Kultur & ShowbizPrinz William spricht über Trauer

12:15  27 april  2019
12:15  27 april  2019 Quelle:   msn.com

Prinz William als Edel-Praktikant beim Geheimdienst

Prinz William als Edel-Praktikant beim Geheimdienst London. Agent im Auftrag Ihrer Majestät: Prinz William hat drei Wochen als eine Art Edel-Praktikant bei den britischen Geheimdiensten verbracht. Der Royal sprach von einer wichtigen Lektion.

Prinz William spricht über Trauer © Bereitgestellt von Bang Showbiz

Prinz William spricht in der Christchurch-Moschee über Trauer.

Der 36-jährige Royal reflektierte die Trauer, die er nach dem Tod seiner Mutter Diana im Jahr 1997 empfand, während einer emotionalen Rede in der neuseeländischen Al Noor-Moschee, in der im März 50 Menschen einem Attentäter zum Opfer fielen. William erklärte: "Ich selbst habe Gründe, über Trauer, plötzlichen Schmerz und Verlust in meinem Leben zu reflektieren. Und in meiner Rolle habe ich die Trauer anderer in tragischen Momenten oft von Nahem gesehen, so wie heute. Was mir klar geworden ist, ist, dass Trauer unsere Perspektive aufs Leben ändern kann. Man vergisst niemals den Schock, die Traurigkeit und den Schmerz."

Prinz William: Verpasst er die Geburt von Baby-Sussex?

Prinz William: Verpasst er die Geburt von Baby-Sussex? Die Royal-Fans auf der ganzen Welt fiebern der Geburt des ersten Kindes von Herzogin Meghan und Prinz Harry schon sehnsüchtig entgegen. Ein Royal könnte die Geburt des kleinen Baby-Sussex allerdings verpassen. Prinz William reist nämlich bald nach Neuseeland. Inzwischen kann es jederzeit so weit sein. Herzogin Meghan (37) befindet sich in den letzten Zügen ihrer Schwangerschaft. Das Baby von Meghan und Prinz Harry (34) soll Ende April oder Anfang Mai zur Welt kommen, wie die werdende Mutter bereits verriet.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Das gab es noch nie: Meghans Baby wird US-Bürgerschaft haben

Kürzer als üblich: So lange will Meghan in Elternzeit gehen

Prinz Frederik: "Es ist eine furchtbare Tragödie"

Trotzdem, so der Prinz, müsse Trauer nicht lebensbestimmend werden. Er fuhr fort: "Aber ich glaube nicht, dass die Trauer einen selbst ändert. Trauer - wenn man sie lässt - wird zeigen, wer du wirklich bist. Sie kann dir Tiefen zeigen, die du vorher nicht kanntest. Die Schwere der Trauer kann die Blase der Selbstgefälligkeit in deinem Leben platzen lassen und dir helfen, den Werten in deinem Leben gerecht zu werden. Genau das ist hier in Christchurch am 15. März passiert."

Weiterlesen

Rita Ora ist von Beyonce inspiriert.
Der Star neue Live Show ist von Beyonce inspiriert.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!