Finanzen Großer Druck: Gespräche zu EU-Agrarreform gehen weiter

09:35  24 juni  2021
09:35  24 juni  2021 Quelle:   msn.com

Hat Köln mit Baumgart ein falsches Spiel gespielt?

  Hat Köln mit Baumgart ein falsches Spiel gespielt? Horst Heldt hat Steffen Baumgart vom 1. FC Köln überzeugt, obwohl dessen Entlassung wohl schon so gut wie fix war.Steffen Baumgart wird zur neuen Saison Trainer des 1. FC Köln, nach vier Jahren in Paderborn entschied sich der Trainer für einen Wechsel ins Rheinland. Aufgeatmet haben dürfte er, als der Effzeh in der Relegation den Klassenerhalt packte, doch einen Tag später war die Hochstimmung auch schon wieder vorbei: Mit Horst Heldt wurde Kölns Sportchef entlassen und damit der Mann, der Baumgart zu den Geißböcken holte.

Das erste große deutsche Kreditinstitut stellt zum 1. Juli den Vertrieb seiner Riester-Produkte ein – es ist absehbar, dass bald weitere folgen. Es lassen sich schlicht keine Erträge mehr erwirtschaften. Sparer sollten jetzt ihre Verträge sehr genau prüfen. Großer Druck : Gespräche zu EU - Agrarreform gehen weiter .

Ringen um EU - Agrarreform könnte in entscheidende Phase gehen . Beteiligte gehen davon aus, dass eine Einigung in dieser Woche möglich ist. Seit vergangener Woche verbreiten Interessensvertreter vermehrt Befürchtungen über den Ausgang der Gespräche . Denn dass die EU-Landwirtschaftspolitik dringend reformiert werden muss, darin sind sich alle einig, aber wie das erreicht werden soll und welche Ziele künftig ganz oben stehen, darüber wird erbittert gestritten.

Unter großem Einigungsdruck treffen sich heute wieder Unterhändler von EU-Parlament und den Mitgliedstaaten, um einen Kompromiss im Streit über die Agrarreform zu erringen.

Ein Landwirt fährt mit dem Traktor und angehängter Maislegemaschine über das Feld. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa Ein Landwirt fährt mit dem Traktor und angehängter Maislegemaschine über das Feld.

Konkret geht es um 270 Milliarden Euro für die Jahre 2023 bis 2027. Die Verhandlungen waren Ende Mai ergebnislos abgebrochen worden. Nun soll es zu einer Einigung kommen.

Die Beteiligten stehen unter großem Druck: Wenn eine Einigung noch unter der portugiesischen Ratspräsidentschaft gelingen soll, muss dies in dieser Verhandlungsrunde gelingen. Voraussichtlich wird aber noch der Freitag gebraucht - die Verhandlerinnen und Verhandler haben dafür bereits Zeit in ihren Terminkalendern eingeplant. Es wird damit gerechnet, dass es Freitagabend oder in der Nacht zu Samstag eine Einigung geben könnte, wobei sich die Beteiligten Ende Mai bereits ähnlich optimistisch gezeigt hatten.

Rätselraten um Matthias Ginter: Gladbach zögert mit Angebot - Leverkusen zeigt Interesse

  Rätselraten um Matthias Ginter: Gladbach zögert mit Angebot - Leverkusen zeigt Interesse Borussia Mönchengladbach zögert bei Matthias Ginter. Max Eberl soll noch kein konkretes Angebot abgegeben haben. Bayer Leverkusen zeigt Interesse am VerteidigerDie sportliche Zukunft von Matthias Ginter sorgt weiter für Rätselraten. Der Vertrag des Gladbacher Abwehrchefs am Niederrhein läuft im Sommer 2022 aus. Jetzt ist eigentlich die Zeit, das Arbeitspapier bei der Borussia zu verlängern. Oder aber, falls dies nicht passiert, den 27-Jährigen gewinnbringend zu verkaufen.

Bei der Agrarreform geht es um Hunderte Milliarden Euro - und damit um den größten Posten im EU -Budget. Viele Landwirte sind von den Direktzahlungen aus Brüssel abhängig, fürchten aber zugleich zu hohe Umweltauflagen. Die EU -Staaten hatten seit Montagmorgen bei dem Treffen in Luxemburg über die Grünen-Chef Robert Habeck kritisierte die Einigung der Minister hingegen scharf. Die Beschlüsse "reichen hinten und vorne nicht, um die selbstgesteckten Ziele der EU zu erreichen und den Bäuerinnen und Bauern Sicherheit zu geben", sagte er. "Das klare Ziel sollte sein: Direkte Zuschüsse

Die Verhandlungen zur EU - Agrarreform sind in der entscheidenden Schlussphase angelangt.


Video: LGBT-Gesetz ist "eine Schande": EU-Kommission geht gegen Ungarn vor (Euronews)

Sollte es keinen Kompromiss geben, müsste unter slowenischer Ratspräsidentschaft, die am 1. Juli beginnt, ein Ergebnis erzielt werden. Alle sechs Monate wechselt turnusgemäß der Vorsitz unter den EU-Ländern. Dann würde die Reform aber voraussichtlich noch später in Kraft treten. Die ursprünglich für Anfang 2021 vorgesehenen Änderungen mussten wegen der zähen Verhandlungen bereits auf 2023 verschoben werden, was dann aber kaum noch zu halten wäre.

Feststeht, dass die Landwirtschaft umweltfreundlicher werden soll. Wie konkret das Geld dafür verteilt wird und welche Vorgaben es geben soll, darüber streiten die verschiedenen Interessensgruppen erbittert. Jüngst hatte der EU-Rechnungshof kritisiert, dass in den vergangenen Jahren selbst explizit für den Klimaschutz bestimmte Gelder ihre Wirkung verfehlt hätten. Die Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft seien seit 2010 nicht zurückgegangen.

Dabei steht auch Bundesagrarministerin Julia Klöckner immer wieder in der Kritik. Umweltorganisationen werfen ihr halbherzige Bekenntnisse zum Klimaschutz mit wenig konkreten Zielen vor. Den von ihr unter deutscher Präsidentschaft angekündigten «Systemwechsel» in der EU-Agrarpolitik werde es nicht geben, kritisiert etwa der Naturschutzbund Deutschland.

Druck? Southgate mit überraschender These .
Englands Teammanager Gareth Southgate sieht vor dem EM-Halbfinale gegen Dänemark den Druck eher beim Gegner. © Bereitgestellt von sport1.de Druck? Southgate mit überraschender These Englands Teammanager Gareth Southgate sieht vor dem EM-Halbfinale gegen Dänema "Druck kann auch motivieren. Wir waren noch nie im Endspiel. Wenn wir schon fünf Titel gewonnen hätten, würde es sich anders anfühlen. Aber das haben wir nicht. Dänemark hat die EM schon gewonnen. Vielleicht haben sie also mehr Druck als wir", sagte Southgate vor dem Halbfinale am Mittwoch in Wembley.

usr: 3
Das ist interessant!