Kultur & Showbiz Rama VIII. von Thailand (†20): Bis heute ungeklärt: Wer ermordete den König?

16:00  23 september  2020
16:00  23 september  2020 Quelle:   msn.com

Máxima und Willem-Alexander müssen sich entschuldigen - wegen Corona

  Máxima und Willem-Alexander müssen sich entschuldigen - wegen Corona Für Königin Máxima und Ehemann Willem-Alexander sollte es eigentlich nur ein entspannter Urlaub werden. Jetzt müssen sie sich entschuldigen: Sie hatten sich nicht an die Corona-Vorschriften gehalten. Die niederländische Königsfamilie verbringt gerne ihren Urlaub in ihrer Ferienvilla in Kranidi, Griechenland.Ganz in Ruhe können Königin Máxima (49) und König Willem-Alexander der Niederlande (53) ihren Urlaub dort nicht genießen.

Rama VIII. von Thailand © KEYSTONE-FRANCE/Gamma-Rapho via Getty Images Rama VIII. von Thailand

Ananda Mahidol kam 1925 in Heidelberg zur Welt. Sein Vater, ein Sohn des Königs Chulalongkorn (†57), und seine Mutter lebten zu der Zeit in der deutschen Stadt. Sein Vater Prinz Mahidol Adulyadej (†37) starb als Ananda erst fünf Jahre alt war. Als 1935 sein kinderloser Onkel Rama VII. (†47) abdankte, wurde Ananda mit neun Jahren König Rama VIII. von Thailand.

König Rama VIII. von Thailand verbrachte seine Jugend in der Schweiz

Die meiste Zeit seiner Regentschaft hielt sich König Rama in der Schweiz auf, um seine Ausbildung abzuschließen. Er wurde in Thailand von einem Rat bestehend aus drei Regenten vertreten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte er gemeinsam mit seinem Bruder Prinz Bhumibol Adulyadej (†88) nach Bangkok zurück. Wenige Monate später war er tot. Doch wie kam es dazu?

Rama X. von Thailand: Er begnadigt Zweitfrau – nachdem er sie in den Knast geworfen hat

  Rama X. von Thailand: Er begnadigt Zweitfrau – nachdem er sie in den Knast geworfen hat Mit diesem König verscherzt man es sich lieber nicht: Nachdem seine Zweitfrau Sineenat Wongvajirapakdi (35), die auf den Spitznamen "Koi" hört, ihn vergangenes Jahr irgendwie verärgert hatte, entschloss sich Maha Vajiralongkorn (68), der den Königs-Namen Rama X. trägt, kurzerhand dazu, sie ins Gefängnis nach Bangkok zu werfen. Nun werden die Gerüchte laut: Angeblich hat der König ihr wieder verziehen, sodass sie schon bald wieder zu ihrem Geliebten nach Bayern reisen kann. Rama X. von Thailand: Die Braut zu seinen Füßen – diese Hochzeitstradition ist eigenwillig BUNTE.

Der Thai-König starb durch eine Schusswunde

Am Morgen des 9. Juni 1946 wurde der König tot in seinem Bett aufgefunden. Er starb durch eine Schusswunde. Der Knall der Pistole hatte die Palastmitarbeiter aufgeschreckt und sie eilten in die Gemächer des Königs. Doch da war er bereits tot. Seitdem gibt es verschiedene Theorien darüber, wie der König ums Leben kam.

Die erste offizielle Version des Palastes lautete: Der König hat sich beim Hantieren mit seiner Waffe versehentlich selbst erschossen. Ob Rama wirklich früh am Morgen mit seiner Pistole auf dem Bett saß und damit rumhantierte, ist allerdings mehr als fraglich. Kurz nach seinem Tod kamen Gerüchte auf, dass der amtierende Premierminister Pridi Phanomyong (†82) hinter der Ermordung gesteckt haben könnte. Er wurde sogar kurzzeitig seines Amtes enthoben, später aber wieder eingesetzt.

