Kultur & Showbiz: Und morgen sind sie tot - - PressFrom - Deutschland

Kultur & ShowbizUnd morgen sind sie tot

15:43  06 mai  2019
15:43  06 mai  2019 Quelle:   20min.ch

Viele Einschränkungen: WDR kämpfte am Morgen mit massiven Schwierigkeiten

Viele Einschränkungen: WDR kämpfte am Morgen mit massiven Schwierigkeiten Der Sender hat mit technischen Problemen zu kämpfen.

Und morgen Mittag bin ich tot ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2013, der das Thema Sterbehilfe/begleiteter Suizid bei Ihr Alltag wird bestimmt durch Tabletteneinnahme und das Tragen eines Sauerstoffgeräts -- nicht gerade das Leben, das man sich als junge Erwachsene vorstellt.

Dazu müssen sie nicht nur kluge Fragen stellen, sondern auch sich selbst den Fragen der Patienten. Ein Vorgang, der in der Praxis zu selten und zu spät zu beobachten ist. Jedenfalls hat das die Befragung der Studienteilnehmer so ergeben. Von insgesamt elf Punkten, die zu den diesbezüglichen

In «The Society» wachen Teenager plötzlich in einer anderen Dimension auf. Ohne Erwachsene. Was als grosse Party beginnt, endet im Horrortrip.

Kommt hier der nächste Netflix-Hit? Mit «The Society» hofft der Streaming-Dienst auf einen ähnlich grossen Erfolg wie «13 Reasons Why» und «Riverdale». Wir kennen fünf Gründe, warum «The Society» funktionieren wird.

Die Story ist spannend

Die Jugendlichen einer wohlhabenden Kleinstadt im amerikanischen Neu-England wachen eines Tages in einem Paralluniversum auf. Sie sind in einer exakten Kopie ihres Städtchens, mit einem wichtigen Unterschied: Alle Erwachsenen sind spurlos verschwunden. Zu Beginn geniessen die Teenager ihre grenzenlose Freiheit, doch schon bald stellt sich Katerstimmung ein.

Brandstiftung: Kita am Müggelsee brennt ab

Brandstiftung: Kita am Müggelsee brennt ab Die Kindertagesstätte war bei Kinder und Eltern in Köpenick sehr beliebt

Ihr Alltag wird bestimmt durch Tabletteneinnahme und das Tragen eines Sauerstoffgeräts -- nicht gerade das Leben, das man sich als junge Erwachsene vorstellt. Lea entschließt sich schließlich, nach Zürich zu gehen, um dort einen tödlichen Medikamenten-Cocktail zu erhalten.

Und morgen Mittag bin ich tot ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2013, der das Thema Sterbehilfe/begleiteter Suizid bei Schwerstkranken thematisiert. Er wurde in Koproduktion u. a. mit dem Sendern SWR und arte erstellt und kam am 13. Februar 2014 in die deutschen Kinos.

Die Serie stellt wichtige Fragen

«The Society» ist nicht bloss ein spannendes Mystery-Drama, sondern regt auch zum Denken an. Was passiert, wenn wir grenzenlos frei sind? Wer macht die Regeln? Wie schützen wir uns voreinander, wer schützt die Schwächsten unter uns? Und wem gehören die Dinge um uns herum?

Die Macher kennen den Erfolg

Hinter dem Projekt steht Chris Keyser, der die 90er-Kultserie «Party of Five» erfunden hat. Als Regisseur und Produzent ist Marc Webb mit an Bord, der Regisseur von «The Amazing Spiderman». Beide kennen sich mit Teens, die Aussenseiter sind, bestens aus.

Girl Power ist hier mehr als ein Schlagwort

Die Serie ist eine moderne Adaption des Romans «Herr der Fliegen». Im Roman stranden Jungs zwischen sechs und 12 Jahren auf einer einsamen Insel und müssen dort soziale Strukturen schaffen.

Bundeswehrmaschine nach Madeira gestartet

Bundeswehrmaschine nach Madeira gestartet Eine Bundeswehrmaschine ist am Samstag nach Madeira gestartet, um die bei dem schweren Busunglück verletzten deutschen Urlauber nach Deutschland zurückzubringen. Der MedEvac-Airbus startete am Morgen vom Flughafen Köln-Wahn, wie die Luftwaffe mitteilte. Er soll nach der Landung in der Inselhauptstadt Funchal Verletzte des Busunglücks aufnehmen und dann zurück nach Deutschland fliegen. Auf Madeira wurden am Freitag noch 16 Verletzte im Krankenhaus behandelt, darunter 14 Deutsche. MSN-Leser interessieren sich auch für: Kinder gefoltert: Eltern müssen Jahrzehnte in Haft Ber,lin - Schönefeld: Regierungsjet soll die Landebahn verfehlt haben Busunglück: Erst ein Knall,

Die einzige Möglichkeit, ihr Leben bis ans Ende selbst zu bestimmen, sieht Lea in einer Reise in die Schweiz und der dort möglichen Inanspruchnahme von Sterbehilfe. Leas Entschluss steht fest: per SMS ruft sie ihre Schwester Rita, die Oma Maria und auch ihre Mutter Hannah zu sich nach Zürich

Kinostart 13.02.2014 Inhalt: Lea (Liv Lisa Fries) ist 22 Jahre alt und hat nicht mehr viel Zeit zu leben. Sie leidet an der unheilbaren Krankheit

Im Unterschied zum Roman sind die Mädchen hier diejenigen, die das Kommando übernehmen. Wenn sich die Mädchen versammeln, sagt Anführerin Cassandra: «Wenn wir nichts unternehmen, wird das männliche Testosteron unser Ende sein.» Das ist sehr zeitgemäss.

Die nächsten Stars sind mit dabei

In «The Society» sind wenig bekannnte Gesichter dabei – die Serie soll der Star sein. Das wird sich jetzt natürlich ändern. In den Hauptrollen spielen Rachel Keller aus «Legion» und Kathryn Newton aus «Big Little Lies», die demnächst mit «Pokémon Detective Pikachu» im Kino zu sehen sein wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

«The Society» startet am 10. Mai auf Netflix. (cat)

Weiterlesen

Hübscher Neuzugang: „Guten Morgen Deutschland“-Fans dürfen sich ab Juni auf ihn freuen.
Er hat schon Fernseherfahrung.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!