Kultur & Showbiz Musikvideos für Rush und Bon Jovi: Regisseur Martin Kahan ist tot

07:35  22 juli  2021
07:35  22 juli  2021 Quelle:   rollingstone.de

5 Dinge, die wir über Millie Bobby Browns Neuen Freund wissen, Jake Bongiovi

 5 Dinge, die wir über Millie Bobby Browns Neuen Freund wissen, Jake Bongiovi Nach Monaten der Spekulation debete die 17-jährige Schauspielerin ihre neue Beziehung zu Jake Bongiovi, dem Sohn des Sängers Jon Bon Jovi. Das Paar trat in New York in dieser Woche zusammen und hielt Händchen, als sie von Millies Hund zusammengefügt wurden, Winnie, der in einer Tragetasche transportiert wurde. Hier ist alles, was wir über Millies neuer Freund wissen.

Video-Regisseur Martin Kahan machte sich in den 80er und 90er Jahren vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Rock- und Country-Größen wie Bon Jovi, Kiss und Kenny Chesney einen Namen.

Mit der Band Rush (im Bild) begann Kahans Karriere Anfang der 80er © Bereitgestellt von www.rollingstone.de Mit der Band Rush (im Bild) begann Kahans Karriere Anfang der 80er

Video-Regisseur Martin Kahan machte sich in den 80er und 90er Jahren vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Rock- und Country-Größen wie Bon Jovi, Kiss und Kenny Chesney einen Namen.

Der Musikvideo-Regisseur Martin Kahan ist am Sonntag (18. Juli) im Alter von 74 Jahren verstorben. Er kämpfte bereits seit längerer Zeit gegen eine Krebs-Erkrankung.

Martin Roberts reagiert auf Häuser unter den Anliegen des Hammer-Viesers über Co-Star

 Martin Roberts reagiert auf Häuser unter den Anliegen des Hammer-Viesers über Co-Star © BBC • ITV Martin Roberts reagiert auf Homes unter den Anliegen des Hammer Viewers über Co-Star Martin Roberts, 57, reagierte auf ein Homes unter dem Hammer Viewer Wer fragte ihn auf Tommy Walshs Beteiligung an der Show. Der DIY-Experte trat dem BBC -Eigenschaftsprogramm früher in diesem Jahr zusammen in diesem Jahr neben dem neuen Neueinstellung Jacqui Joseph bei.

Videos für Rush, Bon Jovi und Kiss

Wer in den 80er und 90er Jahren Rock-Musikvideos konsumierte, kam an Kahan nur schwer vorbei. Seine Arbeiten prägten die Optik des Genres in dieser Zeit maßgeblich. Dabei sind mit Kiss, Bon Jovi und der Band Rush nur einige der Namen genannt, dessen visuelle Ideen Kahan im Videoformat umsetzte.

Kahans Karriere begann Anfang der 80er Jahre. Damals produziert der gebürtige New Yorker in Canada Live-Werbefilme für die aufstrebende Prog-Rock-Band Rush. 1983 folgte dann sein erster großer Auftrag, als Columbia Records ihn für das Video zu „Love’s Got a Line on You“ von Scandal anfragte.

Noch im selben Jahr wurde Kahan für das Video zu Ian Hunters Song „All Of The Good Ones Are Taken“ in der Kategorie „Beste Regie“ für die MTV Music Awards nominiert.

California Lawmascher versuchen, "er" aus den staatlichen Gesetzen

 California Lawmascher versuchen, Sacramento, Kalifornien. Arbeitsanforderungen und machte eine überraschende Entdeckung: In vielen Fällen nahm das Gesetz an, das der Generalstaatsanwalt ein Mann ist.

Von da an gehörte Kahan zu den gefragtesten Musikvideo-Regisseuren im Rock. Bis zu den 90ern produzierte er etliche, bis heute bekannte Videos wie etwa die Clips zu „In And Out Of Love“ und „She Don’t Know Me“ von Bon Jovi. Auch mit der Band Kiss arbeitete Kahan zusammen und produzierte mit „Lick It Up“ eines der ersten Videos, in denen die Band ungeschminkt zu sehen ist.

Ab den 90ern vermehrt Country

In den 90er Jahren konzentrierte Kahan sich zunehmend auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Country-Acts. Hier produzierte er neben Videos für John Anderson und Sawyer Brown auch den Clip für Alan Jacksons Song „Chattahoochee“, welcher unter anderen die Auszeichnung für das beste Musikvideo 1993 erhielt.

2000 führte Martin Kahan Regie für  das Video zu Kenny Chesneys „I Lost It“. Danach unterbrach er sein Schaffen aufgrund verschiedener gesundheitlicher Probleme. Das Video sollte das letzte Projekt des Regisseurs werden.

Artikel im Original lesen auf www.rollingstone.de

Großbritanniens Top Medic Warns von 'gruseligen' COVID-Nummern im Krankenhaus .
London (AP) - Der Top-Medical Adviser der britischen Regierung hat gewarnt, dass die Anzahl der mit dem Coronavirus ins Krankenhaus eingeleiteten Personen innerhalb von Wochen als Fälle steigen könnte ein Ergebnis der ansteckenden Delta-Variante und das Anheben von Sperreinschränkungen. ©, die von assoziiertem Presse bereitgestellt wird Menschen tragen Gesichtsmasken, um die Verbreitung von Coronavirus während der Morning Rush-Stunde in der Waterloo-Bahnstation in London, Mittwoch, 14.

usr: 0
Das ist interessant!