Kultur & Showbiz: Michael Jackson: Jetzt will auch Aaron Carter auspacken - PressFrom - Deutschland

Kultur & ShowbizMichael Jackson: Jetzt will auch Aaron Carter auspacken

14:25  18 april  2019
14:25  18 april  2019 Quelle:   gala.de

Macaulay Culkin macht Witze über Jacksons Missbrauch-Skandal

Macaulay Culkin macht Witze über Jacksons Missbrauch-Skandal Schauspieler Macaulay Culkin (38, ‘Kevin allein zu Haus’) war eng mit Michael Jackson (†50, 'Thriller') bis zu dessen Tod befreundet. Der geriet allerdings in den vergangenen Wochen durch die Dokumentation ‘Leaving Neverland’ erneut in die Negativschlagzeilen, da ihm James Safechuck und Wade Robson sexuellen Missbrauch vorwerfen. Das hat Macaulay stets bestritten. Nicht nur habe Michael ihn nie auch nur unsittlich berührt, er glaube auch an die Unschuld seines Idols.

Aaron Carter stellte sich bisher immer hinter Michael Jackson . Wann immer Aaron Carter auf seinen alten Freund angesprochen wurde, ließ dieser nur Gutes über ihn verlauten. Auch nach der Veröffentlichung der Dokumentation und der wieder aufkeimenden Diskussion über den möglichen

Die Ankündigung ist explosiv: Aaron Carter (31) hat mitgeteilt, er wolle nun doch die ganze Wahrheit über seine Zeit mit dem 2009 verstorbenen Popstar

Michael Jackson: Jetzt will auch Aaron Carter auspacken © Splashnews.com/Getty Images

Aaron Carter will mit neuen Infos zu Michael Jackson und einem möglichen Missbrauch an die Öffentlichkeit gehen – und verwirrt mit widersprüchlichen Aussagen

Michael Jackson, †50, sieht sich nach der aufsehenerregenden Dokumentation "Leaving Neverland" weiterhin Anschuldigungen ausgesetzt, die ihm sexuelle Übergriffe an Minderjährigen unterstellen. Obwohl Aaron Carter, 31, der in seiner Kindheit selbst viel Zeit auf Jacksons "Neverland Ranch" verbrachte, dem Sänger bisher immer beistand und ihn verteidigte, will der 31-Jährige nun neue Details aus seiner Zeit mit Jacko preisgeben – und die scheinen eher in Richtung Anklage zu gehen. Oder ist das Ganze nur ein perfider PR-Plan?

Michael Jackson: Keine Änderung in der "Rock and Roll Hall of Fame"

Michael Jackson: Keine Änderung in der Die Michael-Jackson-Ausstellung in der "Rock and Roll Hall of Fame" soll nicht geändert werden. Das erklären die Betreiber der Ruhmeshalle in einem Statement. Mit der Doku "Leaving Neverland" geriet das Andenken des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson (1958-2009), erneut gehörig ins Wanken. Doch trotz der Diskussionen, die der Film auslöste, hält die "Rock and Roll Hall of Fame" an dem US-Star fest. Das Museum in Cleveland wird die Ausstellung, die zu Ehren der Band The Jackson Five (1964-1989) von Michael Jackson selbst eingeweiht worden war, nicht verändern.

Obwohl Aaron Carter , 31, der in seiner Kindheit selbst viel Zeit auf Jacksons "Neverland Ranch" verbrachte, dem Sänger bisher immer beistand und ihn verteidigte, will der 31-Jährige nun neue Details aus seiner Zeit mit Jacko preisgeben Aaron Carter will über Zeit mit Michael Jackson auspacken .

Aaron Carter und Michael Jackson waren vor Jahren gut befreundet. Nach der Schock-Doku "Leaving Neverland" will auch der Sänger nun über den King of Pop

Aaron Carter stellte sich bisher immer hinter Michael Jackson

Wann immer Aaron Carter auf seinen alten Freund angesprochen wurde, ließ dieser nur Gutes über ihn verlauten. Auch nach der Veröffentlichung der Dokumentation und der wieder aufkeimenden Diskussion über den möglichen Missbrauch blieb Aaron Carter standhaft und bekräftigte in einem Interview mit dem amerikanischen Medienunternehmen "TMZ", er habe nie etwas Vergleichbares erlebt. Er habe in den Jahren, in denen er häufiger zu Gast auf Neverland war, auch immer mal wieder bei Michael Jackson im Bett geschlafen. Übergriffe habe es aber nie gegeben. Das war vor rund einem Monat.

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Britney Spears: Posting ihrer Mutter ruft Besorgnis hervor

Michael Jacksons Todesursache: Daran starb der King of Pop wirklich

Michael Jacksons Todesursache: Daran starb der King of Pop wirklich Michael Jackson starb am 25. Juni 2009 in Los Angeles im Alter von 50 Jahren. Seither ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien um den Tod des King of Pop. Neben der skurrilen Annahme, er wäre noch am Leben, vermuten einige Fans, dass er ermordet wurde. Wir zeigen euch, wie Michael Jackson wirklich ums Leben gekommen ist. Michael Jackson (†50) ist der erfolgreichste Entertainer aller Zeiten. Als King of Pop begeisterte der Künstler Jahrzehnte die Massen. Michael Jacksons Tod im Jahr 2009 gehört zu den tragischsten Todesfällen der Promis. Michael Jackson: So starb der King of Pop wirklichBis heute ist der King of Pop unvergessen.

