Kultur & Showbiz Von diesen Prominenten mussten wir 2021 schon Abschied nehmen

13:45  01 november  2021
13:45  01 november  2021 Quelle:   swyrl.tv

Corona in Deutschland : Das Coronavirus dominiert seit Januar 2020 den Alltag in Deutschland – die Chronik

  Corona in Deutschland : Das Coronavirus dominiert seit Januar 2020 den Alltag in Deutschland – die Chronik Der Alltag wird für Geimpfte durch 2G- und 3G-Regeln immer leichter. Erste Lockerungen treten in Kraft. Die Zusammenfassung der aktuellen Lage und der Entscheidungen seit Ausbruch von Covid-19. © dpa Die Corona-Entwicklung und aktuelle Zahlen in Deutschland in der Zusammenfassung: Vom aktuellen Stand bis zum ersten Lockdown 2020. Weltweit steigt die Zahl der Infizierten - aber langsamer. In Deutschland werden zwar immer neue Ansteckungs- und Todesfälle durch das Coronavirus bekannt. Es gibt eine Art Rückkehr zur Normalität, aber nur mit Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln.

LL Cool J ist nach mehreren Anläufen endlich Mitglied der Rock 'n' Roll Hall of Fame. Zur Feier des Tages gab es einen Medley-Auftritt, unter anderem mit Eminem.

LL Cool J live während der 36. Rock 'n' Roll Hall of Fame Zeremonie. © Bereitgestellt von www.musikexpress.de LL Cool J live während der 36. Rock 'n' Roll Hall of Fame Zeremonie.

LL Cool J ist nach mehreren Anläufen endlich Mitglied der Rock 'n' Roll Hall of Fame. Zur Feier des Tages gab es einen Medley-Auftritt, unter anderem mit Eminem.

LL Cool J feierte am Sonntagabend (31. Oktober 2021) seine Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame mit einem Medley seiner bekanntesten Songs. Dazu kam ein Überraschungsauftritt von Eminem bei „Rock The Bells“.

"Akute Fuß-OP": Patricia Kelly muss Konzerte verschieben

  Patricia Kelly muss Konzerte verschieben. "Grund dafür ist eine kurzfristige akute Fuß-OP von Patricia, die es ihr vorübergehend nicht möglich macht, auf die Bühne zu gehen", heißt es auf der Homepage."Mit großem Bedauern müssen wir Euch darüber informieren, dass wir die kommenden Konzerte in Saarbrücken, Bochum, Köln, Wiesbaden und Freiburg verschieben müssen", hatte ihr Team auf den Social-Media-Kanälen vor Kurzem vermeldet. Weiter hieß es: "Grund dafür ist eine kurzfristige akute Fuß-OP von Patricia, die es ihr vorübergehend nicht möglich macht, auf die Bühne zu gehen.

Eminem nicht das einzige Feature bei LL Cool J-Auftritt

Der Auftritt des Rappers begann mit „Rock Around the Clock“ und „Going Back to Cali“, bevor sich ihm Eminem für „Rock the Bells“ anschloss. Auch J-Lo gesellte sich für „All I Have“ auf die Bühne LL Cool Js, welcher das Set anschließend mit „I’m Bad“ und „Mama Said Knock You Out“ abschloss.

Zuvor wurde der Rapper nach mehreren erfolglosen Anläufen endlich mit dem begehrten Musical Excellence Award ausgezeichnet, der mit der Aufnahme in die Hall of Fame verbunden ist. Überreicht wurde ihm dieser von Dr. Dre, seit 2016 Mitglied der Ruhmeshalle als Teil von N.W.A.

Spider-Mans großer Abschied: 3 Gründe, warum No Way Home das neue Avengers: Endgame wird

  Spider-Mans großer Abschied: 3 Gründe, warum No Way Home das neue Avengers: Endgame wird No Way Home soll das Avengers: Endgame für Spider-Man werden. Wir haben 3 Gründe, warum Tom Hollands letzter Marvel-Auftritt dem großen Vorbild in nichts nachsteht. © Sony / Disney Spider-Mans großer Abschied: 3 Gründe, warum No Way Home das neue Avengers: Endgame wird "Es wird das Avengers: Endgame für Spider-Man", so beschreibt der Spider-Man: No Way Home-Regisseur sein kommendes Marvel-Abenteuer (via Empire). An anderer Stelle wäre das vielleicht leerer Hype, aber Tom Hollands Marvel-Abschied kann tatsächlich ebenso bombastisch, folgenschwer und tragisch werden wie der große MCU-Bruder.

