Kultur & Showbiz Peinlich, Emma Watson!: Mit fehlerhaftem Tattoo bei den Oscars

19:56  05 märz  2018
19:56  05 märz  2018 Quelle:   gala.de

Stars trauern um „Notting Hill“-Star: Emma Chambers stirbt mit nur 53 Jahren

  Stars trauern um „Notting Hill“-Star: Emma Chambers stirbt mit nur 53 Jahren Stars trauern um „Notting Hill“-Star: Emma Chambers stirbt mit nur 53 JahrenIhre Agentur bestätigte, dass sie am 21. Februar im Alter von 53 Jahren starb.

Bei der "Vanity Fair"- Oscar -Party erschien Emma Watson mit einem fehlerhaften "Time's Up"- Tattoo . Jetzt äußert sie sich auf Twitter zu dem Rechtschreibschreibfehler - und beweist Humor.

Emma Watson (27, "Die Schöne und das Biest") sucht nach einem Tätowier-Missgeschick jemanden mit "Apostroph-Erfahrung". Um ihre Unterstützung mit Menschen zu demonstrieren, die sexuell belästigt wurden, hatte sich die 27-Jährige für die Oscar -Verleihung am Sonntag ihren Unterarm mit einem

Emma Watson mit ihrem fehlerhaften Tattoo © Getty Images Emma Watson mit ihrem fehlerhaften Tattoo

Emma Watson wollte mit diesem Tattoo eigentlich ein Zeichen setzen, doch stattdessen erntet sie allerhand Lacher

Wie kann einem Hollywood-Star bitte das passieren? Gerade dann, wenn man in der Öffentlichkeit steht und alle Blicke auf einen gerichtet sind, sollte man doch zweimal hingucken, bevor einem solch ein böser Fehler passiert. Die Rede ist von Emma Watson bei den Oscars.

Für Emma Watson sind die "Zeiten um"

Mit einem "Time's up"-Tattoo wollte die Schauspielerin wie so viele andere Stars gegen sexuelle Gewalt in der Filmbranche protestieren. Seit dem Harvey Weinstein-Skandal ist dieses Thema weltweit in aller Munde. Doch anstelle "Time's up" stand "Times up" auf Emmas rechtem Unterarm - der Apostroph fehlte. Und so heißt es statt "Die Zeit ist um" nun "Zeiten um".

Emma Thompson: Gebrochenes Herz wegen Kenneth Branagh

  Emma Thompson: Gebrochenes Herz wegen Kenneth Branagh Emma Thompson: Gebrochenes Herz wegen Kenneth BranaghDie 58-jährige Schauspielerin war am Boden zerstört, als sie sich 1995 von ihrem Ehemann scheiden ließ, nachdem der Schauspieler eine Affäre mit Helena Bonham Carter einging. Jetzt gibt sie zu, dass sie all ihre Verletztheit und Erfahrung in die berühmte Szene aus 'Tatsächlich... Liebe' steckte. In dieser bestimmten Szene entdeckt ihr Charakter Karen die Untreue ihres Ehemanns Harry.

Emma Watson (27) wählte den wohl drastischsten Weg und hatte ein Statement- Tattoo auf dem Arm – allerdings mit einem Rechtschreibfehler! Emma Watson bei der Vanity Fair Oscar Party in Beverly Hills.

Peinlich , Emma Watson !: Mit fehlerhaftem Tattoo bei den Oscars . vor 5 Monaten - Gala.

Schrei nach Aufmerksamkeit?

Immerhin, Emma hat Glück, denn es handelt sich um kein echtes Tattoo, sondern um ein abwaschbares. Doch auch in dem Fall fragt man sich, warum die 27-Jährige nicht lieber ohne anstatt mit einem fehlerhaften Tattoo auf den roten Teppich gegangen ist. Ist der studierten Britin dieser Fehler vorher etwa nicht aufgefallen? Das können wir uns eigentlich nicht vorstellen. Viel wahrscheinlicher ist es doch, dass es Emma auf einen Wirbel um ihr fehlerhaftes Tattoo angelegt hat, um die Aufmerksamkeit auf sich bzw. auf den Protest gegen sexuelle Übergriffe zu ziehen. Und das ist ihr auf jeden Fall gelungen - ein bisschen peinlich ist es leider trotzdem.

Erfahren Sie mehr:

Oscars 2018: Die schönsten Looks der Aftershow-Partys

Vin Diesel: 2017 sorgte er für den größten Umsatz

Oscars Liveticker: Die Highlights im Überblick

Sylvie Meis soll wieder verliebt sein - und zwar in ihn .
Sylvie Meis soll wieder verliebt sein - und zwar in ihn promipool.de Weitere Videos ansehen TEILEN TEILEN TWITTERN TEILEN E-MAIL Als Nächstes anschauen Fran Drescher: Auch mit 60 noch strahlend schön promipool.de 0:59 Diana Ross: So geht es der Kult-Sängerin heute promipool.de 1:11 Die 8 meist kritisierten Film-Besetzungen aller Zeiten promipool.de 1:42 Jennifer Lawrence: Ihre lustigsten Auftritte promipool.de 1:29 Ganz in Weiß: Herzogin Kate besucht Grundschule promipool.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!