Kultur & Showbiz Er will sich nicht mehr verstecken: TV-Moderator outet sich jetzt als schwul

13:40  13 juni  2018
13:40  13 juni  2018 Quelle:   express.de

Standing Ovations für US-Moderator Jimmy Fallon

  Standing Ovations für US-Moderator Jimmy Fallon Standing Ovations für US-Moderator Jimmy FallonMit einer ganz besonderen Geste überraschte US-Talkstar Jimmy Fallon (43) am Sonntagnachmittag die Absolventen der im Februar von einem Amoklauf betroffenen Marjory StonemanDouglas High School im Bundesstaat Florida. Dabei tötete ein 19-Jähriger 17 Menschen. Mit zahlreichen Protesten machten die Parkland-Schüler in der Folge ihrem Ärger bezüglich der US-Waffengesetze Luft und gründeten die Organisation "Never Again MSD". Der Name stehe für das Anliegen, dass niemals wieder ein Ereignis wie jenes an der Marjory StonemanDouglasHighschool (kurz MSD) geschehen dürfe.

Jetzt hat sich Moderator Jochen Schropp (39) als homosexuell geoutet. Er habe Angst vor diesem Dass diese Rollen mit einem schwulen Schauspieler besetzt werden, sei für viele Zuschauer nicht Doch nun möchte er sich nicht mehr verstecken . „Ich bin mittlerweile mit mir selbst im Reinen und

Er outet sich als schwul ! Moderator Jochen Schropp (39) steht schon seit Anfang der 2000 er in der Öffentlichkeit. Und das hatte auch einen Grund, wie der 39-Jährige jetzt im Interview mit stern verriet: "Das erste Mal wollte ich mich vor vier Jahren outen, habe dann aber kalte Füße bekommen.

Neuer Inhalt (8): Jochen Schropp hat sich geoutet. © Getty Images Jochen Schropp hat sich geoutet.

Seine Freunde und Arbeitskollegen wissen schon lange Bescheid, doch in der Öffentlichkeit hat er nie darüber gesprochen.

Jetzt hat sich Moderator Jochen Schropp (39) als homosexuell geoutet.

Er habe Angst vor diesem Schritt gehabt, sagt Schropp in einem Interview. „Das erste Mal wollte ich mich vor vier Jahren outen, habe dann aber kalte Füße bekommen“, sagt Schropp dem „Stern“. „Einer der Gründe war, dass mir meine damalige Schauspielagentur davon abgeraten hat. Mir wurde gesagt: Mach das lieber nicht, es wird dir schaden.“


Jochen Schropp hatte Angst, keine Rollenangebote mehr zu bekommen

Die Rollenangebote, die er bisher bekommen hatte, würden ihm nach seinem Outing wahrscheinlich nicht mehr angeboten: „Ich bin halt kein Charakterdarsteller, sondern eher auf den Schwiegersohn oder den Herzensbrecher abonniert.“

„Bachelor in Paradise“: Regelbruch? Frauenschwarm verteidigt sich – zwei fliegen raus

  „Bachelor in Paradise“: Regelbruch? Frauenschwarm verteidigt sich – zwei fliegen raus „Bachelor in Paradise“: Regelbruch? Frauenschwarm verteidigt sich – zwei fliegen rausDenn Sebastian Fobe (32) steht im Zwielicht von „Bachelor in Paradise“. Grund: Der Fitness-Trainer, der letztes Jahr erfolglos um das Herz von „Bachelorette“ Jessica Paszka buhlte, soll während des fröhlichen RTL-Balzens auf der Trauminsel Ko Samui zu Hause in Hannover eine Freundin gehabt haben.

Er outet sich als schwul ! Moderator Jochen Schropp (39) steht schon seit Anfang der 2000 er in der Öffentlichkeit. Mit 22 Jahren startete der Hesse seine. © Getty Images Jochen Schropp hat sich geoutet. Seine Freunde und Arbeitskollegen wissen schon lange Bescheid, doch in der Öffentlichkeit

Er will sich nicht mehr verstecken … TV - Moderator Jochen Schropp (39) hat seine Sexualität jahrzehntelang geheim gehalten – unter anderem für seine Fernseh-Karriere. In einem Brief verriet er nun die Beweggründe für sein spätes Outing und wer ihn jahrelang davon abhielt, die Wahrheit zu

Lesen Sie auch: Debra Messing musste zu Beginn ihrer Karriere falsche Brüste tragen

Dass diese Rollen mit einem schwulen Schauspieler besetzt werden, sei für viele Zuschauer nicht tragbar, fürchtet Schropp.

Der 39-Jährige sei in seiner Kindheit und Jugend ausgegrenzt und gemobbt worden. Daher sei es ihm sehr schwer gefallen, sich selbst zu akzeptieren.

Jochen Schropp will sich nicht mehr verstecken

Neuer Inhalt (8) © Getty Images Neuer Inhalt (8)

Doch nun möchte er sich nicht mehr verstecken. „Ich bin mittlerweile mit mir selbst im Reinen und weiß, wer ich bin.“

Wichtiger als sein persönliches Outing sei ihm aber, was sein Schritt auch für andere Menschen bedeuten könne. Er möchte „anderen Männern und Frauen, die homosexuell oder transgender sind, Mut machen, zu sich zu stehen“.

Lily Allen: Singt sie bald in einer Band mit Alex Turner?

  Lily Allen: Singt sie bald in einer Band mit Alex Turner? Lily Allen: Singt sie bald in einer Band mit Alex Turner?Die 'Not Fair'-Sängerin enthüllt, dass sie und der Arctic Monkeys-Frontmann darüber nachdachten, eine Supergroup namens Rupert The Band zu gründen. Da der 'Four Out of Five'-Interpret jedoch gerade alle Hände voll zu tun hat mit dem Comeback der Monkeys, liegen die Pläne der zwei Briten erst mal auf Eis. "Alex Turner und ich wollten einst eine Band zusammen gründen, Rupert The Band. Ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen. Er lebt mittlerweile in LA", verrät die 33-Jährige.

Eigentlich wollte er sich schon vor mehreren Jahren outen, hat dann aber "kalte Füße bekommen". Einzig ausgewählten Menschen sowie seiner Familie habe er daher bislang davon erzählt, doch das sollte sich nun ändern: "Ich werde dieses Jahr 40. Und ich will mich nicht mehr verstecken ."

Er will sich nicht mehr verstecken … TV - Moderator Jochen Schropp (39) hat seine Sexualität jahrzehntelang geheim gehalten – unter anderem für seine Fernseh-Karriere. Der TV - Moderator vermietet sein neues Haus in Südafrika. Dort wurde er als „ schwul “ bezeichnet und gemobbt, seine

Schropp wurde bekannt durch seine Rolle in der ARD-Vorabendserie „Sternenfänger“, wo er an der Seite von Nora Tschirner (37) spielte.

Er wirkte im „Polizeiruf 110“ sowie in mehreren Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen für das ZDF mit und moderierte unter anderem TV-Shows wie „Promi Big Brother“ und „X Factor“. (sch)

Mehr auf MSN

„Fußball ist Krieg“: Hartmann-Aussage bei ZDF-Talkshow sorgt für Aufregung .
 

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!