Kultur & Showbiz Mit 104 Jahren verstorben: "Vom Winde verweht"-Star Olivia de Havilland ist tot

11:41  27 juli  2020
11:41  27 juli  2020 Quelle:   msn.com

Vom einzigen überlebenden Stern des Windes verschwunden Olivia de Havilland wird 104

 Vom einzigen überlebenden Stern des Windes verschwunden Olivia de Havilland wird 104 Olivia de Havilland hat einen weiteren Geburtstag gefeiert! © Everett Collection; Francois Durand / Getty Die zweifache Oscar-Preisträgerin, die Melanie Wilkes in Gone with the Wind spielte, wurde am Dienstag 104 Jahre alt. Die zweifache Oscar-Preisträgerin, die Melanie Wilkes in Gone with the Wind spielte. wurde am Dienstag 104 Jahre alt. De Havilland, der in Paris lebt, ist das letzte überlebende Hauptmitglied des Filmklassikers von 1939, in dem auch Vivien Leigh und Clark Gable mitwirkten.

Jetzt ist Olivia de Havilland gestorben – 77 Jahre nach dem Tod ihres Filmpartners. Die Filmlegende („ Vom Winde verweht “) und Oscar-Gewinnerin Olivia de Havilland ist tot . De Havilland spielte die Rolle der Melanie Hamilton in „ Vom Winde verweht “, an der Seite von Leslie

Bekannt aus " Vom Winde verweht ": Olivia de Havilland mit 104 Jahren gestorben. Schlagzeilen machte de Havilland auch mit ihrem Feldzug gegen die Macht der Filmstudios. Anfang der 1940er Jahre prozessierte sie erfolgreich gegen Warner Bros., um sich aus einem langjährigen Vertrag zu

Sie galt als einer der letzten lebenden Stars des Goldenen Hollywood-Zeitalters: Nun ist die unter anderem aus dem Klassiker „Vom Winde verweht“ bekannte, zweifach oscarprämierte Olivia de Havilland im Alter von 104 Jahren gestorben.

Mit 104 Jahren verstorben: © Metro Mit 104 Jahren verstorben: "Vom Winde verweht"-Star Olivia de Havilland ist tot

Mit einer mehr als 50 Jahre andauerenden Karriere gehörte Olivia de Havilland zu den größten Schauspiel-Ikonen Hollywoods. Am vergangenen Sonntag ist sie nun mit stolzen 104 Jahren in ihrem Wohnort Paris gestorben. Das gab ihre Pressesprecherin Lisa Goldberg bekannt.

"Vom Winde verweht" -Star Olivia de Havilland stirbt im Alter von 104 Jahren

 © Reuters / Jason Reed US-Präsident Bush überreicht der erfahrenen Schauspielerin Olivia de Havilland in Washington eine nationale Medaille der Künste (Reuters) - "Vom Winde verweht" Star Olivia de Havilland, die als letzte überlebende Schauspielerin des Goldenen Zeitalters von Hollywood gilt, starb am Sonntag im Alter von 104 Jahren, sagte der Hollywood Reporter.

Sie wurde mit " Vom Winde verweht ", einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten, 1939 weltberühmt. Ihre zwei Oscars holte de Havilland allerdings nicht mit diesem Film, sondern für ihre Rollen in "Mutterherz" Olivia de Havilland ist tot : Diese Hollywood-Diven schrieben Filmgeschichte.

Die Filmlegende und Oscar-Gewinnerin Olivia de Havilland ist tot . Sie sei am Sonntag in Paris mit 104 Jahren eines natürlichen Todes gestorben Bekannt war de Havilland für ihre Rolle als Melanie Hamilton im Südstaatenepos „ Vom Winde verweht “ (1939). Als Kind britischer Eltern in Tokio

Als junge Frau wollte de Havilland eigentlich Lehrerin werden, machte jedoch auch schon durch Theaterrollen auf sich aufmerksam. So wurde sie letztlich vom österreichischen Regisseur Max Reinhardt entdeckt, der sie zunächst in seiner Bühnenadaption von Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ und 1935 schließlich auch in einer zugehörigen Filmversion als Hermia besetzte – eine der ersten Filmrollen für de Havilland und der Ausgangspunkt für ihre schillernde Leinwandkarriere.

Durchbruch mit Errol Flynn und "Vom Winde verweht"

Ihren großen Durchbruch feierte de Havilland an der Seite von Errol Flynn, mit dem sie zwischen 1935 und 1941 acht gemeinsame Filme drehte – darunter den gefeierten Abenteuerfilm „Robin Hood, König der Vagabunden“ von 1938, in der sie die weibliche Hauptrolle der Marian spielte.

Olivia de Havilland, 'Vom Winde verweht' Star, tot bei 104

 Olivia de Havilland, 'Vom Winde verweht' Star, tot bei 104 © Jim Smeal / Ron Galella Sammlung über Getty Images Olivia de Havilland, eine zweifache Oscar-Preisträgerin und letzte überlebende Darstellerin von Vom Winde verweht, starb am Sonntag friedlich aus natürlichen Gründen in ihrer Residenz in Paris, Frankreich, wie ET bestätigt. Sie war 104 Jahre alt. Obwohl sie 1916 als Tochter britischer Eltern in Tokio, Japan, geboren wurde, wuchs de Havilland mit ihrer jüngeren Schwester, der Oscar-Preisträgerin Joan Fontaine, in Kalifornien auf.

