Kultur & Showbiz Neue Hinweise zum Ende der Marvel-Ära: Wird Spider-Man 3 Tom Hollands letzter MCU-Film?

14:30  13 juli  2021
14:30  13 juli  2021 Quelle:   moviepilot.de

Loki hat das MCU verdammt: Der größte Marvel-Twist liegt direkt vor unserer Nase

  Loki hat das MCU verdammt: Der größte Marvel-Twist liegt direkt vor unserer Nase Das Ende von Loki bei Disney+ hat den Status Quo des Marvel Cinematic Universe durchgerüttelt. Dabei haben wir den größten Twist aber übersehen: Steckt das MCU in einer Zeitschleife fest? In der Marvel-Serie Loki hat der Gott des Schabernacks die Tür zum Multiversum weit aufgerissen, das viele aufregende Möglichkeiten für die Zukunft des MCU darstellt. Wie die Geschichte des Multiversums enden wird, könnte uns Marvel bereits verraten haben.Das Loki-Finale bei Disney+ wartet mit einer weiteren monumentalen Erkenntnis auf, die uns das gesamte MCU mit anderen Augen sehen lässt.

Mit Spider-Man: No Way Home, dem dritten Spidey-Film mit Tom Holland in der Hauptrolle, erwartet uns dieses Jahr ein ganz besonderer Marvel-Film. Er könnte das Ende einer Ära bedeuten.

Neue Hinweise zum Ende der Marvel-Ära: Wird Spider-Man 3 Tom Hollands letzter MCU-Film? © Sony Neue Hinweise zum Ende der Marvel-Ära: Wird Spider-Man 3 Tom Hollands letzter MCU-Film?

Das Marvel Cinematic Universe ist zurück im Kino. Mit Black Widow eroberte Hollywoods mächtigstes Franchise nach einer zweijährigen Pause am Wochenende endlich wieder die große Leinwand. In den nächsten Monaten folgen Filme rund um Shang-Chi und die Eternals. Und dann wäre da noch Spider-Man: No Way Home.

Im Dezember startet Tom Hollands dritter Spider-Man-Film in den Kinos. Ausgehend von allen bisherigen Gerüchten erwartet uns hier nicht nur ein gigantischer MCU-Film, sondern womöglich der ultimative Spider-Man-Film: Neben Holland könnten auch die Spideys von Tobey Maguire und Andre Garfield zurückkehren.

Queer im MCU: Loki wagt den großen Schritt – Bitte vermassel es nicht, Marvel!

  Queer im MCU: Loki wagt den großen Schritt – Bitte vermassel es nicht, Marvel! Cowboy Schule - richtig hartes Training oder Abenteuer?

Spider-Man: No Way Home als Abschluss der Trilogie?

Alles deutet darauf hin, dass Spider-Man: No Way Home als großes Event geplant ist. In einem Interview mit E! lässt MJ-Darstellerin Zendaya durchblicken, dass der Film auch das Ende einer Ära darstellen könnte. Über den Dreh des jüngsten Spidey-Abenteuers äußert sie sich wie folgt:

Es hat so viel Spaß gemacht, es war aber auch bittersüß. Wir wissen nicht, ob wir nochmal einen [Spider-Man-Film] machen werden. [...] Meistens sind es nur drei Filme und das war es dann.

Das erste Teaser-Video zu Spider-Man: No Way Home schauen:

Ein vierter Teil wie Thor 4: Love and Thunder bestätigt die Regel: Bisher haben es die einzelnen Reihen innerhalb des MCUs nur auf drei Teile gebracht. Wir hätten zum Beispiel die Iron Man-Trilogie und die Captain America-Trilogie. In den nächsten Jahren komplettieren auch Ant-Man und Guardians of the Galaxy ihre Trilogien.

spider-mann dagedevil crossover hofft 'Crushed' von Director James Gunn

 spider-mann dagedevil crossover hofft 'Crushed' von Director James Gunn Ihr Browser unterstützt dieses Video nicht, wenn Netflix -Shows zeigt, einschließlich DAREDEVIL, Luke Cage, Jessica Jones und den Verteidiger, Fans von Marvel waren ekstatisch Sehen Sie sich einige kleinere Geschichten an, die im ständig wachsenden Marvel-Cinematic-Universum erzählt werden. In der Zwischenzeit wuchsen, dass Spider-Man mit diesen Charakteren, wie er in den Comic-Büchern getan hat, interagieren würde.

