Kultur & Showbiz Geschmackloser TV Total-Tiefpunkt: Rückkehr des Stefan Raab-Kults erntet gerade zu Recht Shitstorm

21:55  03 dezember  2021
21:55  03 dezember  2021 Quelle:   moviepilot.de

ProSieben bringt TV Total zurück – Stefan Raabs Nachfolger steht fest

  ProSieben bringt TV Total zurück – Stefan Raabs Nachfolger steht fest ProSieben macht die Wünsche vieler Fans war und bringt die Show TV Total zurück. Nach Stefan Raab wird es einen neuen Moderator geben. Der Start ist schon nah. © ProSieben ProSieben bringt TV Total zurück – Stefan Raabs Nachfolger steht fest Die Spatzen pfiffen es seit Monaten von den Dächern, jetzt ist es sicher: ProSieben bringt mit TV Total eine der erfolgreichsten deutschen Late Night-Shows zurück und damit viele, nicht durchweg positive 90er- und 2000er-Gefühle. Einen Moderator, der die Nachfolge des Show-Gesichts Stefan Raab antritt, hat der Sender auch schon gefunden.

Es gibt harte Kritik an einem Beitrag von TV total. Was hinter den Vorwürfen gegen die ProSieben-Show steckt und warum sie berechtigt sind.

Geschmackloser TV Total-Tiefpunkt: Rückkehr des Stefan Raab-Kults erntet gerade zu Recht Shitstorm © ProSieben Geschmackloser TV Total-Tiefpunkt: Rückkehr des Stefan Raab-Kults erntet gerade zu Recht Shitstorm

Rassistische und sexistische Witze und Witze über Schwächere: Das kannten wir vom alten TV total. Auch Stefan Raab flogen Gags und Beiträge immer wieder um die Ohren. Mit vielem kam er davon. Seit vier Wochen läuft das Reboot der Late Night-Show bei ProSieben. Vier Ausgaben hat Sebastian Pufpaff, Nachfolger von Stefan Raab, moderiert.

Die letzte Sendung steht nun in der Kritik aufgrund eines eindeutig sexistischen Beitrages über zwei Politikerinnen. Was in der Show passiert ist, wie Twitter reagiert und warum die Kritik berechtigt ist, erfahrt ihr hier.

"Bleibendes Erlebnis für mich" - Stefan Bradl genießt Duell mit Valentino Rossi

  Honda-Ersatzpilot Stefan Bradl fährt beim spontanen Einsatz in Portimao trotz Armpump-Problemen in die Punkte und duelliert sich mit prominenten GegnernIm Rennen fuhr der Deutsche rundenlang in einer Gruppe, in der auch Valentino Rossi, Andrea Dovizioso und Franco Morbidelli mitmischten. Bradl fühlte sich in dieser namhaften Gruppe wohl und freute sich, noch einmal mit Rossi kämpfen zu können.

Der Trailer zum neuen TV total

Shitstorm gegen TV total: Um diesen Beitrag geht es

In Folge 3 hatte Sebastian Pufpaff mit dem Linken-Politiker Gregor Gysi ein Interview geführt. Pufpaff fragte unter anderem, wer die "schärfste Biene im neuen Bundestag" sei. Zu diesem Sachverhalt wollte sich Gysi nicht klar positionieren. Er sagte: "Die kenne ich schon. Das ist eine von der FDP." Das Gespräch glitt hier schon in eine geschmacklose Richtung ab.

  • Meinung: So finden wir das neue TV total nach Folge 1

In Folge 4 hoben Pufpaff und sein Autor:innen-Team diesen Faden wieder auf. Die Homepage der FDP sei zusammengebrochen. Auch die TV total-Redaktion hätte Nachforschungen angestellt, um wen es sich bei den "zwei schärfsten Bienen" von der FDP handeln könnte. Man konnte den Kreis auf zwei Kandidatinnen eingrenzen. Dies sei kein Sexismus sondern Service, wies Pufpaff Kritik präventiv von sich.

„TV total“ kehrt mit Topquote zurück

  „TV total“ kehrt mit Topquote zurück Köln. Das Revival von Raabs Kultshow nimmt sich ein Vorbild an der Frühphase des Originals. Optisch müssen sich Fans kaum umgewöhnen. Die Quote bestätigt das TV-Comeback. © Henning Kaiser Sebastian Pufpaff im „TV total“-Studio. Die ProSieben-Kultshow „TV total“ hat sich mit einer Spitzen-Einschaltquote zurückgemeldet. Stefan Raab hat in dem Comedian Sebastian Pufpaff einen sehr bissigen Nachfolger gefunden. Mit großer Lässigkeit, aber klaren Anleihen bei Raab moderierte Pufpaff am Mittwochabend die erste „TV total“-Ausgabe seit dem Bildschirmabschied von Raab, also nach rund sechs Jahren Pause.

