Finanzen JPMorgan Analyst rät zum Shorten von Cathie Woods ARK-Flaggschiff-ETF

06:50  22 juli  2021
06:50  22 juli  2021 Quelle:   finanzen.net

Weltraum-Aktien: Wie Investoren am Hype um SpaceX, Blue Origin und Virgin Galactic teilhaben können

  Weltraum-Aktien: Wie Investoren am Hype um SpaceX, Blue Origin und Virgin Galactic teilhaben können Die erfolgreichen Raumflüge der Milliardäre Richard Branson und Jeff Bezos haben der Raumfahrtbranche einiges an Aufmerksamkeit beschert. Eine eigene Reise ins All dürfte für die meisten Menschen zwar auf absehbare Zeit unerschwinglich bleiben, doch mit einem Investment in die Zukunftsbranche lässt sich das Weltall zumindest ins eigene Portfolio holen. © Bereitgestellt von Finanzen.

Cathie Wood gilt als eine der erfolgreichsten Investoren unserer Zeit. Ihre Investmentgesellschaft ARK Investment Management ist für viele Anleger ein Vorbild in Sachen Trading. Doch ein Analyst von JPMorgan rät Marktteilnehmern nun zur Vorsicht.

Peter Bischoff/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Peter Bischoff/Getty Images

• Cathie Woods Flaggschiff-ETF seit Februar 2021 im Rückwärtsgang

• Analyst sieht Parallelen zur Dotcom-Blase

• Short-Wetten empfohlen

ARK Innovation, kurz ARKK, der börsengehandelte Indexfonds von ARK Invest, gilt als Flaggschiff der Investmentgesellschaft. Doch die erfolgreiche Vorjahresentwicklung kann der ETF 2021 nicht wiederholen - seit Februar ging es tendenziell abwärts. Shawn Quigg, Stratege bei JPMorgan, nimmt den Indexfonds nun kritisch unter die Lupe.

AMOM-ETF: Künstliche Intelligenz setzt auf AMC-Aktien statt auf Facebook und Co.

  AMOM-ETF: Künstliche Intelligenz setzt auf AMC-Aktien statt auf Facebook und Co. Ein von künstlicher Intelligenz (KI) betriebener Fonds, der an der New Yorker Börse gelistet ist, hat in diesem Monat einige bekannte Tech- oder Einzelhandelsaktien verkauft und hat stattdessen in AMC investiert. Scheinbar glaubt die KI, dass bei der AMC-Aktie noch Luft nach oben ist. © Bereitgestellt von Finanzen.net Mario Vedder/Getty Images • Der AMOM-ETF wird durch künstliche Intelligenz verwaltet • Bei der Neuausrichtung des ETFs im Juli wurde die AMC-Aktie ins Portfolio gekauft • KI investiert in Aktien mit starkem Momentum und hohem KurssteigerungspotenzialDer AMOM ETFBei dem Qraft AI-Enhanced U.S.

Bullenfalle und Dotcom-Merkmale

In einer Mitteilung an Kunden erklärte er, der ETF weise Dotcom-Blasen-ähnliche Merkmale auf. Während der 90er-Jahre hatten Internet-Unternehmen viele Anleger zu Investitionen und Spekulationen verleitet. Ähnliche blasenartige Eigenschaften will der Experte nun auch bei ARK Innovation ausgemacht haben, dies könne "Investoren in eine Bullenfalle locken", so Quigg weiter.

Anleger sollten insbesondere die Entwicklung der Renditen von Staatsanleihen im Auge behalten, denn hier sieht der Analyst Konfliktpotenzial: "Ein drohender Renditeanstieg könnte ein Katalysator sein, um die ARKK-Aktien - zusätzlich zu der anhaltenden Outperformance großer Basistechnologieaktien gegenüber disruptiven Technologieaktien - nach unten zu beschleunigen und ARKK in die Kapitulationsphase zu drängen", schrieb er.

Longimer PGA Golfer zeigt, was Tiger wie bei 12

 Longimer PGA Golfer zeigt, was Tiger wie bei 12 wenigen Menschen in Golf war, um Tiger Woods zu sehen, klettern die Reihen näher als ehemaliger PGA Pro Jason Gore. In einem aktuellen Interview offenbarten Woods 'Longimeter-Freund, wie gut er war, bevor er sogar ein Teenager war. ©, die von dem spun -Tigerholz bereitgestellt wird, lächelt das nördliche Trust. In einem Interview mit Golf.com sagte Gore, dass es sogar als 12-jährige es schien, dass Wald für Größe bestimmt war.

Muss Cathie Wood Positionen verkaufen?

Seiner Einschätzung nach könnte diese Entwicklung Wood dazu zwingen, sich von einigen Positionen in ihrem ETF zu trennen. Denn insbesondere wachstumsstarke Techaktien wie Tesla und Zoom hatten 2020 dafür gesorgt, dass der ETF eine erfolgreiche Performance aufs Parkett legte. Doch die zunehmende wirtschaftliche Erholung und auch der Nachholbedarf bei vielen konjunktursensitiven Titeln könnte dafür sorgen, dass Value-Aktien Wachstumstitel outperformen werden. "Aktuell erleben wir eine dramatische Underperformance von Value-Aktien, die gerade ihren schlechtesten Monat im Vergleich zu Growth-Aktien seit zwei Jahrzehnten erlebt haben", schrieb der Analyst.

Anlegern zum Shorten geraten

Vor dem Hintergrund, dass er erwarte, dass es zu einer Umschichtung kommen werde und Value-Titel angesichts einer Wirtschaftserholung die bessere Entwicklung hinlegen dürfte, riet Quigg zu Wetten gegen den ETF.

Anleger sollten erwägen, mit Optionen gegen den Fonds zu wetten. Konkret lautet die Empfehlung des Experten, "ARKK-Strike-Puts für Oktober im Wert von 105 USD […] zu kaufen, um von der impliziten Volatilität zu profitieren", die nahe einem Jahrestief liege. Und das "trotz des Potenzials für Aktien, in eine breitere Kapitulationsphase einzutreten", so Quigg weiter.

Redaktion finanzen.net

Öl-Analyst: Darum werden die Ölpreise nicht auf 100 Dollar pro Barrel klettern .
Nachdem die Ölpreise zuletzt mehrjährige Höchststände erreichten, meldeten sich Stimmen, dass bald sogar die Marke von 100 Dollar erreicht werden könnte. Doch Öl-Analyst Osama Rizvi hält dies für unwahrscheinlich und rät vielmehr dazu, die zahlreichen bearishen Argumente nicht aus dem Blick zu verlieren. © Bereitgestellt von Finanzen.

usr: 0
Das ist interessant!