Finanzen: Französische U-Boote für Australien - PressFrom - Deutschland

FinanzenFranzösische U-Boote für Australien

23:20  11 februar  2019
23:20  11 februar  2019 Quelle:   dw.com

Französische Polizei nimmt «Gelbwesten»-Anführer fest

Französische Polizei nimmt «Gelbwesten»-Anführer fest Französische Polizei nimmt «Gelbwesten»-Anführer fest

Auf Boote .de finden Sie gebrauchte Motorboote, Segelboote und Kleinboote in allen Preisklassen. Falls Sie Ihr Boot verkaufen möchten, können Sie privat oder gewerblich auf Boote .de inserieren. Bei Fragen oder Problemen zur Anzeigenaufgabe steht Ihnen unser Support jederzeit zur Verfügung.

Es hätte der Megadeal schlechthin mit Australien werden sollen: zwölf U - Boote für etwa 35 Milliarden Euro. Doch die Regierung in Canberra wählte schließlich den staatlichen französischen Schiffbaukonzern DCNS als bevorzugten Partner, wie Premierminister Malcolm Turnbull mitteilte.

Rund 31 Milliarden Euro kostet Australiens Steuerzahler die Bestellung von zwölf U-Booten von der französischen Naval Group. Um den Auftrag hatte sich unter anderem auch ThyssenKrupp bemüht.

Französische U-Boote für Australien © picture-alliance/dpa/DCNS Group Provided by Deutsche Welle

Bei der Vertragsunterzeichnung in der australischen Hauptstadt Canberra bezeichnete Premierminister Scott Morrison die Bestellung der zwölf Kriegsschiffe als "sehr kühnen Plan und als wichtigen Teil von Australiens größter Friedensinvestition in die Verteidigung".

Die Bestellung mit einem Gesamtwert von umgerechnet rund 31 Milliarden Euro ist das größte Rüstungsgeschäft in der Geschichte des Landes. Mit der neuen Flotte will Australien seine strategischen und wirtschaftlichen Interessen in der Asien-Pazifik-Region, die durch China und die USA dominiert wird, absichern.

Honda Australien feiert mit Gold-Modellen

Honda Australien feiert mit Gold-Modellen Seit 50 Jahren ist der japanische Honda-Konzern in Australien am Start. Jetzt feiern die Japaner dieses Jubiläum mit goldenen Sondermodellen vom Motorrad, übers Auto bis hin zum Rasenmäher. 9/10 BILDERN © Foto: Honda Seit 50 Jahren ist der japanische Honda-Konzern in Australien am Start. 10/10 BILDERN © Foto: Honda Hier das komplette Gold-Angebot im Überblick. 10/10 BILDERN Am 4. Februar 1969 eröffnete Honda seinen Geschäftsbetrieb in Australien.

Ein vom Konzern DCNS geführte französische Konsortium hat bei einer Ausschreibung zum Bau von zwölf U - Booten für die Königliche Marine Australiens gewonnen. Die U - Boote würden für umgerechnet 38 Milliarden US-Dollar in der staatlichen Werft ASC in Adelaide gebaut

Australien hat sich für die Modernisierung seiner U - Boot -Flotte gegen das deutsche Unternehmen ThyssenKrupp entschieden. Die Australier wollen ihre Flotte mit U - Booten in der Größe von 4.000 Tonnen modernisieren. Der französische Staatskonzern bietet eine diesel- und elektrisch betriebene

Die Naval Group, die bei den ersten Verhandlungen noch unter dem Namen DCNS firmierte, hatte den Zuschlag für den Bau der U-Boote 2016 erhalten und sich damit gegen den deutschen Konkurrenten ThyssenKrupp und japanische Unternehmen durchgesetzt. Das erste U-Boot soll Anfang der 2030er-Jahre ausgeliefert werden, das letzte zirka 2050.

Frankreichs Verteidigungsministerin Florence Parly bezeichnete das Rüstungsgeschäft als Zeichen des "Vertrauens" zwischen beiden Ländern. Gebaut werden sollen die U-Boote in Australien.

Mehr auf MSN

Lesen Sie auch:

Erschreckende Vernichtungskraft: China testet Kriegsschiff mit neuartiger Superwaffe

Australische Polizei entdeckt 1,7 Tonnen Crystal Meth

Australische Polizei entdeckt 1,7 Tonnen Crystal Meth Australische Polizei entdeckt 1,7 Tonnen Crystal Meth

Australien will neue U - Boote haben. Dafür wird das Land eine zweistellige Milliardensumme ausgeben. Nutznießer ist Frankreich. Bei einer Zeremonie in Canberra bezeichnete Premierminister Scott Morrison die Bestellung von zwölf U - Booten beim französischen Rüstungskonzern Naval

Der französische Staatskonzern DCNS machte der australischen Regierung ein günstigeres Es ist ein extrem lukrativer Auftrag: Australien bestellt zwölf U - Boote – für 35 Milliarden Euro. Boot aus 350.000 Bauteilen. Die Australier forderten, dass die Schlüsselelektronik und Software für den

Finanzkriminalität: EU will Saudi-Arabien auf Geldwäsche-Liste setzen – doch es gibt Widerstand

Massive Investitionen

In den vergangenen Jahren hat Australien kontinuierlich sein militärisches Engagement in der Asien-Pazifik-Region ausgebaut. So wurden mehr als 200 Milliarden Dollar in die Verteidigung investiert. Mit dem Geld wurden unter anderem sechs Langstrecken-Spionagedrohnen aus den USA, zwölf Seepatrouillenschiffe und mehr als 200 Panzer aus deutscher Produktion sowie neun Marinefregatten aus Großbritannien bestellt.

Auch künftig will der Inselstaat seine Armee weiter ausbauen. So hat sich Australien verpflichtet, bis 2021 jährlich zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Verteidigung auszugeben.

cgn/ww (afp, dpae, rtr)

Star-Designer Karl Lagerfeld stirbt mit 85 Jahren.
Star-Designer Karl Lagerfeld stirbt mit 85 Jahren

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!