Kultur & Showbiz John Wayne: Das Leben des Westernhelden

21:50  16 august  2020
21:50  16 august  2020 Quelle:   promipool.de

„Rote Rosen“: Alle Paare im Überblick – Teil 3

  „Rote Rosen“: Alle Paare im Überblick – Teil 3 Intrigen, Karriere, Familiendrama – alles Themen, die bei der Telenovela „Rote Rosen“ erzählt werden. Aber im Kern steht immer die große Liebe. Und in jeder Staffel wird ein neues Traumpaar gekürt. Die ersten elf „Rote Rosen“-Paare haben wir euch in Teil 1 und Teil 2 bereits vorgestellt. Wisst ihr auch, wer sich in den Staffeln 12 bis 17 gefunden hat? Kompliziert und gefährlich wird es in der 12. „Rote Rosen“-Staffel bei „Nora“, die eigentlich „Katrin“ heißt, und dem Vater ihrer Tochter, „Arthur Burgstett“.

Von dem bahnbrechenden Streifen „Ringo“ bis hin zu den Spätwestern Mitte der 70er: John Wayne war über Jahrzehnte ein bedeutender Bestandteil der großen Ära der Wildwest-Filme. Wir werfen einen Blick auf das Leben des Schauspielers, der stets den harten Kerl auf den Kinoleinwänden mimte.

John Wayne wurde 1907 geboren und wuchs unter seinem bürgerlichen Namen Marion Mitchell Morrison in den US-Bundesstaaten Iowa und Kalifornien auf. Da sein Vater eine Farm besaß, bot es sich für den Jungen an, mit dem Pferd zur Schule zu reiten. So eignete er sich schon früh eine Grundvoraussetzung für seine Cowboy-Karriere an.

Frankie Bridge freut sich, dass ihre Söhne nicht wissen, dass sie berühmte Eltern haben.

 Frankie Bridge freut sich, dass ihre Söhne nicht wissen, dass sie berühmte Eltern haben. © Bereitgestellt von Yahoo! Entertainment UK Wayne Bridge und Frankie Bridge nehmen an den TRIC Awards 2019 teil, die am 12. März 2019 im Grosvenor House Hotel in London, England, stattfinden. (Foto von Dave J. Hogan / Dave J. Hogan / Getty Images) Frankie Bridge freut sich, dass die beiden Söhne, die sie mit Ehemann Wayne Bridge teilt, nicht wissen, dass ihre Eltern berühmt sind.

Westernstar John Wayne - sein Leben

Während er ein Studium begann, jobbte er in nahegelegenen Filmstudios. Hinter der Kamera arbeitete der 1,93 Meter große junge Mann als Kulissenträger und Requisiteur, vor der Kamera bekam er erste Einsätze als Komparse.

Langsam wurden seine Rollen größer und bedeutender, bis er 1930 seine erste Hauptrolle in dem Western „Der große Treck“ ergatterte. Zur gleichen Zeit verlieh ihm der Regisseur Raoul Walsh den Künstlernamen John Wayne. Der Streifen war damals jedoch ein kommerzieller Flop.

Zunächst stagnierte seine Schauspiel-Karriere. Das änderte sich jedoch schlagartig, als John Wayne in seiner Rolle des „Ringo“ auf der Leinwand zu sehen war. Der durchschlagende Erfolg des Streifens war der Startschuss für seine Weltkarriere. Noch mehr spannende Fakten über den Westernstar gibt es im Video.

  John Wayne: Das Leben des Westernhelden © (© imago images / Mary Evans)

Galerie: Diese Filme basieren auf wahren Geschichten (promipool.de)

Coleen Rooney begeistert sich am Tag der Verabredung mit Ehemann Wayne in Jeansshorts, nachdem die Familie aus Barbados zurückgekehrt war. .
Coleen Rooney und Ehemann Wayne genossen eine Verabredung in Manchester, nachdem sie von ihrem Familienurlaub auf Barbados zurückgekehrt waren. Coleen und Wayne genossen einige Zeit von ihren vier Söhnen entfernt, als sie im The Ivy in Spinningfields in der Stadt zu Abend aßen. Coleen, 34, sah sensationell aus, als sie Jeansshorts trug, die trotz des Regens ihre gebräunten Beine zur Geltung brachten.

usr: 1
Das ist interessant!