Kultur & Showbiz Königin Máxima + König Willem Alexander: Sie geben zu: Sie haben einen Fehler im Urlaub gemacht

17:14  24 august  2020
17:14  24 august  2020 Quelle:   gala.de

Máxima und Willem-Alexander müssen sich entschuldigen - wegen Corona

  Máxima und Willem-Alexander müssen sich entschuldigen - wegen Corona Für Königin Máxima und Ehemann Willem-Alexander sollte es eigentlich nur ein entspannter Urlaub werden. Jetzt müssen sie sich entschuldigen: Sie hatten sich nicht an die Corona-Vorschriften gehalten. Die niederländische Königsfamilie verbringt gerne ihren Urlaub in ihrer Ferienvilla in Kranidi, Griechenland.Ganz in Ruhe können Königin Máxima (49) und König Willem-Alexander der Niederlande (53) ihren Urlaub dort nicht genießen.

In Erlangen interessieren sich Máxima und Willem - Alexander sehr für die Magnetresonanztomografen bei Siemens. Mehrfach fragt der König beim Gang durch die Fertigungshalle auf Deutsch nach dem Preis für die vorgeführte Software. Máxima – mit seitlichem Dutt unter einem grauen, schlichten Hut

König Willem - Alexander solle ebenso wie andere Beamte zumindest einen Teil seines Einkommens versteuern, forderten mehrere Das gilt im Prinzip schon seit Beginn der Monarchie vor 200 Jahren und hatte einen Grund. Das Staatsoberhaupt sollte finanziell von der Regierung unabhängig sein.

Königin Máxima und König Willem-Alexander © Dana Press Königin Máxima und König Willem-Alexander

Das niederländische Königspaar macht derzeit Pause von seinen Amtsgeschäften. Ein Foto gelangt in die Medien und stößt auf Kritik.

König Willem-Alexander, 53, und Königin Máxima, 49, genießen derzeit eine Auszeit von royalen Pflichten. Pech für das Paar: Eine Begegnung am Urlaubsort sorgt für Ärger zu Hause in den Niederlanden.

König Willem-Alexander und Königin Máxima kommen Mann zu nahe

Spanische Royals vor traumhafter Küstenaussicht: Doch alle haben nur Augen für Letizia

  Spanische Royals vor traumhafter Küstenaussicht: Doch alle haben nur Augen für Letizia Königin Letizia und König Felipe von Spanien genossen die traumhafte Küstenaussicht in Asturien. Doch eines lenkte von der wunderschönen Promenade ab, und zwar Königin Letizia höchstpersönlich. Das spanische Königspaar, Letizia (47) und Felipe (52), durchreisten auf ihrer Tour die autonomen Regionen Spaniens. Den Abschluss der Tour feierte das Königspaar am Donnerstag in Asturien, wo es eine traumhafte Aussicht auf das Meer genießen konnte. Überschattet wurde die wunderschöne Küstenaussicht nur von Letizia.

Gibt sich volksnah: der künftige niederländische König Willem - Alexander und seine Frau Máxima (beide Der niederländische Kronprinz Willem - Alexander will ein König zum Anfassen sein. Die aus Argentinien stammende künftige Königin Máxima wurde darauf angesprochen, was sie davon

Ja, sie wollen sich erholen und auch was erleben. Neue Städte entdecken, neue Kulturen entdecken. NINA: Können Sie uns drei Sachen nennen, die Sie gern im Urlaub machen ? SPRECHER: Wer danebenschießt, muss pro Fehler eine Extrarunde laufen …

Auf einem im Social Web aufgetauchtem Foto sieht man ein Trio vor einer Wand nebeneinander stehen: Willem-Alexander links, Máxima in der Mitte und ein unbekannter Mann rechts. Der König trägt ein gemustertes Hemd und eine dunkle Jeans, die scheinbar ungeschminkte Königin ein knielanges, gemustertes Ethno-Kleid in den Farben Dunkelgrün, Orange, Beige, Weiß und Apricot. Willem-Alexander hat seinen Arm um Máximas Schulter gelegt. Beide lachen entspannt und glücklich in die Kamera, ebenso der Mann neben ihnen.