Als Melanie Hamilton in " Vom Winde verweht " wurde Olivia de Havilland weltberühmt - nun starb die Oscar-Gewinnerin mit 104 Jahren in Paris. WIRD GERADE WIEDERGEGEBEN: story. Hollywood-Legende Olivia de Havilland ist tot .

Sie spielte in " Vom Winde verweht " und war die letzte Diva aus Hollywoods goldenem Zeitalter. Jetzt ist US-Schauspielerin Olivia de Havilland gestorben. De Havilland wurde als Kind britischer Eltern am 1. Juli 1916 in Tokio geboren und zog mit ihrer Familie noch als Kleinkind nach Kalifornien.

Dass sie auch anspruchsvollere Rollen mit Bravour meistern konnte, bewies sie etwa im Über-Klassiker „Vom Winde verweht“, wo sie als herzensgute Melanie Hamilton neben Clark Gable und Vivien Leigh die Zuschauer begeisterte. Ihre erste von insgesamt fünf Oscarnominierungen.

Historischer Gerichtsprozess und 2 Oscars

Schon wegen „Vom Winde verweht“ geriet de Havilland mit dem Studio Warner Bros. aneinander, bei dem sie eigentlich unter Vertrag stand (und von dem „Vom Winde verweht“ nicht stammte). Das schaukelte sich später zu einem historischen Gerichtsprozess hoch, den die Schauspielerin 1944 mit einem wegweisenden Urteil gewann, das die Bedeutung von festen Studioverträgen schwächte und damit den Anfang vom Ende des klassischen Hollywood-Studiosystems einläutete.

In den 1940ern – dann auch ohne festes Studioengagement – befand sich de Havilland auf dem Höhepunkt ihrer Karriere dank Hauptrollen in so unterschiedlichen Filmen wie „Das goldene Tor“, „Mutterherz“, „Die Schlangengrube“ und „Die Erbin“, die ihr alle weitere Oscarnominierungen einbrachten. Gewinnen konnte sie den begehrten Filmpreis 1947 und 1950 für „Mutterherz“ und „Die Erbin“.

Olivia de Havilland, Vom Winde verweht, stirbt im Alter von 104 Jahren aus natürlichen Gründen in Paris.

 Olivia de Havilland, Vom Winde verweht, stirbt im Alter von 104 Jahren aus natürlichen Gründen in Paris. Vom Winde verweht Olivia de Havilland, die als letzte überlebende Schauspielerin des Goldenen Zeitalters von Hollywood galt, ist im Alter von 104 Jahren gestorben. Sie starb aus natürlichen Gründen in ihrem Haus in Paris, wo sie mehr als 60 Jahre gelebt hatte. De Havillands Schauspielkarriere beinhaltete zwei Oscar-Verleihungen, einen Sieg über Hollywoods Studiosystem und eine langjährige Fehde mit Schwester Joan Fontaine, die eines Drehbuchs würdig war.

Mit " Vom Winde verweht " wurde sie weltberühmt, legte sich aber auch mit Hollywood an. Today at 1:30 PM. Schauspielerin Olivia de Havilland ist tot .

Als Melanie Hamilton in " Vom Winde verweht " wurde Olivia de Havilland weltberühmt - nun starb die Oscar-Gewinnerin mit 104 Jahren in Paris. NÄCHSTES. WIRD GERADE WIEDERGEGEBEN: News. Hollywood-Legende Olivia de Havilland ist tot .

Späte Rollen

Ab den 50er und 60er Jahren war Olivia de Havilland bereits in weniger Rollen zu sehen, feierte aber trotzdem noch einige große Erfolge, etwa mit der abgründigen Romanze „Meine Cousine Rachel“ und den Thrillern „Wiegenlied für eine Leiche“ und „Lady In A Cage“.

In späteren Jahren trat de Havilland verstärkt auch als Buchautorin, vereinzelt aber auch noch in Kino- und Fernsehproduktionen in Erscheinung (z.B. im Serien-Hit „Fackeln im Sturm“ oder als Königin Elisabeth II. in „Die Romanze von Charles und Diana“), bevor sie mit der TV-Romanze „König ihres Herzens“ 1988 ihre letzte Filmrolle spielte.


Galerie: "Star Wars"-Neuauflagen fürs Heimkino: Neue Cover, bessere Qualität – und erstmals in 4K! (Filmstarts)

Spike Lee: Filme wie „Vom Winde verweht“ und „Die Geburt einer Nation“ müssen im richtigen Kontext gezeigt werden .
Regisseur Spike Lee hat ganz klar gesagt, was er von den beiden Filmen „Vom Winde verweht“ und „Die Geburt einer Nation“ hält, und weshalb die Filme trotzdem gezeigt werden sollten. © Bereitgestellt von www.rollingstone.

usr: 1
Das ist interessant!