Kultur & Showbiz: Meghan Markle und Matt Cardle: Fast hätte Meghan Markle diesen heißen Briten gedatet - - PressFrom - Deutschland

Kultur & ShowbizMeghan Markle und Matt Cardle: Fast hätte Meghan Markle diesen heißen Briten gedatet

14:40  22 mai  2019
14:40  22 mai  2019 Quelle:   cosmopolitan.de

Nach Geburt: Umzug von Meghan Markle & Prinz Harry nach Afrika?

Nach Geburt: Umzug von Meghan Markle & Prinz Harry nach Afrika? Lange kann es nicht mehr dauern, bis das Kind von Meghan Markle und Prinz Harry auf der Welt ist. Vielleicht ist der Nachwuchs sogar schon längst da. So genau weiß das niemand, denn die Herzogin und ihr Gemahl haben sich dazu entschieden, mit der 40-jährigen Tradition zu brechen, ihr Baby NICHT im St. Mary's Hospital zu gebären und vor dem Lindo-Flügel der Weltgemeinschaft zu präsentieren.

Meghan Markle und Matt Cardle: Fast hätte Meghan Markle diesen heißen Briten gedatet © Getty Foto: David M. Benett/Dave Benett/Getty Images

Einige Monate bevor Meghan ihren Prinz Harry, Vater ihres neugeborenen Sohnes Archie, kennenlernte, flirtete sie bereits mit einem anderen Briten....​

Es hätte alles so anders kommen können. Keine royale Traumhochzeit, kein Baby Archie, keine verliebten Blicke zwischen Meghan Markle und Prinz Harry....

Das interessiert andere MSN-Leser:

Herzogin Meghan: Berechnender Liebes-Plan?

Prinz Louis: Erste Schritte in der Öffentlichkeit

Prinz William: "Schmerz wie kein anderer"

Meghans Beuteschema

Nach der Scheidung von Schauspieler und Produzent Trevor Engelson 2013 ging Meghan nach London. Laut der britischen Sun soll sie dort nach einem britischen Mann gesucht und auch welche gefunden haben... So soll Fußballer Ashley Cole an der hübschen Brünetten interessiert gewesen sein, ebenso wie der attraktive "X-Faktor“-Gewinner Matt Cardle.

Meghan Markle: Baby kommt | Krankenwagen gesichtet

Meghan Markle: Baby kommt | Krankenwagen gesichtet Seit Tagen warten Royal-Fans gespannt auf das erste Kind von Meghan Markle und Prinz Harry. Nachdem bereits spekuliert wurde, ob das Baby vielleicht schon längst auf der Welt ist und nur geheim gehalten wurde, scheint nun festzustehen: Meghan Markle liegt zu dieser Stunde in den Wehen - die Geburt des Sprösslings steht also kurz bevor! Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser: Hannelore Elsner (†76): Neue Details zur Beerdigung Nach Alkohol-Fahrt und Unfall: Cheyenne Ochsenknecht verliert Führerschein Helene Fischer & Florian Silbereisen: Diese Aussage wirft ein anderes Licht auf ihre Trennung Meghan Markle: Bab

Meghan Markle und Matt Cardle

2015 fing die Flirterei zwischen den beiden an. Matt folgte Meghan auf Instagram - er kannte sie aus der Serie "Suits". Als sie ihm zurück folgte und ihm auch noch eine private Nachricht schrieb, konnte er es kaum glauben. Ein Insider verriet der Sun, sie habe ihm gestanden, dass sie ein großer Fan seiner Musik sei. Nachdem die Beiden ein wenig hin und her geschrieben hatten, stand ein Treffen wohl kurz bevor. Doch Matt lernte seine jetzige Freundin Amber Hernaman kennen. Zum Treffen zwischen Matt und Meghan kam es dann nicht mehr.

Ende gut, alles gut

Aus dem Treffen der beiden wurde nichts und so konnte Meghan ihren Prinz Harry kennenlernen. Was daraus wurde, haben wir alle verfolgen können. Von der ersten öffentlichen Liebeserklärung 2016, über die Verkündung der Verlobung und der traumhaften, royalen Hochzeit bis zur Geburt des neuesten Royals, ihres Söhnchens Archie. Bei dem Liebesglück sind die Männer, die man nicht gekriegt hat, doch schnell vergessen!

Herzogin Meghan: Krankenwagen mit Eskorte in Windsor gesichtet – geht es jetzt los?

Herzogin Meghan: Krankenwagen mit Eskorte in Windsor gesichtet – geht es jetzt los? Medienberichten zufolge wurde ein Krankenwagen mit Polizeieskorte am Frogmore Cottage gesichtet - liegt Herzogin Meghan jetzt in den Wehen? Ist das DER Hinweis auf die baldige Geburt von Baby Sussex? Laut des britischen "Express" wurde ein Krankenwagen am Frogmore Cottage gesichtet.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Herzogin Meghan: Mit diesen prominenten Männern bandelte sie vor Prinz Harry an.
Ein Blick in die Dating-Historie von Herzogin Meghan vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry bringt zwei bekannte Gesichter zum Vorschein. Zwischen Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, ist es die große Liebe, keine Frage. Doch steckt von Seiten Meghans auch etwas Kalkül hinter der Beziehung? Ja, wenn man Fernsehmoderatorin Lizzie Cundy, die eine Weile mit Meghan befreundet war, glaubt. "Meghan sagte mir, sie wolle in einer englischen Reality-TV-Show mitmachen und sie wolle einen englischen Freund", behauptet sie in "Daily Mail". Am Ende bekam Meghan Markle viel mehr als das – doch von vorne.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!