Kultur & Showbiz Van Almsick spricht über ihre Kinder: "Bin da leidenschaftslos"

16:40  12 juli  2018
16:40  12 juli  2018 Quelle:   kurier.at

Australien: Wer seine Kinder nicht impft, verliert nun alle zwei Wochen Geld

  Australien: Wer seine Kinder nicht impft, verliert nun alle zwei Wochen Geld Australien: Wer seine Kinder nicht impft, verliert nun alle zwei Wochen Geld Australische Eltern, die sich weigern, ihre Kinder impfen zu lassen, verlieren einen Steuervorteil. Das "No Jab, No Pay"-Programm soll von nun an als regelmäßige "Gedächtnisstütze" wirken, mit 14-täglichen Abzügen.Mit dem ersten Juli hat in Australien das neue Geschäftsjahr begonnen, das unter anderem diese kleine, aber wirkungsvolle Änderung mit sich bringt. Einen großen Effekt erhofft sich zumindest der Minister im Sozialwesen, Dan Tehan, davon: Er will den Eltern ans Geld – und zwar alle zwei Wochen.

Ich bin da relativ leidenschaftslos ", sagte sie dem Magazin Closer. Trotzdem freue sie sich, dass ihre beiden Söhne Don Hugo und Mo Vito Lucia Engombe war offiziell Kind Nummer 95. So stand es auch eingenäht auf ihren Socken und Handtüchern; alle Kinder hatten die gleiche Kleidung bekommen.

Van Almsick spricht über ihre Kinder : " Bin da leidenschaftslos " . Van Almsick spricht über ihre Kinder : " Bin da leidenschaftslos "Der früheren Spitzenschwimmerin Franziska van Almsick (40) ist es laut eigener Aussage nicht wichtig, ob ihre Kinder einmal die Leidenschaft für ihren Sport teilen.

Der ehemaligen Spitzenschwimmerin Franziska van Almsick ist es nach eigenen Angaben egal, ob ihre Kinder Sportler werden.

  Van Almsick spricht über ihre Kinder: © pps.at

Der früheren Spitzenschwimmerin Franziska van Almsick (40) ist es laut eigener Aussage nicht wichtig, ob ihre Kinder einmal die Leidenschaft für ihren Sport teilen. "Ob sie Opernsänger werden, Ballett machen oder Triangel spielen, ist mir egal. Ich bin da relativ leidenschaftslos", sagte sie dem Magazin Closer. Trotzdem freue sie sich, dass ihre beiden Söhne Don Hugo und Mo Vito "Wasserratten" seien. "Sie werden anständig schwimmen können bis zu ihrem Lebensende, dafür werde ich sorgen", so van Almsick.

Nach Gerichtsvollzieher-Gerücht: Jetzt spricht der Wendler!

  Nach Gerichtsvollzieher-Gerücht: Jetzt spricht der Wendler! Nach Gerichtsvollzieher-Gerücht: Jetzt spricht der Wendler! Was ist nun dran an den Gerüchten? Am vergangenen Samstag wurde Schlagerstar Michael Wendler (46) Medienberichten zufolge vor einem Auftritt in Mönchengladbach von einem Gerichtsvollzieher aufgesucht. Grund für diesen Garderobenbesuch: Der Sänger soll seinem Ex-Manager ca. 46.000 Euro schulden. Daraufhin spekulierten einige Medien über eine regelrechte Jagd auf die Ballermannikone. Doch nun meldete sich endlich Michael zu Wort und klärte das Ganze auf!Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte der 46-Jährige jetzt ein eindeutiges Statement.

Wir haben Franziska van Almsick getroffen und mit ihr über ihre Schwangerschaft und ihre Familie gesprochen . Ich bin da relativ leidenschaftslos ", sagte sie dem Magazin Closer. Trotzdem freue sie sich, dass ihre beiden Söhne Don Hugo und Mo Vito "Wasserratten" seien.

Van Almsick spricht über ihre Kinder : " Bin da leidenschaftslos ". Michael Schumacher: Seine Kinder sind frisch verliebt Gina und Mick Schumacher schwelgen in Gefühlen. Die Kinder von Formel‐1‐ Star Michael sind verliebt – zur Freude von Mama Corinna.Hinter ihr liegen anstrengende

  Van Almsick spricht über ihre Kinder: © pps.at

Da die Kinder mit fünf und elf Jahren noch recht klein seien, sei es aber wichtig, sie im Schwimmbad nie aus den Augen zu lassen: "Zu glauben, dass sie schwimmen können, und sich dann mit einem Buch auf die Liege zu legen, kann fatal sein", betonte sie. "Ich kenne das Wasser. Es ist eine große Liebe, aber ich weiß auch, dass es unverzeihlich und gefährlich sein kann."

Die mehrfache Welt- und Europameisterin im Freistil ist seit 2005 mit ihrem Lebenspartner, dem Unternehmer Jürgen B. Harder, zusammen, der auch der Vater ihrer zwei Söhne ist.

Mehr auf MSN:

Bademeister: Eltern schauen im Freibad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder .
Bademeister: Eltern schauen im Freibad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder - das beklagen Deutschlands Bademeister. Eltern würden sich "nachlässig benehmen", sagt der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister, Peter Harzheim. Eltern schauen im Schwimmbad mehr aufs - das beklagen Deutschlands Bademeister. "Vor allem hat eines nachgelassen: die Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten", sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister, Peter Harzheim, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!