FinanzenSilicon Valley von Europa?: Neue Inseln vor Kopenhagen geplant

09:40  08 januar  2019
09:40  08 januar  2019 Quelle:   berliner-zeitung.de

Galápagos-Inseln verbieten Böller zum Schutz der Tierwelt

Galápagos-Inseln verbieten Böller zum Schutz der Tierwelt Galápagos-Inseln verbieten Böller zum Schutz der Tierwelt

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Mit dem Projekt "Holmene" werde eines der größten, nachhaltigsten und innovativsten Gewerbegebiete Nordeuropas geschaffen, teilten die dänische

Entsteht in der Ostsee ein "europäisches Silicon Valley "? Das jedenfalls planen die Dänen. Sie wollen südlich von Kopenhagen neun künstliche Inseln errichten, die die zu einem der nachhaltigsten und innovativsten Gewerbegebiete der Region werden sollen.

Silicon Valley von Europa?: Neue Inseln vor Kopenhagen geplant © dpa Rund um Kopenhagen fehlt es an Platz für die Industrie.

Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Mit dem Projekt „Holmene“ werde eines der größten, nachhaltigsten und innovativsten Gewerbegebiete Nordeuropas geschaffen, teilten die dänische Regierung und die Kommune Hvidovre am Montag mit. 12 000 Arbeitsplätze sollen auf den Inseln entstehen. Der Direktor der Arbeitgebervereinigung Dansk Erhverv, Ex-Wirtschaftsminister Brian Mikkelsen, sprach laut dem Sender TV2 bereits von einem „europäischen Silicon Valley“, das entstehen könne.

Starke Regenfälle: 26 Todesopfer nach Erdrutschen auf den Philippinen

Starke Regenfälle: 26 Todesopfer nach Erdrutschen auf den Philippinen Starke Regenfälle: 26 Todesopfer nach Erdrutschen auf den Philippinen

Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Der Direktor der Arbeitgebervereinigung Dansk Erhverv, Ex-Wirtschaftsminister Brian Mikkelsen, sprach laut dem Sender TV2 bereits von einem »europäischen Silicon Valley «, das

Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Der Direktor der Arbeitgebervereinigung Dansk Erhverv, Ex-Wirtschaftsminister Brian Mikkelsen, sprach laut dem Sender TV2 bereits von einem „europäischen Silicon Valley “, das

Das könnte Sie auch interessieren:

Weltbank-Chef tritt zurück

Wenn Xi verliert, wird China zum Papiertiger

Durch das Projekt werde der Standort Dänemark im internationalen Wettbewerb gestärkt, wenn es darum gehe, Unternehmen ins Land zu holen, sagte Innenminister Simon Emil Ammitzbøll-Bille. Rund um Kopenhagen fehle Platz für die Industrie, erklärte Wirtschaftsminister Rasmus Jarlov. „Es ist äußerst wichtig, dass wir daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für Wachstum und Entwicklung in der Hauptstadtregion zu stärken.“ Das Projekt sei ein Wachstumsmotor für ganz Dänemark.

Australien begrüßt das neue Jahr mit Rekord-Feuerwerk

Australien begrüßt das neue Jahr mit Rekord-Feuerwerk Australien begrüßt das neue Jahr mit Rekord-Feuerwerk

Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Der Direktor der Arbeitgebervereinigung Dansk Erhverv, Ex-Wirtschaftsminister Brian Mikkelsen, sprach laut dem Sender TV2 bereits von einem „europäischen Silicon Valley “, das

Home. Aktien. Europäisches Silicon Valley ? Neue Inseln vor Kopenhagen geplant . Ministerpr�sident Lars L�kke Rasmussen hatte bereits Anfang Oktober Pl�ne f�r eine riesige k�nstliche Insel vorgestellt, die die Fl�che Kopenhagens vergr��ern und die Stadt gleichzeitig

Erster Spatenstich für 2022 geplant

Bis das Projekt umgesetzt ist, wird es allerdings noch viele Jahre dauern: Der erste Spatenstich soll 2022 gesetzt werden, 2040 soll „Holmene“ (deutsch: „die kleinen Inseln“) dann fertig sein. Wie teuer das Projekt schätzungsweise sein wird, konnte eine Sprecherin der Kommune Hvidovre auf Anfrage zunächst nicht sagen.

Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen hatte bereits Anfang Oktober Pläne für eine riesige künstliche Insel vorgestellt, die die Fläche Kopenhagens vergrößern und die Stadt gleichzeitig vor Sturmfluten und steigendem Meeresspiegel schützen soll. Die neue Insel mit dem Projektnamen Lynetteholmen soll in einigen Jahrzehnten Wohnraum für 35 000 Menschen bieten. Beim Projekt Holmene handelt es sich dagegen um ein reines Wirtschaftsprojekt, erklärte Jarlov. Kopenhagen hat bereits mehrere künstlich aufgeschüttete Landflächen unter anderem im Bereich des Nordhafens und der Insel Amager im Osten. (dpa)

Leerer Lastwagen auf Güterzug könnte Unglück ausgelöst haben

Leerer Lastwagen auf Güterzug könnte Unglück ausgelöst haben Leerer Lastwagen auf Güterzug könnte Unglück ausgelöst haben

Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Der Direktor der Arbeitgebervereinigung Dansk Erhverv, Ex-Wirtschaftsminister Brian Mikkelsen, spricht bereits von einem "europäischen Silicon Valley ", das entstehen könne.

Südlich von Kopenhagen sollen bis zum Jahr 2040 neun künstliche Inseln für Firmenansiedlungen entstehen. Mit dem Projekt «Holmene» werde eines der grössten, nachhaltigsten Die neue Insel mit dem Projektnamen Lynetteholmen soll in einigen Jahrzehnten Wohnraum für 35'000 Menschen bieten.

Mehr auf MSN

Trotz Schneechaos: Weltcup in Ruhpolding soll wie geplant stattfinden.
Trotz Schneechaos: Weltcup in Ruhpolding soll wie geplant stattfinden Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos: Trotz des anhaltenden Schneechaos in weiten Teilen Oberbayerns gehen die Organisatoren des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding davon aus, dass die Rennen ab Mittwoch wie geplant starten. "Wir sind hoffnungsvoll. Die derzeitigen Wetterprognosen stimmen uns zuversichtlich, dass wir den Weltcup durchführen können", sagte Bürgermeister und OK-Chef Claus Pichler am Montag auf SID-Anfrage.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!