Kultur & Showbiz Johnny Depp: Heards Schwester gestand: "Sie hat ihm den Finger abgeschnitten"

20:51  02 august  2022
20:51  02 august  2022 Quelle:   bunte.de

Ein Blick auf Tilda Swinton und Sandro Kopps unkonventionelle Romantik

 Ein Blick auf Tilda Swinton und Sandro Kopps unkonventionelle Romantik Ihr Browser unterstützt dieses Video Camille Vasquez nicht darüber, warum ihr Kunde Johnny Depp einen Berufungsverfahren als Reaktion an Ex Amber Heard eingereicht hat. s eigene Berufung, nach sein 1. Juni Diffamation-Trial-Gewinn gegen sie. Nach dem Gehör, 36, reichte am 21. Juli eine Berufungsbekämpfung beim Virginia Court of Appeals ein Heards Gegenanzug.

Im Gerichtsprozess zwischen den Ex-Eheleuten Johnny Depp (59) und Amber Heard (36) – der letztlich zugunsten des Schauspielers ausging – kamen zahllose unappetitliche Details der toxischen Beziehung zur Sprache. Es ging um Sex-Praktiken, Exkremente und gegenseitige Verletzungen.

Johnny Depp: Heards Schwester gestand: © KEVIN LAMARQUE/POOL/AFP via Getty Images; STEVE HELBER/POOL/AFP via Getty Images Johnny Depp: Heards Schwester gestand: "Sie hat ihm den Finger abgeschnitten"

Zu den einprägsamsten Streitfragen – schon die Bilder sind schwer zu vergessen – zählte die Frage, wie Johnny Depp 2015 seine Fingerkuppe abgetrennt wurde. Die Positionen waren konträr, nun scheint eine Version immer wahrscheinlicher zu werden: die Version von Johnny Depp.

Die Herzogin von Sussex wird heute 41! Es sind 10 Dinge, die Sie über den bemerkenswerten Meghan Markle nicht wussten!

 Die Herzogin von Sussex wird heute 41! Es sind 10 Dinge, die Sie über den bemerkenswerten Meghan Markle nicht wussten! © Entertainment Tonight Johnny Depps ehemalige Freundin, Schauspielerin Ellen Barkin , behauptete, der Schauspieler habe ihr Drogen gegeben in Depps Klage gegen Amber Heard . Barkin, 68, setzte sich 2019 zur Ablagerung und beantwortete Fragen zu ihrer früheren Beziehung zu Depp , die sagte, dass sie mehrere Monate dauerte und endete, nachdem das Paar die Angst und den Heuten in Las Vegas 1997 beendet hatte.

Aussage Johnny Depp: Flaschenwurf verursachte die Verletzung

Der Schauspieler hatte über das blutige Ereignis erzählt, dass Amber bei einem gemeinsamen Aufenthalt in Australien eine Flasche Wodka nach ihm geworfen habe. Mit diesem Wurf habe sie ihm die Fingerkuppe abgetrennt, die später im Krankenhaus wieder angenäht werden konnte.

Dokumente enthüllen: Er gab Ex-Freundin Ellen Barkin Drogen

  Dokumente enthüllen: Er gab Ex-Freundin Ellen Barkin Drogen Sie gehörte zu den wenigen, die im Laufe des Verleumdungsprozesses zwischen Amber Heard (36) und Johnny Depp (59) für die Beklagte aussagte: Depps Ex-Freundin Ellen Barkin (68). Sie hatte mit dem Schauspieler eine kurze Liaison, als die beiden Anfang der Neunziger den Film "Fear and Loathing in Las Vegas" drehten. Bei ihrer Aussage, die Barkin 2019 tätigte und die im Mai im Gerichtssaal in Virginia nochmal gezeigt wurde, zeichnete sie kein gutes Bild ihres Ex-Freundes. So habe Depp schon damals stark getrunken und hätte häufig unter Drogen gestanden, wäre eifersüchtig und aufbrausend.

Depp räumte allerdings ein, den behandelnden Arzt damals über die wahren Ursachen der Verletzung belogen zu haben. Es sei ihm damals am klügsten erschienen, "die Dinge so friedlich und einfach wie möglich für alle zu halten".

Aussage Amber Heard: Johnny hat sich im Suff selbst verletzt

Amber Heard widersprach dieser Fassung der Ereignisse vor Gericht vehement. Vielmehr sei es Johnny selbst gewesen, der sich die Verletzung in betrunkenem Zustand beigebracht habe. Unterstützt wurde sie darin von ihrer Schwester Whitney Henriquez (33).

So stand Aussage gegen Aussage, jetzt aber scheint es neue Beweise zu geben.

Dokumente stärken Fassung von Johnny Depp

Wie die "New York Post" auch in ihrer Online-Ausgabe berichtet, wurden inzwischen mehr als 6.000 Seiten an Gerichtsdokumenten freigegeben, die bisher nicht zugänglich waren. Darin werde unter anderem beschrieben, wie die Anwälte beider Seiten agierten, um bestimmte Aussagen zu verhindern oder Beweisstücke zu blockieren.

Prominente, die nicht an Gott glauben

 Prominente, die nicht an Gott glauben Es gibt so viele Nebengeschichten, die mit dem jüngsten Versuch mit Johnny Depp und Amber Heard verbunden sind. Die A-Liste spielt im Kern des Events. Eine Person, deren Teilnahme an dem Prozess einen eigenen Anteil an Schlagzeilen erzielte Person in einem Kampf. Ich weiß, die ganze Tortur war verrückt. Aber jetzt sind Depps Freunde über die Beziehung des Schauspielers zu Vasquez aufgenommen ... und es ist wahrscheinlich nicht die Art und Weise, wie Sie denken.

Zu diesen Papieren soll auch ein brisantes Dokument gehören, das die eidesstattliche Aussage von Whitney Henriquez' ehemaliger Arbeitgeberin Jennifer Howell enthält. Darin beschreibt Howell den Moment, als Henriquez von ihrer Schwester Amber Heard erfuhr, was sich in Australien gerade ereignet hatte. Henriquez habe demnach immer wieder geschrien: "Sie hat es jetzt geschafft. Sie hat ihm den gottverdammten Finger abgeschnitten." Das habe sie, so Howells Aussage vor Depps Anwältin, mehrfach wiederholt und sei dann aus dem Raum gestürmt, um jemanden anzurufen. Auch dass es sich bei den Personen um Johnny und Amber handelte, habe Henriquez damals bestätigt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Johnny Depp: Amber Heard wollte pikante Liebesdetails preisgeben

Johnny Depp : Prozess gegen Amber Heard: Er wollte nicht in Berufung gehen

Amber Heard: Jetzt offiziell: Antrag auf Berufung eingereicht

Johnny Depp macht einen Überraschungs-Cameo als Moonman beim 2022 VMAS .
Johnny Depp trat im ersten öffentlichen Auftritt beim 2022 VMA , da der -Verleumdungsverfahren zwischen dem -Schauspieler und Ex-Frau Amber Heard abgeschlossen wurde. © bereitgestellt von NBC News Nach Lizzo und Fergie haben die Eröffnungsleistung der Show eingeholt, eine Moonman stieg über die Bühne. Das Visier hat sich getrennt, um eine digitale Version von Depps Gesicht zu enthüllen. "Hey, weißt du was?" Sagte Depp. „Ich brauchte die Arbeit.

usr: 1
Das ist interessant!