Kultur & Showbiz Prinz Philip: Palast gibt Update zu seinem Gesundheitszustand

19:00  23 februar  2021
19:00  23 februar  2021 Quelle:   msn.com

Prinz Philip: Das hat es mit seiner Herzerkrankung auf sich

  Prinz Philip: Das hat es mit seiner Herzerkrankung auf sich Seit zwei Wochen ist die Sorge um ihn groß: Am 16. Februar wurde Prinz Philip (99) ins Krankenhaus eingeliefert. Was ursprünglich nach einer Vorsichtsmaßnahme aussah, dehnte sich zu einer komplizierteren Angelegenheit aus. Nachdem bekannt wurde, dass der Ehemann der Queen (94) wegen einer Infektion behandelt wird, steht nun ein weiterer Behandlungsgrund in Philips Krankenakte: Der Prinzgemahl wird wegen einer "bereits bestehenden Herzerkrankung"Prinz Philip hat mit seinen 99 Jahren eine Menge erlebt. Im Video oben erfahrt ihr mehr über das bewegte Leben des Gatten der Queen.

Große Sorgen im Vereinigten Königreich: Am Dienstag (16. Februar) wurde Prinz Philip (99) ins King-Edward-Krankenhaus gebracht. Wie der Palast mitteilte, sei der Aufenthalt im Krankenhaus eine Vorsichtsmaßnahme. Der Ehemann der Queen (94) solle sich ein paar Tage ausruhen und erholen. Doch aus den wenigen Tagen im Krankenhaus wurde schnell eine ganze Woche. Die Sorge um den Prinzgemahl wurde größer. Erst am Montag (22. Februar) äußerte sich sein Enkel Prinz William (38) und verkündete, dass Prinz Philip "in Ordnung" sei. Nun folgte ein Statement des Buckingham Palastes zum Befinden des 99-Jährigen.

Prinz Philip: Er hat eine Infektion! © danapress Prinz Philip: Er hat eine Infektion!

Im Video oben seht ihr Prinz Williams Aussage über den Gesundheitszustand seines Großvaters.

Prinz Philip: Bis nächste Woche im Krankenhaus – ohne Besucher

  Prinz Philip: Bis nächste Woche im Krankenhaus – ohne Besucher Trotz aller Baby-Freuden rund um Herzogin Meghan (39, geborene Meghan Markle), Eugenie von York (30) und Zara Phillips (39) hat das britische Königshaus gerade ganz andere Sorgen: Am vergangenen Dienstag (16. Februar) wurde Prinz Philip (99) ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Schock-Nachricht, die einen Schatten über die fröhlichen Baby-News in Großbritannien wirft. Der Ehemann der Queen (94) habe sich unwohl gefühlt und vorsorglich das Londoner King-Edward-Krankenhaus aufgesucht. Nun wurde bekannt, dass der 99-Jährige wohl noch einige Tage länger unter ärztlicher Beobachtung bleiben muss, wie die Online-Ausgabe der britischen Zeitung "Mirror" berichtete.

Prinz Philip muss weiter im Krankenhaus bleiben

Endlich erfahren wir also den Grund für Prinz Philips andauernden Aufenthalt im Krankenhaus: "Der Herzog von Edinburgh bleibt im König-Edward-Krankenhaus, wo er wegen einer Infektion medizinisch versorgt wird. Er fühlt sich wohl und spricht auf die Behandlung an, es wird jedoch nicht erwartet, dass er das Krankenhaus in den nächsten Tagen verlassen wird." Demnach bleibt Prinz Philip die nächste Zeit wohl erstmal unter ärztlicher Beobachtung.

Auch Prinz Philips jüngster Sohn, Prinz Edward (56), äußerte sich in einem TV-Interview mit "Sky News" zu der Sorge um seinen Vater. Im Gespräch mit Reporterin Rhiannon Mills sagte er: Wir "drücken die Daumen", aber es ginge ihm schon "viel besser". Es bleibt nur zu hoffen, dass sich der Zustand des neunfachen Urgroßvater verbessert und er in diesem Sommer seinen 100. Geburtstag mit seiner Familie feiern kann.

Auf dem Vormarsch: Diesen jungen Schauspieltalenten gehört die Zukunft

  Auf dem Vormarsch: Diesen jungen Schauspieltalenten gehört die Zukunft Sie sind die Zukunft der deutschen Schauspielkunst: Zum Start der neuen Serien "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (Amazon Prime) und "Tribes of Europa" (Netflix) präsentiert die Galerie aufstrebende Nachwuchsschauspieler. Ähnliche Artikel zum Thema "Tribes of Europa"-Macher ist überzeugt: "Die Pandemie wird junge Leute noch kämpferischer machen" "Tribes of Europa": Mad Max - made in Germany "Mad Max" - made in Germany

Ähnliche Artikel zum Thema:

Prinz Philip: Prinz William spricht über seinen Gesundheitszustand

Prinz Philip: Bis nächste Woche im Krankenhaus – ohne Besucher

Prinz Philip: Expertin: "Er möchte nicht, dass um ihn viel Aufhebens gemacht wird"

Queen Elizabeth II.: Trotz der Sorge um Prinz Philip: Sie hat ihren Humor nicht verloren .
Seit zwei Wochen liegt Prinz Philip (99) bereits im Krankenhaus und wurde erst kürzlich vom King-Edward-Krankenhaus in das St.-Bartholomew's-Krankenhaus verlegt. Doch seine Frau, Queen Elizabeth (94), geht trotz der Sorge um ihren Gatten weiterhin ihren Pflichten nach und zeigt dabei sogar ihren trockenen britischen Humor. Zum 73. Hochzeitstag der Queen und Prinz Philip gab es rührende Bilder. Schaut sie euch im Video oben an. Queen ElizabethÄhnliche Artikel zum Thema:

usr: 0
Das ist interessant!