.: Der extraterrestrische' IF WWDC 2021 war Anzeichen, Apple ist jetzt bereit, die zunehmende Anzahl von Intel-Mac-Benutzern abzuschneiden. Das Unternehmen ist abschreibende Maschinen auf scheinbar willkürlichen Linien, anstatt technische Einschränkungen. Da es den Rest seiner Aufstellung an Apple Silicon übergeht, ist es bereits für brandneue Maschinen abzulegen. Kurz nach Mittwochs Keynote skizzierte das Unternehmen, in dem Desktops und Laptops die neue Version von MacOS installiert werden könnten.

Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer haben ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr erhöht. Die Auftragsbücher füllten sich schneller als erwartet.

Ein Mitarbeiter montiert im Stammwerk der Heidelberger Druckmaschinen AG ein Druckwerk vom Typ Speedmaster 102. © Uwe Anspach/dpa Ein Mitarbeiter montiert im Stammwerk der Heidelberger Druckmaschinen AG ein Druckwerk vom Typ Speedmaster 102.

Die Produktion dürfte dieses Jahr nicht nur um 7, sondern um 10 Prozent wachsen auf 221 Milliarden Euro, teilte der Branchenverband VDMA am Mittwoch mit. Im vergangenen Jahr war sie um 12 Prozent eingebrochen. 2022 dürfte sie wieder das Niveau vor Corona erreichen, sagte Verbandspräsident Karl Haeusgen im Club Wirtschaftspresse in München.

'Die Mitchells vs Die Maschinen "Tops der Maschinen alle Streaming-Titel für den frühen Mai

 'Die Mitchells vs Die Maschinen " The Mitchells vs. Die Maschinen ", der animierte Familienfilm aus dem Team hinter dem" Spider-Man: in den Spinnen-Vers ", ertönte das wöchentliche Streaming von Nielsen Liste, nicht nur andere Filme bestreiten, sondern alle Streaming-Inhalte einschließlich der Legacy-Shows wie "NCIS" und "Grays Anatomie". © thewrap Die Mitchells vs Die Maschinen Familien sahen in der Woche vom 3. bis 9. Mai "The Mitchells" für 853 Millionen Minuten. es über Weihnachten.

Der Maschinen- und Anlagenbau profitiere von Konjunkturpaketen in wichtigen Absatzmärkten. Auch das Inlandsgeschäft und das wichtige Italien-Geschäft hätten deutlich angezogen, sagte Haeusgen. Die Produktion wuchs in den ersten vier Monaten real um 6 Prozent, der Auftragseingang um 21 Prozent. Nach dem Abbau von 40.000 Stellen im vergangenen Jahr wollen viele Unternehmen ihr Personal jetzt wieder leicht aufstocken.

«Größter Risikofaktor ist die Beeinträchtigung der Lieferketten», sagte der VDMA-Präsident. Nicht nur Halbleiter fehlten. Es mangele sogar an Holz, um Güter für den Export seefest zu verpacken. «Immense Kostensteigerungen» dürften die Renditen um ein bis zwei Prozentpunkte drücken. Gebremst werde das Wachstum auch durch Reisebeschränkungen wegen Corona: «Die Einreisebedingungen in China sind derart schikanös, dass sich Mitarbeiter weigern, hinzureisen.»

Bosch: Star im sächsischen Silicon Valley

  Bosch: Star im sächsischen Silicon Valley Chiphersteller in Dresden reagieren auf die immer drängendere Nachfrage nach Halbleitern und bauen ihre Kapazitäten aus. Dresden wird zum "sächsischen Silicon Valley" - und Branchenriese Bosch springt auf den Zug auf. © Bosch Provided by Deutsche Welle Am Montag (7.6.2021) eröffnet Bosch seine neue Halbleiterfertigung nördlich von Dresden. Der Tech-Riese aus Baden-Württemberg hat eine Milliarde Euro in seine neue Produktionsstätte investiert - die größte Einzelinvestition in der 130-jährigen Firmengeschichte.

Die Chinesen hätten 25 Jahre lang deutsche Technik gekauft, jetzt wollten sie die Wertschöpfungskette mit eigener Technik beherrschen. «Ich glaube, dass das reine Exportgeschäft nicht mehr lange fliegt», sagte der VDMA-Präsident. Ein Verlust dieses Marktes wäre ein enormes Problem und würde zu Stellenabbau führen.

Klimaschutz brauche neue Maschinen und Anlagen, das eröffne neue Geschäftschancen. Aber die Vorgaben brächten den Firmen in der EU im weltweiten Wettbewerb Kostennachteile, sagte Haeusgen. Ein EU-«Klimazoll» könnte «in eine Spirale des Protektionismus» führen. Europa sollte daher mit den USA, Japan und Südkorea einen «Klimaklub» mit gleichen Rahmenbedingungen anpeilen.

Meinung: Die Gangster in Belarus und die Regeln der Weltordnung .
Europäische Politiker haben es an starken Worten zur erzwungenen Flugzeug-Landung in Belarus nicht fehlen lassen. Und sie haben hart und schnell reagiert. Aber damit ist der Fall noch nicht erledigt, meint Barbara Wesel. © Wolfgang Minich/picture alliance Die Maschinen der staatlichen Fluglinie Belavia dürfen nicht mehr in der EU landen Die Reaktionen europäischer Spitzenpolitiker auf den Akt politischen Gangstertums in Belarus waren kräftig und kamen von Herzen: Mit Schock und Abscheu kommentierten sie diesen Regelbruch durch den "Staatsterroristen" im Minsker Präsidentenpalast.

usr: 3
Das ist interessant!