Kultur & Showbiz„Man hat sie angelogen“: Britney Spears rechnet per Brief mit ihrer Vergangenheit ab

09:50  01 juni  2019
09:50  01 juni  2019 Quelle:   express.de

Britney Spears vor Gericht: Experte soll ihren Zustand einschätzen

Britney Spears vor Gericht: Experte soll ihren Zustand einschätzen Wie steht es um die geistige Gesundheit von Britney Spears? Wie amerikanische Medien nach einer Anhörung in Los Angeles berichten, soll ein Experte nun ein Gutachten erstellen. Mehr als elf Jahre ist es mittlerweile her, dass Britney Spears (37, "Toxic") im Februar 2008 in Los Angeles von einem Gericht entmündigt wurde. Seither verwaltet Vater Jamie Spears (66) das Vermögen des Mega-Stars. Nun stehen Spears und ihre Mutter vor Gericht, vermutlich geht es um genau diese Vormundschaft. Wie US-Medien übereinstimmend berichten, will Lynne Spears (64) Einsicht in die Krankenakte der Sängerin.

Weiter heißt es: „ Man hat sie angelogen und sie in eine Falle gelockt. Weiter stellt Britney Spears in ihrem Brief fest: „Seit diesem Jahr hat man Britney verboten, über die Dinge zu reden, die Die Menschen, die jetzt ihr Leben kontrollieren, haben in diesem Jahr 3 Millionen Dollar mit ihr verdient.

Man hat sie angelogen , und niemand wird gerne angelogen. Das ändert aber nichts an der rechtlichen und moralischen Lage. Nach einer gewissen Spielzeit ist ein Umtausch ausgeschlossen.

„Man hat sie angelogen“: Britney Spears rechnet per Brief mit ihrer Vergangenheit ab © Getty Images for GLAAD Jetzt ist ein Brief von Britney Spears aufgetaucht, in dem sie mit ihrem Ex und ihrem Vater abrechnet.

Ein neu aufgetauchter, selbst geschriebener Brief gibt einen Einblick, was dazu geführt hatte, dass Britney Spears (37) 2008 in eine geschlossene Anstalt zwangseingeliefert wurde.

Die Pop-Prinzessin behauptet, dass sie von ihrem Team kontrolliert und zum Schweigen gebracht wurde. Mit der Drohung, dass man ihr die Kinder wegnimmt.

Laut eines Insiders in der „Daily Mail“ hatte Spears den Brief 2009 geschrieben, um ihre Seite der Story zu zeigen: „Sie war sehr frustriert, was über sie geschrieben wurde und wollte endlich auch mal zu Wort kommen.“

Britney Spears' Manager packt aus: Wird sie jemals wieder auf der Bühne stehen?

Britney Spears' Manager packt aus: Wird sie jemals wieder auf der Bühne stehen? Britney Spears durchlebt aktuell die wohl schwerste Zeit ihres Lebens. Jetzt verriet Manager Larry Rudolph gegenüber "TMZ", dass das Karriereende des Pop-Stars nicht unwahrscheinlich ist Wegen psychischer Probleme hatte Britney Spears, 37, erst vor wenigen Wochen 30 Tage in einer Klinik verbracht. Auch nach Ende der Behandlung wirkt die "Slave For You"-Sängerin immer noch angeschlagen. Aus Gerichtsunterlagen, die "TMZ" vorliegen, geht hervor, dass Experten nun ein psychologischen Gutachten erstellen sollen. Und nicht nur Britneys Familie ist besorgt, sondern auch ihr Manager Larry Rudolph, 55.

«Sie haben uns nicht angelogen, aber man hat Sie angelogen », stellte Ulrich Giezendanner (SVP/AG) an die Adresse von Bundesrätin Doris Leuthard fest. Passwort erfolgreich gespeichert. Sie können sich nun im Artikel mit Ihrem neuen Passwort anmelden. Ein neues Passwort erstellen.

Sind Sie im MLM/NETwork Marketing tätig, kann ich Ihnen eines versprechen… Man hat sie angelogen ! Und doch stehen Sie heute mit Ihrem Geschäft an einem Punkt, an dem Ihnen trotz harter Arbeit nicht mehr geblieben ist… als Schulden, ein Lager mit unverkauften Produkten und eine

Britney Spears attackiert ihren Ex Kevin Federline

Britney schrieb in dritter Person und begann mit einer Attacke gegen ihren Ex-Mann Kevin Federline, den Vater ihrer beiden Söhne: „Er hat in einem Artikel gesagt, dass Britney sich von ihm scheiden lassen hat, weil ihre Anwälte sie dazu gezwungen haben. Sie hat ihn aber in Wirklichkeit in New York besucht, doch er wollte weder sie noch seine Kinder sehen. Jetzt versucht Kevin das unschuldige Opfer zu spielen. Er hat sie und die Babys verlassen. Sein größtes Problem war, dass er bereits nach dem Aufwachen morgens um 5 mit Marihuana angefangen hat. Doch keiner redet darüber, keiner kennt die Wahrheit“.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Heidi Klum: Wird sie "Sprachpanscher des Jahres"?

Nie wieder Bühne?: Jetzt meldet sich Britney Spears mit eindeutiger Botschaft

Nie wieder Bühne?: Jetzt meldet sich Britney Spears mit eindeutiger Botschaft Die Pop-Ikone ist ein Steh-auf-Männchen.

