Kultur & Showbiz "Geh ins Kloster": Lagerfeld ärgert #metoo-Debatte in Modewelt

10:50  16 april  2018
10:50  16 april  2018 Quelle:   kurier.at

29. Romy - TV-Preise mit politischer Begleitmusik

  29. Romy - TV-Preise mit politischer Begleitmusik 29. Romy - TV-Preise mit politischer BegleitmusikBöhmermann empfing die goldene Statue in der Kategorie Show/Unterhaltung. Seine Nominierung hatte er mit einer Social-Media-Kampagne quittiert: Er werde den Preis in einer "glitzernden Burka" entgegennehmen und damit gegen das österreichische Verhüllungsverbot verstoßen, hatte er etwa angekündigt.

Extremes Statement: Der Desinger kritisiert die # metoo - Debatte um sexuelle Belästigung. Models, die nicht berührt werden wollen, sollen den Job wechseln. Die beiden hatten offenbar berufliche Differenzen. © APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT " Geh ins Kloster ": Lagerfeld ärgert

Darin spricht Lagerfeld über die # metoo - Debatte und leistet sich eine verbale Entgleisung. Sollen sie doch ins Kloster gehen! Er habe kürzlich gelesen, dass man Models nun fragen müsse, ob sie sich beim Posieren wohl fühlten.

  © Bereitgestellt von Telekurier Online Medien GmbH & Co. KG

Extreme Sager: Der Desinger kritisiert die #metoo-Debatte um sexuelle Belästigung. Models, die nicht berührt werden wollen, sollen den Job wechseln.

Für extreme Aussagen ist er bekannt: Jetzt hat Chanel-Designer Karl Lagerfeld in einem Interview mit dem Numero Magazin ordentlich über die #metoo-Diskussion gewettert, in der Personen sexuellen Missbrauch öffentlich machen. Vor allem die Filmwelt und das Modebusiness sind Hauptschauplätze der weltweiten Debatte.

Es gibt keine Zeugen

Der 84-Jährige geht hart mit der Aktion ins Gericht: "Ich habe es satt", beginnt der legendäre Designer. Ihn schockiere, dass Stars "20 Jahre gebraucht haben, um sich zu erinnern, was passiert ist. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass es keine Zeugen der Anklage gibt."

„Hart aber fair“-Vorschau: Frank Plasberg diskutiert über den Islam

  „Hart aber fair“-Vorschau: Frank Plasberg diskutiert über den Islam „Hart aber fair“-Vorschau: Frank Plasberg diskutiert über den Islam

Den Models empfahl Lagerfeld im Interview mit Numéro, sie sollten in ein Kloster eintreten, wenn sie nicht wollten, dass man ihnen Von der "# MeToo - Debatte " habe er schlicht "die Nase voll". Nach dem Interview Karl Lagerfelds mit Numéro äußerten sich Frauen aus der Film- und Modewelt kritisch

In der Modewelt gab es unter anderem Vorwürfe gegen die Fotografen Terry Richardson, Mario Testino und Bruce Weber. Geh ins Kloster !" Star-Designer Karl Lagerfeld hat erklärt, was er von der # MeToo -Bewegung hält.

Auch die angeblich neuen Richtlinien in der Modewelt ärgern ihn gewaltig: "Ich habe irgendwo gelesen, dass man jetzt ein Model fragen muss, ob es sich wohl fühlt beim Posieren. Es ist einfach zu viel, von nun an kann man als Designer nichts mehr machen."

Lagerfeld mit Caroline von Monaco am Rosenball

Verteidigt  beschuldigten Stylisten

Im Zuge dessen veteidigteLagerfeld auch den Stylisten Karl Templer, dem vorgeworfen wird, einem Model bei einem Fotoshooting die Unterwäsche runtergezogen zu haben, ohne das Model zu fragen.

An Models: Tritt Kloster bei

"Es ist unglaublich. Wenn du nicht willst, dass an deiner Hose rumgezogen wird, werde kein Model! Tritt einem Kloster bei, es wird immer einen Platz für dich im Kloster geben. Sie rekrutieren sogar!"

Lieblingsplätze der promobil-Redaktion - 7 Stellplätze mit Ausblick

  Lieblingsplätze der promobil-Redaktion - 7 Stellplätze mit Ausblick Lieblingsplätze der promobil-Redaktion - 7 Stellplätze mit AusblickTipp von Steffen Zink: Steil windet sich die Straße immer weiter hinauf bis auf über 2.300 Meter. Fahrer und Auto geben alles, das Ziel ist die Anstrengung wert. Vom Parkplatz an der Auronzohütte aus bietet sich ein grandioser Weitblick über die Dolomiten-Gipfel. Der Platz ist zugleich auch ausgewiesener Wohnmobil-Stellplatz. Bei der nicht ganz billigen Mautgebühr von 40 Euro ist eine Übernachtung bereits inbegriffen. Hier starten zugleich auch zahlreiche Wanderwege rund um die Drei Zinnen, eine der mächtigsten und bekanntesten Felsformationen der Dolomiten schlechthin.

╔Klapp mich mal auf :D ║ ▼ ║ ║ ║ ║ Danke für die ersten 30 Abonennten und der erste Schritt ins YouTubeVLog und co ist getan. Ich hab ein Ziel ich will in 2

Star-Designer Karl Lagerfeld hat erklärt, was er von der # MeToo -Bewegung hält. In der Modewelt gab es unter anderem Vorwürfe gegen die Fotografen Terry Richardson, Mario Testino und Bruce Weber.

Im Zuge der Debatte gab es auch Vorwürfe gegen bekannte Modefotografen wie Terry Richardson, Mario Testino und Bruce Weber. Sie alle haben die Anschuldigungen zurückgewiesen.

Gestartet wurde die Diskussion durch die ersten Vorwürfe gegen Harvey Weinstein. Lagerfeld könne den Produzenten "nicht ausstehen", so der Designer im Interview. Die beiden hatten offenbar berufliche Differenzen.

Karl Lagerfeld © APA/AFP/FRANCOIS GUILLOT Karl Lagerfeld

Schlussplädoyers im Missbrauchsprozess gegen Bill Cosby .
Schlussplädoyers im Missbrauchsprozess gegen Bill Cosby Das mutmaßliche Missbrauchsopfer Andrea Constand wurde als "krankhafte Lügnerin" und geldgierige "Betrügerin" bezeichnet.Im Missbrauchsprozess gegen den früheren TV-Star Bill Cosby haben Verteidigung und Anklage am Dienstag ihre Schlussplädoyers gehalten. Sein Mandant müsse freigesprochen werden, sagte Cosbys Anwalt Tom Mesereau vor Gericht in Norristown. Das mutmaßliche Missbrauchsopfer Andrea Constand sei eine "krankhafte Lügnerin" und geldgierige "Betrügerin".

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!