Entstanden sein soll das Foto laut "RTL Nieuws" in einem Restaurant im Urlaubsort der Königsfamilie; bei dem Mann soll es sich um den Besitzer des Restaurants gehandelt haben. Aus rechtlichen Gründen kann GALA weder den Ort nennen noch das Foto zeigen.

In diesem blumigen Overall sorgt Letizia in Kantabrien für große Augen

  In diesem blumigen Overall sorgt Letizia in Kantabrien für große Augen Königin Letizia zog kurz vor dem Ende ihrer Spanien-Tour noch einmal alle Register. Im stylischen Jumpsuit mit Blumenprint machte sie eine gute Figur und beeindruckte die Menschen in Kantabrien. In den letzten Wochen waren Königin Letizia (47) und König Felipe (52) in ganz Spanien unterwegs, um sich in verschiedenen Regionen über die Auswirkungen des Coronavirus zu erkundigen. Jetzt haben sie die vorletzte Etappe ihrer Tour erreicht. Das Königspaar besuchte am Mittwoch die autonome Gemeinschaft Kantabrien im Norden des Landes.

Rot, sagt sie , sei seit den Kreuzzügen die Farbe der Gastronomie. In den riesigen Heerlagern habe es damals rote Zelte gegeben . Zwei Wunder ereigneten sich an diesem schrecklichen Tag: Wo ringsherum alles zur Trümmerwüste wurde, blieb ein Gebäude unbeschädigt – das Freiburger Münster.

Oft bleiben sie im Gedächtnis für das ganze Leben. Zurzeit wird eine Reduzierung der gesetzlichen Feiertage diskutiert. D. In einigen Schulen gibt es eine gute Tradition, in den Winterferien für einige Tage ins Gebirge zu fahren. Man reist oft mit dem Zug, weil die Landschaft märchenhaft und idyllisch

Fakt ist: Das Foto sorgt bei einigen Beobachtern für Kritik, weil das Trio keinen Corona-Sicherheitsabstand zueinander wahrt. Niemand der drei trägt eine Maske.

Niederländisches Königspaar räumt Fehler ein

Am Montagvormittag (24. August) haben König Willem-Alexander und Königin Máxima laut "Dana Press" wissen lassen: "In den Medien erschien ein Foto, auf dem wir nicht genug Abstand halten. In der Spontaneität des Augenblicks haben wir dem nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt. Natürlich hätten wir das tun sollen. Weil die Einhaltung der Corona-Regeln auch im Urlaub unerlässlich ist, um das Virus unter Kontrolle zu bekommen - WA & Máxima."

Kleiner Trost: Die beiden sind mit ihrer Corona-Unachtsamkeit nicht alleine. Auch Prinzessin Mary von Dänemark, 48, entschuldigt sich. Auf Instagram gab sie zu, bei einem Termin Mitte August aus Versehen jemandem die Hand geschüttelt zu haben.

Verwendete Quellen: Dana Press, rtlnieuws.nl

Erfahren Sie mehr:

Urlaubsgrüße der Stars: Diese Bilder machen neidisch

König Willem-Alexander + Máxima: Das Dreimädel-Haus

Royals: Prinz Sverre Magnus feiert Konfirmation

Wirft Corona die Weihnachtspläne der Royals über den Haufen? .
Die traditionellen Weihnachtspläne von Königin Elisabeth II. stehen dieses Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie auf der Kippe. Eigentlich würde die Queen ihre gesamte Familie in Sandringham um sich versammeln, um dort zu feiern. Das könnte dieses Mal allerdings ins Wasser fallen. Auch für die britische Königsfamilie war 2020 kein besonders schönes Jahr und allem Anschein nach wird es auch unschön enden. Berichten der britischen Presse zufolge sei die Weihnachtsfeier der königlichen Familie wegen der COVID-19-Pandemie und der geltenden Vorschriften der britischen Regierung in Gefahr.

usr: 1
Das ist interessant!