Pamela Anderson: Das war der Grund für ihre Scheidung mit Kid Rock

Influencerin Pamela Reif: Sie verrät ihr Erfolgsgeheimnis

Britney Spears will frei sein, doch ihr Vater macht einen Strich durch die Rechnung (hier lesen Sie mehr).

Spears schreibt dann über die Ereignisse, die dazu führten, dass man sie im Januar 2008 in die Klinik gebracht hatte. Federline war zu ihr in die Villa gekommen, um seine Söhne Preston (2) und Jayden (1) abzuholen.

Britney Spears soll sich mit ihrem Sohn im Bad eingeschlossen haben

Dazu hatte er vom Gericht das (Besuchs)-Recht bekommen. Doch Britney schloss sich mit Jayden im Badezimmer ein und weigerte sich, das Kind herauszurücken. Worauf Federline die Polizei rief.

Als die Cops nach dem Eintreffen bemerkten, dass die damals 26-Jährige unter dem Einfluss einer „unbekannten Substanz“ war, wurde sie auf eine Trage geschnallt und abtransportiert.

Offiziell: Robert Pattinson ist der neue Batman

Offiziell: Robert Pattinson ist der neue Batman In den letzten Wochen wurde viel spekuliert, doch nun ist es offiziell: Robert Pattinson ist der neue Batman!Robert Pattinson ist der neue BatmanWarner Bros. hat mit dem "Twilight"-Star Robert Pattinson einen Vertrag unterzeichnet, berichtet Variety. Pattinson wird die Rolle des dunklen Ritters schon in der neuesten Verfilmung "The Batman" verkörpern und ersetzt Ben Affleck. Matt Reeves "The Batman" kommt am 25. Juni 2021 in die US-amerikanischen Kinos. Nun, da der Hauptdarsteller gefunden wurde, wird die Produktion des Superhelden-Films voraussichtlich schon diesen Sommer beginnen.

Spears schreibt zu ihrem Horrortag: „Ihr Verhalten, bevor ihre Kinder ihr weggenommen wurden, weil sie sich im Badezimmer eingeschlossen hatte, war verständlich. Denn ein Freund hatte ihr gesagt, dass sie im Badezimmer bleiben sollte und dass die Cops wieder gehen würden. Man hat sie angelogen, es war eine Falle. Als man ihr dann die Kinder mit Gewalt abnahm, ist sie durchgedreht – so wie jede Mutter unter diesen Umständen es tun würde. Es wäre wirklich schön, wenn man die ganze Situation unvoreingenommen, aus einem neuen Blickwinkel, sehen würde.“

Britney Spears hat Angst um ihre Kinder

Britney lässt durchblicken, dass sie immer noch unter dem ständigen Druck steht, ihre Kinder verlieren zu können. Es ist eine deutliche Kritik an ihrem Vater Jamie, der als einer von zwei Vormunden eingesetzt wurde: „Es wird gedroht, dass mein Vormund jeder Zeit die Kids von mir nehmen könnte. Wie lange wird das noch so weitergehen? So lange Leute dafür bezahlt werden, bekomme ich meine Rechte nicht zurück.“

Spears fühlt sich ausgenutzt: „Britney hat ihrem Bruder zwei Millionen für ein Apartment gegeben. Ihre Mutter hat ein vier Millionen Dollar teures Anwesen in Louisiana bekommen. Und ihr Vater hat den besten Job im Showbusiness. Die Leute, die mich kontrollieren, haben dieses Jahr allein drei Millionen Dollar dadurch verdient. Britney ist eine Person, die viel gibt. Sie würde sich freuen, dafür endlich auch mal den gebührenden Respekt zu erhalten.“

Yvonne Catterfeld postet seltenes Familienfoto

Yvonne Catterfeld postet seltenes Familienfoto Eigentlich hält Sängerin Yvonne Catterfeld ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit heraus. Zum Vatertag macht die „The Voice of Germany“-Jurorin jedoch eine Ausnahme und postet ein süßes Bild ihrer Familie. Das Foto und Yvonnes Kommentar dazu seht ihr im Video. Am Donnerstag wurde in Deutschland der Vatertag gefeiert. Auch viele Promis posteten an diesem Tag zahlreiche Bilder, die sie mit ihren Vätern zeigen. Yvonne Catterfeld (39) wollte am Donnerstag ebenfalls einen besonderen Mann in ihrem Leben ehren, nämlich ihrem Freund Oliver Wnuk (43).

Laut des Insiders hat sich an Spears Situation in dieser Hinsicht bis heute nicht viel verändert: „Britney glaubt, dass andere weiterhin von ihr profitieren und sie deshalb kurz gehalten wird. Sie will einfach wieder mehr Kontrolle über ihr eigenes Leben bekommen.“

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Britney Spears: Ihr Vater will seine Vormundschaft erweitern.
Britney Spears (37) gibt ihren Fans und ihrer Familie regelmäßig Anlass zur Sorge. Erst im April verbrachte die Sängerin freiwillig einen Monat in der Psychiatrie, nachdem ihr der Gesundheitszustand ihres Vaters Jamie (66) zu schaffen gemacht hatte. Ausweitung der Vormundschaft Dieser ist allerdings auch Vormund für seine Tochter, und das schon seit über zehn Jahren, nachdem der Star einen sehr öffentlichen Zusammenbruch erlitten hatte. Diese Vormundschaft will Jamie Spears jetzt ausweiten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!