Verwendete Quellen: Instagram. Erfahren Sie mehr: Michael Jackson : Jetzt will auch Aaron Carter auspacken . Michael Jackson : Ein Freund macht unglaubliche Enthüllungen! Paris Jackson : Sie verteidigt ihren Vater gegen Missbrauchsvorwürfe.

Aaaron Carter bestritt stets von Michael Jackson missbraucht worden zu sein. Doch nun scheint Aaron offenbar doch etwas ganz anderes enthüllen zu Die Ankündigung ist explosiv: Aaron Carter hat mitgeteilt, er wolle nun doch die ganze Wahrheit über seine Zeit mit Michael Jackson erzählen.

"One Direction"-Star: Erstes Statement nach schwerem Schicksalsschlag

Royales Baby: Spekulationen um Geburtstermin

Der Sänger macht eine 180°-Wende

Ebenfalls "TMZ" traf den Sänger nun am Flughafen in Los Angeles und dort klangen die Aussagen Carters so ganz anders und wollten nicht recht ins Bild passen. "Um ehrlich zu sein: Nachdem ich sah, wie alle dieses Storys enthüllt wurden, war ich etwas aggressiv, als ich darüber sprach. Jeder hat eben seine eigene Geschichte und jeder hat seine eigene Situation. In Bezug auf diese Situation habe auch ich meine eigenen Erfahrungen mit Michael. Also werde ich auch darüber sprechen. In der Zukunft."

Wenig verwunderlich: Der Reporter scheint mehr als überrascht von dieser deutungsschwangeren Aussage und fragt nach, ob der Bruder von Backstreet Boy Nick Carter, 39, damit einen Missbrauch meint. Die Antwort Carters bleibt schwammig: "Da musst du schon abwarten, bis ich darüber rede." Allerdings wird es noch skurriler. Denn der Sänger schießt hinterher: "Ich werde dennoch immer hinter ihm stehen. Auch wenn es um etwas nicht so Schmeichelhaftes geht. Aber ich werde meine Wahrheit sagen."

Cristiano Ronaldo: Darum hat er keine Tattoos

Cristiano Ronaldo: Darum hat er keine Tattoos Hat Cristiano Ronaldo Tattoos? Die meisten großen Fußballer sind schließlich meist sogar großzügig mit Tinte auf der Haut geschmückt. Doch der Portugal-Stürmer nicht. Hier gibt es den Grund, weshalb Cristiano Ronaldo keine Tattoos hat. Auch ohne Tattoos ist Cristiano Ronaldo ist derzeit ohne Zweifel einer der besten Fußballspieler der Welt. Sein Mangel an permanenten Körperschmuck unterscheidet ihn dabei aber stark von den anderen heißen Fußballspielern der WM 2018. Das interessiert MSN-Leser heute auch: Bonnie Strange: Zu 10.00€ Schmerzensgeld verurteilt Queen Elizabeth II.

Aaron Carter ist wütend wegen den Anschuldigungen gegen Michael Jackson . Deshalb will Aaron Carter auch nicht, dass sein Name in diesem Zusammenhang fällt. "Ich bin der Falsche für sowas. Ihr könnt froh sein, dass ich etwas zu verlieren habe, sonst würde ich euch nämlich eine reinhauen.

Aaron Carter stellte sich bisher immer hinter Michael Jackson . Wann immer Aaron Carter auf seinen alten Freund angesprochen wurde, ließ dieser nur Gutes über ihn verlauten. Auch nach der Veröffentlichung der Dokumentation und der wieder aufkeimenden Diskussion über den möglichen

Schlechte PR oder ernsthafte Enthüllungen?

Doch was steckt hinter diesen Aussagen? Es wirkt ein bisschen wie eine ganz schlechte PR-Kampagne, um ein großes Interview oder gar ein (Enthüllungs-)Buch zu promoten. Warum diese vagen Andeutungen? Und warum richtet sich Aaron Carter noch an die Familie von Michael, indem er sagt: "Ich liebe sie. Auch wenn ihnen möglicherweise nicht gefallen wird, was ich enthüllen werde." Geht es hier vielleicht gar nicht um einen Missbrauch, den Aaron Carter erleben musste, sondern vielmehr um etwas, das sich innerhalb der Jackson-Familie abgespielt hat?

Erfahren werden wir es wohl erst später – so wie es der 31-Jährige auch dem TMZ-Reporter erklärte. Bis dahin dürften die Spekulationen aber wohl weitergehen, möglicherweise völlig "umsonst". Verwendete Quellen: TMZ

Erfahren Sie mehr:

Michael Jackson: Trauerfeier in Gary, Indiana

Paris Jackson: Traurige Worte zum Geburtstag ihres Vaters

Paris Jackson: Zusammenbruch nach neuer Michael-Jackson-Doku

Weiterlesen

Michael Jackson (✝): Jetzt packt sein Bodyguard aus.
Nach den erneuten Missbrauchsvorwürfen gegen Michael Jackson will nun der Ex-Bodyguard das wahre Privatleben des "King of Pop" enthüllen Die schwerwiegenden Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson, ✝50, sind nach der Enthüllungsdokumentation "Leaving Netherland" wieder lauter geworden. Nun meldet sich der Bodyguard des verstorbenen Weltstars zu Wort.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 6
Das ist interessant!