Kultur & ShowbizEntgegen der royalen Methoden: So möchten Harry und Meghan ihre Kinder erziehen

12:15  09 november  2018
12:15  09 november  2018 Quelle:   gala.de

Prinz Harry und Herzogin Meghan: „Er verschwendet keine Zeit“: So witzig reagiert das Netz auf die Baby-News

  Prinz Harry und Herzogin Meghan: „Er verschwendet keine Zeit“: So witzig reagiert das Netz auf die Baby-News Prinz Harry und Herzogin Meghan: „Er verschwendet keine Zeit“: So witzig reagiert das Netz auf die Baby-NewsHeute Morgen verkündete der Kensington Palace die Nachricht zur Schwangerschaft von Herzogin Meghan (37) via Twitter. Duke und Duchess of Sussex seien verzückt die frohe Botschaft endlich verkünden zu dürfen. Einzig Queen Elizabeth II. (92) und andere royale Familienmitglieder hatten wenige Tage vorher bereits vom zukünftigen Nachwuchs der britischen Royals erfahren.

Wie Harry kommt auch die drei Jahre ältere Meghan aus einem zerbrochenen Elternhaus. Ihre Vorfahren stammen aus Afrika, waren arme Dass eine Nicht-Britin nun eine wichtige repräsentative Rolle in der Royal Family übernimmt, wird als Botschaft einer neuen Weltoffenheit gewertet - in einer

Nur zu gerne möchten Eltern ihre Kinder vor diesen Gefühlen und unangenehmen Erfahrungen beschützen. Ein Patentrezept für den richtigen Umgang mit Gefühlen gibt es für Eltern wie so oft in der Erziehung nicht, weil jedes Kind anders mit seinen Gefühlen umgeht.

Entgegen der royalen Methoden: So möchten Harry und Meghan ihre Kinder erziehen © Getty Images Prinz Harry und Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind sich sicher, wie sie ihre Kinder erziehen möchten - nämlich ganz normal

Wie lässt es sich am besten in einem europäischen Königshaus aufwachsen? Diese Frage stellten sich offenbar auch Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, die im Frühjahr 2019 ihr erstes Kind erwarten. Und sie haben auch schon eine Antwort gefunden: Ganz normal.

Lesen Sie mehr auf MSN:

Zu Besuch beim Papst

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen nicht verwöhnen

Gegenüber der "US Weekly" glaubt der royale Korrespondent Omid Scobie, dass Harry und Meghan einen genauen Plan haben, der Änderungen der bisherigen royalen Erziehungsmethoden beinhaltet. Zwar gibt es auch für Harry und Meghan einige Regeln, an die sie bzw. ihre Kinder sich halten müssen, dennoch stehen ihnen offenbar gewisse Freiheiten zu. Bedeutet konkret: "Meghan wird ihre Kinder mit in die U-Bahn nehmen. Sie werden eines Tages Aufgaben und Jobs haben. Sie werden nicht verwöhnt." Die Kinder eines britischen Prinzen und einer Herzogin in der U-Bahn?

Herzogin Meghan: Jetzt spricht sie zum ersten Mal über ihr Baby

Herzogin Meghan: Jetzt spricht sie zum ersten Mal über ihr Baby Herzogin Meghan: Jetzt spricht sie zum ersten Mal über ihr Baby

Der royale Rotschopf nahm es mit Humor und erklärte: "Fünf Kinder ? Bereits in ihrem Verlobungs-Interview im vergangenen Jahr hatten Harry und Meghan bestätigt, dass sie eine Familie gründen wollen - auch wenn diese wohl nach aktuellem Stand nicht sehr groß wird.

Harry und Meghan möchten “sichergehen, dass die Öffentlichkeit die Möglichkeit bekommt, ein Teil der Feierlichkeiten zu sein”. Mai ist es soweit: Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das “Ja-Wort”. Der Kensington Palace gab jetzt den Ablauf der royalen Hochzeit bekannt.

Ja, tatsächlich, das seit einem halben Jahr verheiratete Paar legt viel Wert darauf, dass ihre Kinder so normal wie möglich aufwachsen - und das können sich Harry und Meghan scheinbar auch erlauben. Denn anders als die Kinder von Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 36, werden die Kinder von Harry und Meghan wahrscheinlich keine Königstitel tragen, sondern nur mit Earl und Lady angesprochen. Das soll dem Paar ganz gelegen kommen, um eine "normale" Erziehung zu garantieren.

Verwendete Quellen: US Weekly, Daily Mail

Erfahren Sie mehr:

Herzogin Meghan: Darum trägt sie keine Beckham-Kleider

Herzogin Meghan + Prinz Harry : So reagierte Prinz Charles auf die Frage, ob er Meghan zum Altar führt

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Strenge Regeln bei der Kindererziehung

Royal-Baby: Harry & Meghan haben nicht alleiniges Sorgerecht

Royal-Baby: Harry & Meghan haben nicht alleiniges Sorgerecht Royal-Baby: Harry & Meghan haben nicht alleiniges Sorgerecht

Die Erziehung eines Kindes bedeutet, das kleine Wesen darin zu Unterstützen Werden Kinder mit zu viel Autorität erzogen , neigen sie dazu, im späteren Alter weniger Eigenständig zu werden. Erziehung ist nichts anderes als die “Beziehung” zu ihrem Kind . Somit sollten sie genau darüber

“Prinz Harry und Meghan haben bei der Namenswahl mehr Freiheiten als Prinz William und Kate. Wie auch schon bei der Hochzeit wird Meghan ihre Auch der Name “James” ist der Expertin zufolge wahrscheinlich. James sei nicht nur ein königlicher Name, sondern habe auch eine persönliche

Erfahren Sie mehr auf MSN:

Meghan und Harry: Ungewöhnlicher Anblick in Tonga.
Meghan und Harry: Ungewöhnlicher Anblick in Tonga

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!