Während seiner Dankesrede sagte er: „Ich möchte mich bei all den Leuten bedanken, die Jahr für Jahr dafür gestimmt haben, dass LL in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen wird. Viele Leute, denen ich erzählte, dass ich aufgenommen werde, sagten zu mir: Ist es nicht langsam an der Zeit?“. Seit 2010 wurde LL bereits 6 mal erfolglos nominiert.

Im Namen des Hip-Hop: LL Cool J dankt Rock ’n‘ Roll

„Was die Leute nicht wissen, ist, dass ich nicht an die Leute gedacht habe, die gegen mich gestimmt haben. Ich habe vielmehr an die Leute gedacht, die für mich gestimmt haben. Es war Liebe. Was ich fühlte, war: Wow, hier sind ein paar Leute, die ein Nein nicht akzeptieren werden. Sie sagen: Yo, dieser Typ muss hier rein, und wir werden so lange für ihn kämpfen, bis er hier drin ist. Also danke ich euch. Abgesehen davon natürlich Queens, Harlem, Uptown. Queens, ich liebe euch.

Er beendete seine Dankesrede mit den Worten: „Das Letzte, was ich hinzufügen möchte, ist: Rock and Roll, der Hip-Hop liebt dich. Wir leihen uns deine Beats. Wir sampeln sie. Wir verwandeln sie in Hits. Und wir wissen, woher wir kommen. Wir wissen, woher die Dinge kommen … wir lieben und schätzen dich.“

Wolfgang Schäuble: Immer zu seinen Bedingungen

  Wolfgang Schäuble: Immer zu seinen Bedingungen Zum Abschied als Bundestagspräsident will sich Wolfgang Schäuble nicht zu sehr rühren lassen. Wie sollte es anders sein: Er hat noch was zu sagen und bleibt eine Instanz. © Kay Nietfeld/​dpa Scharf, wenn es hilft: Wolfgang Schäuble Der Neuanfang beginnt mit einem Abschied. Seit 1972 sitzt Wolfgang Schäuble, 79, im Bundestag. Durch kaum einen Politiker geht die Republik so hindurch wie durch ihn, den am längsten amtierenden Bundestagsabgeordneten.

Später schrieb J auf Instagram, dass „diese Crew meine Einweihung zu etwas ganz Besonderem gemacht hat“. Dazu postete er ein Foto, dass ihn neben Eminem, Dre und J-Lo zeigt.

Ein Beitrag geteilt von LL COOL J (@llcoolj)

Ein Beitrag geteilt von LL COOL J (@llcoolj)

Barack Obama Teil der Hall of Fame-Show

Barack Obama und Dave Chapelle halfen derweil bei der Aufnahme Jay-Zs, während Taylor Swift einen Carole-King-Tribute-Auftritt hinlegte. Dabei trug sie Kings Song „Will You Love Me Tomorrow“ vor. Auch die Foo Fighters wurden geehrt und dabei von Paul McCartney eingeführt. Zur Feier des Tages spielte er gemeinsam mit der Band den Beatles-Song „Get Back“.

Artikel im Original lesen auf www.musikexpress.de

Tom Holland hat langsam genug von Spider-Man – und in No Way Home könnte er ein erschütterndes Opfer bringen .
Der kommende Spider-Man-Film könnte laut einer neuen Theorie schon den Abschied von Tom Holland bedeuten. Der Star selbst will die Rolle ebenfalls nicht mehr viel länger spielen. © Disney Tom Holland hat langsam genug von Spider-Man – und in No Way Home könnte er ein erschütterndes Opfer bringen Der nächste Spider-Man-Film im MCU dürfte nicht nur der größte Blockbuster des Comicfilm-Universums seit Avengers: Endgame werden. Durch verschiedene Aussagen wirkt es auch so, als würden wir mit Spider-Man: No Way Home den Abschied von Tom Holland in der Rolle des Superhelden erleben.

usr: 0
Das ist interessant!