Wenn eine MCU-Geschichte danach weitergeht, findet meist eine Übergabe des Staffelstabs an die nächste Generation statt. Das haben wir zuletzt sehr ausführlich im Rahmen der MCU-Serie The Falcon and The Winter Soldier gesehen, die Sam Wilson aka Falcon auf seine Aufgaben in Captain America 4 vorbereitete.

Neuer Spider-Man-Film zwischen Anfang und Ende

Zendayas Beobachtung kommt nicht von ungefähr. Vieles, was wir bisher über Spider-Man: No Way Home wissen, hört sich nach einem Finale an. Angefangen beim herzzerreißenden Titel bis hin zur Versammlung ehemaliger Spidey-Figuren: Sollten wirklich alle Gerüchte wahr werden, stellt sich die Frage, wie der Film überhaupt übertroffen werden kann.

Außerdem wäre da noch eine andere Sache: Die Verträgen der Schauspieler:innen. Tom Holland hat bereits durchblicken lassen, dass Spider-Man: No Way Home vertraglich sein letzter Marvel-Gig ist (via Collider). Danach ist Schluss. Holland macht allerdings kein Geheimnis daraus, dass er sofort zurückkehren würde, sollte ihn Marvel fragen.

Spider-Man No Way Home: Erstaunliche Spider-Man-Star-Regeln aus Überraschungsrückkehr

 Spider-Man No Way Home: Erstaunliche Spider-Man-Star-Regeln aus Überraschungsrückkehr Ihr Browser unterstützt dieses Video , da der Titel des nächsten -Spider-Man--Films angekündigt wurde, Gerüchte über sein Grundstück fliegen . Nein, nach Hause soll nicht nur Doktor seltsam (Benedict Cumberbatch) einbezogen, zusammen mit Peter Parker (Tom Holland), sondern auch an, dass sie den Multiverse annehmen.

Die aktuelle Spidey-Generation: Tom Holland, Zendaya und Jacob Batalon © Sony © Sony Die aktuelle Spidey-Generation: Tom Holland, Zendaya und Jacob Batalon © Sony

So viele Dinge bei Spider-Man: No Way Home für das Ende der aktuellen Spidey-Generation rund um Holland und Zendaya sprechen: Es gibt auch Argumente für das Gegenteil. Wir wissen zum Beispiel, dass die Handlung des neuen Film eng mit den Ereignissen aus Doctor Strange 2: In the Multiverse of Madness verknüpft ist.

Wenn Spider-Man: No Way Home also tatsächlich das Tor zum Multiversum aufstößt, könnte das erst der Beginn der nächsten großen Geschichte sein. Zudem wurde für Hollands Peter Parker bisher kein:e Nachfolger:in in Stellung gebracht, im Gegenteil: Er gehört aktuell zu den strahlendsten MCU-Gesichtern.

  • Zum Weiterlesen: Unser Interview mit Black Widow-Regisseurin Cate Shortland

Es ist schwer vorstellbar, dass sich Marvel tatsächlich von Holland trennt. Selbst wenn Spider-Man: Now Way Home seinen letzten Solofilm markiert, ist davon auszugehen, dass er als Peter Parker früher oder später in weiteren MCU-Projekten auftauchen wird.

Spider-Man: No Way Home startet am 16. Dezember 2021 in den deutschen Kinos.

Podcast: Alle neuen MCU-Serien auf Disney+ im Überblick

WandaVision, Falcon and the Winter Soldier und Loki haben eine neue Ära des Marvel Cinematic Universe bei Disney+ eingeläutet. In dieser Folge von Streamgestöber schauen wir auf alle Marvel-Serien, auf die ihr euch 2021 bis 2023 freuen könnt.

Wir haben uns die neuen Marvel-Serien näher angeschaut, die uns in nächster Zeit bei Disney+ erwarten. Im Podcast erfahrt ihr alles über unsere Highlights, von Ms. Marvel über Hawkeye bis hin zu Moon Knight.

Glaubt ihr, dass Spider-Man: No Way Home der letzte Spidey-Film mit Holland ist?

Marvel-Filme: Was Marvel-Filme als nächstes nach der schwarzen Witwe kommen? .
Ihr Browser unterstützt dieses Video nach einem zweijährigen Lücken nicht, Marvel -Filme sind diese Woche endgültig mit der Veröffentlichung der schwarzen Witwe in Kinos zurückzuführen. Die Scarlett Johansson-LED-Prequel-Set zwischen Captain America Civil War and Avengers Infinity War Infinity War wurde ursprünglich vor mehr als einem Jahr veröffentlicht, während andere McU-Movie-Release-Termine damit verschoben haben. Hier kommen andere Marvel-Filme im Jahr 2021 und darüber hinaus.

usr: 3
Das ist interessant!