Kultur & Showbiz Ghostbusters Legacy: Wenn du eine Kult-Reihe zurückholst, dann bitte so [Anzeige]

10:50  18 november  2021
10:50  18 november  2021 Quelle:   msn.com

Graham Norton Show, um Harry Potter und Ghostbusters zu finden: Afterlife Stars

 Graham Norton Show, um Harry Potter und Ghostbusters zu finden: Afterlife Stars Die Graham Norton Show wird zwei geliebte Sterne übernatürlicher und magischer Filme sehen, die sich auf seinem roten Sofa zusammenstellen. © BBC Graham Norton Show, um Harry Potters Miriam Margolyes und Ghostbusters zu finden: Afterlife Star Paul Rudd. Nun in der 29. Serie wird die beliebte Talkshow, die von der irischen Moderatorin gehostet wird, Harry Potter -Schauspielerin Miriam Margolyes sowie Ghostbusters begrüßen: Afterlife 's Paul Rudd an die 5. November-Episode.

Ghostbusters: Legacy startet im Kino und setzt die Geschichte der Geisterjäger um Bill Murray fort. Die Rückkehr der Kultreihe ist sehr gut gelungen, weil sie Nostalgie als zentralen Antrieb nutzt.

Ghostbusters Legacy: Wenn du eine Kult-Reihe zurückholst, dann bitte so [Anzeige] © Sony Ghostbusters Legacy: Wenn du eine Kult-Reihe zurückholst, dann bitte so [Anzeige]

An wenige Kultfilmreihen sind derart viele Erwartungen, Erinnerungen und Gefühle geknüpft wie an Ghostbusters. 1984 kam der erste Teil der Horrorkomödie in die Kinos. Dan Aykroyd, Bill Murray, Ernie Hudson und Harold Ramis spielten einen Haufen erfolgloser Technerds, die in der Metropole New York auf Geisterjäger umschulen. Es folgte 6 Jahre später die ähnlich beliebte Fortsetzung Ghostbusters 2.

Ghostbusters Afterlife Erster Blick auf Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson Nach 32 Jahren

 Ghostbusters Afterlife Erster Blick auf Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson Nach 32 Jahren Ihr Browser unterstützt nicht dieses Video Ghostbusters und Ghostbusters II sind seit ihrer Veröffentlichung 1984 und 1989 total kult klassische Filme. Während sie 1989 veröffentlicht wurden. Während der Ghostbusters III: HELLBENT wurde geplant und dann in ein offizielles Videospiel umgewandelt, der ursprüngliche Guss wurde nicht zurückgegeben, mit Ausnahme von Cameos im Gender Swap-Neustart 2016.

Ghostbusters: Legacy ist eine direkte Fortsetzung der Kult-Reihe

Seit dieser Woche läuft Ghostbusters: Legacy in den deutschen Kinos, der anders als der umstrittene Reboot von Paul Feig aus dem Jahr 2016 als direktes Sequel der ersten zwei Filme funktioniert.

Schaut den deutschen Trailer zu Ghostbusters: Legacy

Der neue Ghostbusters trägt seine besondere Verantwortung schon im Titel: Legacy bedeutet übersetzt Erbe. Das Bedürfnis, seinem Vermächtnis gerecht zu werden, ist dem Film in jeder Szene anzumerken. Er schafft den schweren Spagat zwischen nostalgischem Denkmal und Weiterentwicklung der Reihe.

Die Handlung von Ghostbusters: Legacy geht voll in der Nostalgie auf

Legacy spielt in der Gegenwart, knapp dreißig Jahre nach dem zweiten Teil der Hauptreihe. Wir lernen die Nachfahren von Egon Spengler (Harold Ramis) kennen, einer der vier originalen Geisterjäger. Egons Tochter Callie (Carrie Coon) verbringt mit ihren zwei Kindern den Sommer in jenem Landhaus, in dem der Wissenschaftler seine letzten Jahre vor dem Tod verbrachte. Er verfolgte hier ein mysteriöses Projekt.

Ecto Cooler ist zurück für den neuen Ghostbusters 'T fallen bis Freitag, aber die Rezensionen rollen bereits ein. Es ist ein kniffliges Geschäft für Filmemacher. Sie möchten Ihre größten Anhänger nicht entfremden - aber gleichzeitig, wenn Sie die alten F

 Ecto Cooler ist zurück für den neuen Ghostbusters 'T fallen bis Freitag, aber die Rezensionen rollen bereits ein. Es ist ein kniffliges Geschäft für Filmemacher. Sie möchten Ihre größten Anhänger nicht entfremden - aber gleichzeitig, wenn Sie die alten F © Coca-Cola Zum ersten Mal wird Hi-C Ecto Cooler in 12-Unzen-Flaschen in diesem "Gedenkmin" verpackt. Dasselbe Natürlich kann man nicht für Hi-C Ecto Cooler gesagt werden, das Ghostbusters-thematische Zitrusfruchtgetränk , das Hi-C erst 1987 veröffentlicht hat. Fans können nicht zu einem Fruchtgetränk-Äquivalent von Netflix gehen, der es ihnen ermöglicht, dass sie ihre Lieblingsgetränke von Yore feuern können. Wenn Hi-C Ego Cooler von uns wegnimmt, ist es für ein gutes ...

