Finanzen Fotos auf Google Maps zeigen Tesla-Gigafactory in Grünheide von innen

23:05  10 juni  2021
23:05  10 juni  2021 Quelle:   t3n.de

Vorzeitiges Aus für den 1.100-PS-Antrieb - Tesla Model S Plaid+

  Vorzeitiges Aus für den 1.100-PS-Antrieb - Tesla Model S Plaid+ Tesla bringt nicht wie ursprünglich angekündigt das Model S Plaid in der Plus-Version. Das hat auch Auswirkungen auf den Tesla Roadster und den Semi-Truck. © Tesla 1.100 PS und eine Sprintzeit von unter 2,1 Sekunden auf 100 km/h sind eine Ansage. Das Tesla Model S Plaid + Modell sollte ursprünglich ab September 2021 auf den Markt kommen und hat mit seiner brachialen Leistung jenseits der 1.100 PS und seiner enormen Reichweite schon bei der Ankündigung für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Die Tesla-Gigafactory in Grünheide – von innen. © Google Maps/Bogdan Czyński Die Tesla-Gigafactory in Grünheide – von innen.

Auf Google Maps sind Fotos aufgetaucht, die das Innere der Tesla-Gigafactory in Grünheide zeigen. Diese und weitere Bilder legen den Schluss nahe, dass Roboter und Anlagen schon getestet werden.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Brandenburger Landesumweltamt Tesla offiziell die Genehmigung erteilt, Maschinen in der Gigafactory im brandenburgischen Grünheide zu testen. Bei den Tests soll es sich aber nicht um einen Probebetrieb handeln, wie die Behörde betonte. Jetzt zeigen Bilder aus der Tesla-Fabrik in der Nähe von Berlin, dass der Aufbau schon recht fortgeschritten ist. Auch die Tests von Robotern und Anlagen sollen schon begonnen haben.

Funktionsprüfungen genehmigt: Tesla darf in Brandenburg Maschinen testen

  Funktionsprüfungen genehmigt: Tesla darf in Brandenburg Maschinen testen Das Brandenburger Landesumweltamt hat Tesla erlaubt, mit Funktionsprüfungen der Maschinen in seiner Gigafactory zu beginnen – die insgesamt schon 16. Vorabgenehmigung. © Tesla So soll die Tesla Gigafactory 4 in Grünheide einmal aussehen. Tesla ist dem Produktionsstart in seiner Gigafactory im brandenburgischen Grünheide wieder einen Schritt näher gekommen. Zwar läuft das Hauptverfahren noch immer, aber Brandenburgs Landesumweltamt (LFU) hat dem US-Elektroautobauer im Rahmen der schon 16. Vorabgenehmigung erlaubt, die Maschinen in der Fabrik zu testen – gegen die Warnungen von Umweltverbänden.

Bilder aus Tesla-Fabrik auf Google Maps

Den Bildern auf Google Maps zufolge, die ein Nutzer namens Bogdan Czyński hochgeladen hat, finden sich in Teslas Gigafactory bei Berlin schon Roboter und installierte Anlagentechnik. Die Bilder sollen im Juni 2020 aufgenommen worden sein. Der Nutzer hat allerdings die Metadaten entfernt, so dass nicht ganz klar ist, ob sie nicht vielleicht doch älter sind. Die Echtheit lässt sich ohnehin nicht ohne Weiteres verifizieren.

Die Plattform Drive Tesla Canada hat derweil weitere Bilder zugespielt bekommen, die zeigen sollen, dass der Elektroautobauer schon mit Tests von Robotern und Anlagen begonnen hat. Auf einem der Fotos ist etwa eine Rohkarosserie des Tesla Model Y im Vordergrund und eine weitere weiter hinten zu sehen, die wohl gerade den Herstellungsprozess durchlaufen.

Ärger für Tesla: Umweltverbände gehen wieder gerichtlich gegen Gigafabrik in Grünheide vor

  Ärger für Tesla: Umweltverbände gehen wieder gerichtlich gegen Gigafabrik in Grünheide vor Die Umweltverbände Nabu und Grüne Liga in Brandenburg ziehen erneut gegen eine vorzeitige Zulassung für den Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin vor Gericht. © Tesla So soll die Tesla Gigafactory 4 in Grünheide aussehen. Sie reichten am Mittwoch einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) ein, wie der Anwalt der Verbände, Thorsten Deppner, der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Das Landesamt für Umwelt (LfU) hatte zuvor eine von den Umweltschützern geforderte Aussetzung der Vorabzulassung abgelehnt. Tesla äußerte sich auf dpa-Anfrage am Mittwoch nicht dazu.

Gigafactory in Grünheide: Start mit Model Y

Das Model Y soll laut Elon Musk das erste Auto des E-Autopioniers sein, das in der Fabrik gebaut wird. Dass die Produktion schon getestet wird, sehen Beobachter als gutes Zeichen dafür, dass Tesla die ersten Model Y in Grünheide Ende des Jahres vom Band laufen lassen könne. In der Gigafactory in Schanghai soll es nur ein paar Monate gedauert haben, bis nach der Installation des für die Herstellung benötigten Equipments die Produktion aufgenommen wurde.

Allerdings fehlt Tesla in Brandenburg immer noch die finale Genehmigung. Musk hatte zuletzt von einem Start der Produktion in Grünheide Ende des Jahres gesprochen. Der ursprünglich geplante Start im Frühsommer musste verschoben werden. Künftig will Tesla in seiner Brandenburger Fabrik jährlich rund 500.000 Model 3 und Model Y herstellen.

Batteriefertigung: Northvolt will Teslas Gigafactory den Rang ablaufen .
Elon Musk hatte die größte Batteriefabrik der Welt angekündigt. Nun sieht es so aus, als ob die Fertigungsstätten für VW und Volvo am Ende größer ausfallen könnten. Beim Zeitplan haben die Kalifornier weiter die Nase vorn. © Gorodenkoff/ Shutterstock.com Bei der Entwicklung von Batterietechnologie wollen Volvo und Northvolt künftig eng zusammenarbeiten. Das Wettrennen um die Energiespeicher der Elektromobilität geht in eine neue Runde. 50 Gigawattstunden im Jahr soll eine Batteriezellenfabrik eines Joint-Venture aus Volvo und VW-Partner Northvolt bereitstellen. Die Produktion starte 2026.

usr: 0
Das ist interessant!