Kultur & Showbiz Black-Keys-Musiker Richard Swift mit nur 41 Jahren gestorben

09:06  04 juli  2018
09:06  04 juli  2018 Quelle:   spot-on-news.de

Für ihre Zeichensprache bekannt : Gorilla-Dame Koko ist tot

  Für ihre Zeichensprache bekannt : Gorilla-Dame Koko ist tot Für ihre Zeichensprache bekannt : Gorilla-Dame Koko ist totAm Dienstagmorgen (9. Juni) ist in Kalifornien der berühmte Menschenaffe Koko gestorben.

Black - Keys - Musiker Richard Swift stirbt mit 41 Jahren . Ob die Krankheit, für deren Behandlung gesammelt wurde, im Zusammenhang mit dem Tod des Musikers steht, ist offiziell nicht bestätigt, scheint aber nahe liegend.

Richard Swift bei einem Auftritt der Black Keys © Astrobobo / Shutterstock.com, SpotOn. Richard Swift (1977 - 2018, "Lady Luck") ist tot. Der Musiker ist am Dienstag im Alter von nur 41 Jahren verstorben, wie ein Eintrag auf seiner Facebook-Seite bestätigt.

Richard Swift bei einem Auftritt der Black Keys © Astrobobo / Shutterstock.com Richard Swift bei einem Auftritt der Black Keys

Das musikalische Multitalent Richard Swift ist im Alter von 41 Jahren verstorben. Er arbeitete unter anderem mit den Black Keys und den Shins zusammen.

Richard Swift (1977 - 2018, "Lady Luck") ist tot. Der Musiker ist am Dienstag im Alter von nur 41 Jahren verstorben, wie ein Eintrag auf seiner Facebook-Seite bestätigt. Neben einem Bild Swifts sowie seinem Geburts- und Sterbedatum steht dort geschrieben: "Und all die Engel singen 'Que Sera Sera'".

Wird es der nächste Sensationserfolg? Adele arbeitet am neuen Album

  Wird es der nächste Sensationserfolg? Adele arbeitet am neuen Album Wird es der nächste Sensationserfolg? Adele arbeitet am neuen AlbumDas könnte Sie auch interessieren

Der Produzent und Musiker Richard Swift ist im Alter von 41 Jahren im US-Bundesstaat Washington gestorben . Swift war unter anderem mit den Indierockbands The Shins, The Arcs und zuletzt Black Keys aufgetreten.

Bild: dpa. Der Musiker , Sänger und Produzent Richard Swift ist im Alter von 41 Jahren gestorben . Ob der Tod Swifts mit dessen Krankheit in Zusammenhang steht, ist bisher nicht klar. „Heute hat die Welt einen der talentiertesten Musiker verloren, den ich kenne“, schrieb Black - Keys -Bandkollege

Swift, der nicht nur singen konnte, sondern unter anderem auch Keyboard, Bass und Schlagzeug spielte, war zudem als Produzent tätig. Während seiner Karriere spielte er mit zahlreichen Bands, darunter unter anderem mit The Arcs, The Shins und The Black Keys.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schock für Tina Turner: Ihr Sohn ist tot

Spendenaufruf im Juni

Auf der Facebook-Seite Swifts wurde erst vor wenigen Wochen ein Spendenaufruf gestartet. "Liebe Freunde von Swift, Richard braucht jetzt eure Liebe und eure Unterstützung", heißt es unter anderem in dem Beitrag. Er sei in ein Krankenhaus in Tacoma eingewiesen worden, wo er mit einer "ernsthaften Krankheit" kämpfe. Da er nicht versichert sei und die Kosten für die Behandlung sehr hoch seien, sei der Aufruf gestartet worden.

Südafrikanischer Fotograf David Goldblatt mit 87 Jahren gestorben

  Südafrikanischer Fotograf David Goldblatt mit 87 Jahren gestorben Südafrikanischer Fotograf David Goldblatt mit 87 Jahren gestorbenDas könnte Sie auch interessieren: 

Ihre Meinung zu: Black - Keys - Musiker Richard Swift mit 41 Jahren gestorben . Wenn die Gesellschaft beim Tod eines durch Behandlung rettbaren Menschen aus Geld-Gründen zuschaut ist das eine Bankrotterklärung!

Der Singer-Songwriter arbeitete mit Rockbands wie The Pretenders, The Shins und The Black Keys . Jetzt ist Richard Swift im Alter von 41 Jahren im US-Staat

Viele seiner Weggefährten und Freunde verabschiedeten sich innerhalb kürzester Zeit von Swift. "Ich kann mich extrem glücklich schätzen, Swift gekannt zu haben", heißt es in einem Beitrag der Arcs auf Instagram unter anderem. "Er war die witzigste Person, die wir je getroffen haben und einer der talentiertesten Musiker mit denen wir je gearbeitet haben. Wir fühlen uns geehrt, ihn gekannt zu haben", schreiben unterdessen die Black Keys auf Twitter.

Erfahren Sie mehr auf MSN:

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Kurz nach der Rettung: Höhlen-Held von Thailand erleidet traurigen Schicksalsschlag .
Kurz nach der Rettung: Höhlen-Held von Thailand erleidet traurigen SchicksalsschlagDoch die Freude des Australiers darüber wird durch eine traurige Nachricht getrübt: Als der erfahrene Arzt und Taucher am Dienstag als einer der letzten die Höhle verließ, erfuhr er vom Tod seines Vaters.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!