Callie hegt einen tiefsitzenden Groll gegen ihren Vater und sperrt sich gegen die aufbrodelnden Erinnerungen. Ihre Kinder Phoebe (Mckenna Grace aus Young Sheldon) und Trevor (Finn Wolfhard aus Stranger Things) hingegen stürzen sich mit großer Neugier in die im Haus verteilten technischen Hinterlassenschaften des Erfinders. Sie erforschen auf eigene Faust die Geschichte ihres Großvaters, den sie nie richtig kennenlernten.

Die dritte Generation nimmt ihr Geisterjäger-Erbe an

Trevor und vor allem die hochintelligente Phoebe werden zu Archäolog:innen und Museumsführer:innen für das Publikum, das entweder selber in Erinnerungen schwelgt oder die Ghostbusters-Kultur zum ersten Mal entdeckt. Phoebe gräbt die alten Protonenstrahler und Geisterfallen aus, richtet sie weder her und testet sie natürlich mit großem Krawall. Trevor findet in der Garage das klapprige Geisterjäger-Mobil Ecto-1

und bringt es wieder in Schuss.

"Ghostbusters: Legacy": Geistreiche Unterhaltung für echte Fans

  Die Ghostbusters sind zurück. Dieses Mal geht die Jugend auf die Jagd nach dem Übernatürlichen. Lohnt sich die Kinokarte?Im Mittelpunkt des Films steht eine kleine Familie: die alleinerziehende Mutter Callie (Carrie Coon, 40), ihr 15-jähriger Sohn Trevor (Finn Wolfhard, 18) und ihre zwölfjährige Tochter Phoebe (Mckenna Grace, 15), die sich als Technik-Genie entpuppt. Nachdem sie aus ihrer Wohnung in Chicago fliegen, ziehen die drei auf eine heruntergekommene Farm in Oklahoma. Es war das Zuhause von Callies verstorbenem Vater, zu dem diese kein gutes Verhältnis hatte. Sein bekannter Name: Egon Spengler.

Die dritte Generation nimmt ihr Geisterjäger-Erbe an. Und natürlich gibt es in der Kleinstadt in Oklahoma ein paar Geister zu jagen. Gerade, wenn die Kinder die Handlung übernehmen, wird Legacy zu einem typischen, von Steven Spielberg geprägten Mystery-Abenteuer

wie Super 8 und Stranger Things. Diese Öffnung für eine neue Zuschauerschafft ist natürlich gewollt.

Denn alle Generationen sollen vom neuen Ghostbusters abgeholt werden: Die junge, aber auch die, die mit den ersten Filmen aufgewachsen ist.

Die absolute Hingabe an die alte Ghostbusters-Welt

Ghostbusters: Legacy ist eine Nostalgie-Bombe und sich dessen absolut bewusst, weshalb der Film Erinnerungen effektiv und elegant als Story-Elemente nutzen kann. Nostalgie verkommt nicht zum einfachen Effekt. Das liegt auch an den direkt Beteiligten. Legacy-Regisseur Jason Reitman (Juno) ist der Sohn des Original-Ghostbusters- Regisseurs Ivan Reitman. Dieser Film ist also noch mehr als jede andere Rückholungs-Aktion einer Kult-Reihe eine persönliche und überaus sentimentale Angelegenheit.

Reitman scheut nicht davor zurück, der Tragik ins Auge zu schauen, die einer Erinnerung an längst vergangene Zeiten innewohnt. Egon-Darsteller Harold Ramis verstarb vor 7 Jahren und Ghostbusters: Legacy nimmt den Verlust als emotionalen Antrieb in die Geschichte auf. Es ist schon länger bekannt, dass Reitmann es tatsächlich geschafft hat, Dan Aykroyd, Bill Murray und Ernie Hudson zurückzuholen.

Diese Reunion alter Recken mit einem Abwesenden in ihrer Mitte ist natürlich Fan-Service und sie hätte vielen anderen Filmen geschadet. In Ghostbusters: Legacy wirkt sie nicht nur natürlich, sondern innerhalb einer emotionalen Reise aus der Vergangenheit ist die Zukunft fast zwangsläufig.

Wann startet Ghostbusters: Legacy in den Kinos?

Ab dem 18. November 2021 läuft Ghostbusters: Legacy in den deutschen Kinos.

Was erwartet ihr von dem neuen Teil der Reihe?

Kinocharts: "Ghostbusters: Legacy" stößt Marvel vom Thron .
In der Vorwoche stand „Eternals“ in den USA noch an der Spitze der Kinocharts, nun hat der neue „Ghostbusters“ die Führung übernommen. „Ghostbusters: Legacy“ ist besser gestartet, als erwartet. Geht die Geisterjagd also in eine weitere Runde?Jedenfalls hat „Ghostbusters: Legacy“ die Erwartungen in der Branche um satte 14 Millionen US-Dollar übertroffen – und mit einem Budget von angeblich ca. 75 Millionen ist der neue „Ghostbusters“ eben auch deutlich günstiger als das umstrittene Reboot von 2016, der Produktionskosten von 144 Millionen verschlang.

usr: 4
Das ist interessant!