Rama X. von Thailand: Geliebte begnadigt – jetzt zeigt er sich mit seiner Frau

  Rama X. von Thailand: Geliebte begnadigt – jetzt zeigt er sich mit seiner Frau Nachdem Rama X. von Thailand (68) die letzten Monate in Deutschland – im Luxushotel Sonnenbichl in Garmisch-Partenkirchen – verbracht hat, ist er nun in seine Heimat zurückgekehrt. Anlässlich des Prinz-Mahidol-Tages (24. September) erschien er gemeinsam mit seiner Ehefrau Königin Suthida (42) im Siriraj-Krankenhaus in Bangkok, um an den Beitrag seines Großvaters Mahidol Adulyadej (†37) zur medizinischen Ausbildung zu erinnern. Der Auftritt mitStéphanie von Luxemburg: Rührender Termin: Ein Baum für ihren kleinen Charles

Bruder Bhumibol geriet unter Verdacht

Auch der Bruder des Königs geriet unter Verdacht. Louis Mountbatten (†79), der Onkel von Prinz Philip (99), schrieb damals an den englischen König, dass Bhumibol seinen Bruder ermordet habe, um selbst an die Krone zu kommen. Das berichtete der "Daily Telegraph". Dieser Verdacht erwies sich jedoch als haltlos. Mountbatten hatte den König als "einsame Figur" beschrieben, die in der Öffentlichkeit chronisch nervös war. Zudem sei er depressiv gewesen, nachdem er zum König gekrönt worden war. Auch ein Suizid könnte die Todesursache gewesen sein.

Wie eine medizinische Untersuchung ergeben hat, deutete alles auf Mord hin. Die Pistole sei in der linken Hand gewesen, obwohl der König Rechtshänder war und auch die Position, in der er gefunden wurde, deutete nicht auf Suizid hin. Schließlich wurden der Sekretär des Königs und zwei Palastdiener wegen Mordes verhaftet. Die Gerichte sahen nicht genügend Beweise für eine Verurteilung, doch General Phao, Direktor der thailändischen Polizei, setzte 1954 Todesurteile für die drei Verdächtigen durch. Sie wurden 1955 hingerichtet.

Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones' Liebesgeschichte...

  Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones' Liebesgeschichte... Erst vor zwei Monaten gab Demi Lovato die Verlobung mit Sänger Max Ehrich bekannt. Jetzt soll plötzlich alles aus sein und US-Medien berichten bereits von der Trennung der beiden.

Der Tod König Ramas bleibt ungeklärt

Doch die Zweifel blieben. Bhumibol, der nach seinem Bruder den Thron bestieg, sagte der BBC in einem seiner seltenen Interviews im Jahr 1980: "Die Ermittlungen haben gezeigt, dass mein Bruder an einer Schusswunde gestorben ist. Was wirklich passiert ist, bleibt unklar. Beweise wurden manipuliert. Es war alles sehr politisch." Wer wirklich hinter dem Tod von König Rama VIII. von Thailand steckt, ist bis heute ungeklärt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Rama X. von Thailand: Thailand gehört "dem Volk": Die Proteste werden lauter

Rama X. von Thailand: Das geschah mit seiner Ex-Geliebten

Rama X. von Thailand: Sein Harem ist dabei: Deutsches Luxushotel beherbergt ihn

Rama X. von Thailand: Sein Sohn ist schwer krank – doch er will nichts von ihm wissen .
In den vergangenen Wochen hat König Rama X. von Thailand (68) immer wieder mit seinem Liebesleben für Schlagzeilen gesorgt. Die neuesten Nachrichten sind jedoch von sehr trauriger Natur: Chakriwat Vivacharawongse (37), ein Sohn des Königs, leidet bereits seit 24 Jahren an der Tumorerkrankung Neurofibromatose Typ II, wie "bild.de" berichtet. Die Krankheit ist unheilbar und zwingt den mittlerweile 37-Jährigen mit allen Mitteln, um sein Leben zu kämpfen. © Getty Images AsiaPac/ Linh Pham Rama X. von Thailand Your browser does not support this video Kein Bild? Hier klicken.

usr: 3
Das ist interessant!