Er zeigte anschließend zwei Clips mit Nicole Bauer und Ria Schröder und machte sich über die Rhetorik der Frauen lustig.

Sexismus bei TV total: Die Reaktionen bei Twitter

Nicole Bauer, eine der Politikerinnen, wehrte sich heute bei Twitter mit einer längeren Tweet-Strecke. Sie schreibt unter anderem:

Die Selbstverständlichkeit, mit der Frauen (und hier insb. Politikerinnen) primär nach ihrem Äußeren beurteilt und gedemütigt werden, ist fürchterlich und frustrierend!

Ein Tiefpunkt in der jungen Geschichte des neuen TV total

TV total hatte mit seinem sowohl frischen als auch nostalgischen Ansatz nach der ersten Folge viel Lob eingestrichen. Diese plumpe Bewertung und Bloßstellung zweier Frauen deutet aber auf blinde Flecke im Team hin. Das FDP-Segment ist auf so grobe Art sexistisch, dass man sich fragen muss, ob die Selbstkontrolle des TV total-Teams funktioniert und welchen Stil das Format in Zukunft eigentlich verfolgen will.

Dominic Raab akzeptiert £ 25.000 von EX-Russian Banker

 Dominic Raab akzeptiert £ 25.000 von EX-Russian Banker © zur Verfügung gestellt von Daily Mail Mailonline Logo Dominic Raab Akzeptierte £ 25.000 von einem ehemaligen russischen Bankier, dessen Geld vom Wohle-Fundament von Wales abgelehnt wurde. Die örtliche Partei des stellvertretenden Premierministers erhielt Anfang dieses Jahres die Fünf-Figur-Summe von Dmitry Leus. Herr Raab erklärte die Spenden, die dem Commons-Register des Interesses im Juli den Interessenregister der Commons vorgenommen haben.

Bedeutet Nostalgie gleich, dass man auf einem Humor-Niveau arbeitet, das schon zu Raab-Zeiten aus dem Rahmen gefallen wäre?

  • Warum Fans eine Interview-Verbot für Will Smith fordern

Auf Anfrage des Spiegel antwortete ein Sprecher von ProSieben mit der Allzweck-Waffe in Debatten wie diesen: Satire. Einige wenige Menschen würden "Elemente aus einem satirischen Kontext" reißen. "Denn grundsätzlich hat TV Total das gemacht, was Satire machen muss: Ein Thema überspitzt und so aufbereitet, dass es polarisiert."

Nur was soll der satirische Erkenntnisgewinn aus einem Attraktivitätswettbewerb sein, den TV total ohne Einwilligung der beteiligten Frauen in einer reichweitenstarken Show durchführt? Es ist nichts weiter als eine (bestenfalls unbedachte) Provokation.

In der Tat ist es gefährlich, Dinge aus einem Kontext zu reißen, sie absichtlich falsch zu verstehen und sich dann über sie zu empören. In diesem Fall allerdings ist das gar nicht nötig. Man muss den Beitrag von TV total nicht aus dem Kontext reißen, um ihn peinlich und verletzend zu finden.

Den Shitstorm hat sich TV total vollkommen zu Recht eingefangen. Es ist ein überraschend früher Tiefpunkt für das Reboot. Die Show sollte die Reaktionen nun reflektieren, anstatt sie mit halbseidenen Abwehrversuchen glattzubügeln.

Was haltet ihr von der Debatte um TV total?

Blitzbesuch in Berlin! Weltstar Katie Melua: DARUM kam die Pop-Sängerin für einen Tag an die Spree .
Weil Katie Melua mit ihrem neuen Album nicht auf Tournee gehen konnte, ließ sie sich jetzt was ganz Besonderes einfallen.Für kein Geld der Welt wollte Katie es sich aber nehmen lassen, dann auch noch einen kurzen Ausflug durch die Stadt zu machen. Die 37-Jährige erklärte gegenüber dem KURIER: „Ich bin für einen Auftritt im ZDF-Morgenmagazin nach Berlin gekommen. Leider hatte ich nicht so viel Zeit, wie ich gern gehabt hätte, aber ich war unter anderem in der wunderschönen Kunstgalerie König, konnte mich mit ein paar Freunden und Musiker-Kollegen treffen.“ Das klingt doch einigermaßen versöhnlich vor dem Hintergrund eines derart gehetzten Arbeitsbesuchs.

usr: 0
Das ist interessant!