PanoramaSo teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel

16:55  26 märz  2019
16:55  26 märz  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

So teuer wird Icardi für Real Madrid

So teuer wird Icardi für Real Madrid ​Nach der Rückkehr von Zinedine Zidane auf die Trainerbank bei ​Real Madrid wird der Umbruch bei den Königlichen forciert, neue Spieler sollen in die spanische Hauptstadt kommen. Nachdem bereits erste Maßnahmen und Verpflichtungen eingeleitet wurden, ist nun auch Mauro Icardi von Inter Mailand in den Blickpunkt gerückt. Real Madrid sucht neue Spieler. Ganz Europa ist in heller Aufregung, die Spitzenspieler in Europas Topligen scharren mit den Hufen und überall wird mit Geld gewedelt. Neuestes Objekt madrilenischer Begierde ist demnach Mauro Icardi von Inter Mailand.

Bundesland Bremen vs. DFL: So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel . Der Rechnungshof in Baden-Württemberg schätzte im Jahr 2015 die Kosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen in den ersten fünf Ligen deutschlandweit auf 119 Millionen Euro pro Jahr.

Die Kosten für ein Bundesligaspiel nicht klar zu bestimmen. Nach Urteil an Kostenbeteiligung durch DFL. Hochrisikospiele bis zu 1,2 Millionen Euro. Die DFL hat bereits angekündigt, Berufung einlegen zu wollen. Doch welche Kosten entstehen bei einem Bundesligaspiel eigentlich?

So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel © dpa Werder Bremen gegen den Hamburger SV: Die Polizei bewacht die Abfahrt der am Hauptbahnhof ankommenden HSV-Fans (Archivfoto von 2018).

• Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird die Frage verhandelt, ob Fußballvereine für Polizeikosten bei Hochrisikospielen zahlen müssen.

• Schon bei "normalen" Spielen müssen 200-250 Beamte für die Sicherheit da sein.

• Jede siebte Partie der 1. und 2. Bundesliga wird mittlerweile als Hochrisikospiel deklariert.

Wie viel ein Polizeieinsatz rund um ein Spiel in der Fußball-Bundesliga kostet, lässt sich pauschal nicht beantworten. Die jeweilige Ansetzung ist ausschlaggebend. Es gibt unkomplizierte Partien, Bremen gegen Freiburg etwa: Zwischen beiden Vereine sind keine größeren Rivalitäten bekannt, die Gastmannschaft hat einen langen Anfahrtsweg - da ist es sehr wahrscheinlich, dass größere Zwischenfälle ausbleiben.

So teuer war die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle

So teuer war die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle Die britische Firma Bridebook veranstaltet Hochzeiten. Daher sind sie wahre Experten, was die Kosten für den schönsten Tag im Leben angeht. Sie haben jetzt ausgerechnet, was die Mega-Party von Prinz Harry und Meghan Markle etwa gekostet hat: Satte 36 Millionen Euro! Zum Vergleich: Die Traumhochzeit von Prinz William und Herzogin Kate hat laut Schätzungen „nur“ rund 23 Millionen Euro gekostet. So setzen sich die Kosten für die Hochzeit zusammen Am teuersten – na klar – der Sicherheitsdienst. Rund 30 Millionen Euro veranschlagt Bridebook dafür. Kein Wunder, bei 2640 geladenen Gästen allein zum Nachmittagstee.

Wer trägt die Kosten für die Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen? Es ging um eine Grundsatzfrage, die lautete: Ist es zulässig, dass die Kosten der Polizeieinsätze teilweise der DFL in Rechnung gestellt werden? Bundesland Bremen vs. DFL. So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel .

So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel . Die Sicherheitskräfte müssen nicht bei jeder Partie den gleichen Aufwand betreiben. Bei Hochrisikospielen können die Kosten allerdings stark steigen.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Aktienverlust: Bayer-CEO verteidigt Monsanto-Kauf

Für Grenze zu Mexiko: Pentagon sichert Trump eine Milliarde Dollar zu

Fehlgeleitet: Flug von London nach Düsseldorf landet in Schottland

Trotzdem muss die Polizei vor und im Stadion präsent sein, sich auch in der Stadt oder am Hauptbahnhof blicken lassen. Manchmal müssen Beamte betrunkene Fans aufgreifen, bei Spielen am Wochenende häufiger als am Dienstag- oder Mittwochabend. Manchmal reisen auch sehr wenige Gästefans mit. Meist genügen für solche "normalen" Spiele 200 bis 250 Polizisten.

Deutlich teurer wird es bei Hochrisikospielen, wenn nicht der SC Freiburg nach Bremen kommt, sondern beispielsweise der Hamburger SV. Dann handelt es sich um ein Derby mit jahrzehntelang gewachsener Rivalität zwischen den Fangruppen. 250 Polizisten wären an einem solchen Tag heillos überfordert. Beim Derby am 19. April 2015, um das es im konkreten Gerichtsurteil geht, setzte die Bremer Polizei exakt 969 Beamte ein.

Bayern lassen sich Hernandez teuer versichern

Bayern lassen sich Hernandez teuer versichern Mit der ​Verpflichtung von Lucas Hernandez setzte der FC Bayern München im internationalen Fußball ein echte Duftmarke und legte für den Verteidiger von Atletico Madrid stolze 80 Millionen Euro auf den Tisch. Da jeder Transfer mit einem gewissen Risiko verbunden ist, versäumten die Bosse des deutschen Rekordmeisters dabei aber nicht, sich finanziell abzusichern.​ Im Umfeld des ​Rekordtransfers zeigten sich bei so manchem Gesicht der Bayern-Anhänger leichte Sorgenfalten.

Polizeieinsatz beim Riskospiel zwischen Werder Bremen und den Hamburger SV. Um diese Kosten streiten sich jetzt die Stadt Bremen und die Deutsche Fußball-Liga vor Gericht. Kommentar: Eine Geldwalze überrollt den Fußball. Bericht: So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel .

So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel . Das ist die Ausgangslage - und trotzdem wird nun auf zweithöchster Ebene kein Urteil darüber gesprochen, ob Fußball noch ein gesellschaftliches Allgemeingut ist oder doch schon ein reines Produkt.

Das macht 9537 Arbeitsstunden. Dafür stellte das Bundesland Bremen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) eine Rechnung über 425 718,11 Euro, die im Berufungsverfahren auf 415 000 Euro ermäßigt wurde - und wies darauf hin, dass die Kosten für ein "normales Bundesligaspiel" bereits abgezogen worden seien.

Beamte aus anderen Bundesländern kosten extra

Die Kosten sind unter anderem so hoch, weil das Land Bremen nicht über genügend eigene Polizeikräfte für einen solchen Einsatz verfügt. Aus drei weiteren Bundesländern wurden Beamte angefordert, nach eigenen Angaben musste Bremen etwa 200 000 Euro als Entschädigung an die beteiligten Länder zahlen.

Bei anderen Hochrisikospielen - dies ist mittlerweile jede siebte Partie in der 1. und 2. Bundesliga - kamen in der Vergangenheit noch mehr Polizisten zum Einsatz. Etwa beim Zweitligaspiel zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig in der Saison 2016/17, damals waren rund 2500 Beamte im Einsatz. Die Gesamtkosten sollen bei mindestens 1,2 Millionen Euro gelegen haben, die das Land Niedersachsen übernahm. Hinzu kamen die Kosten für die Hilfe der Bundespolizei.

Babyfrei für BVB-Star Marco Reus

Babyfrei für BVB-Star Marco Reus Marco Reus hat babyfrei! Der BVB-Kicker wird am Samstag nicht gegen Wolfsburg seine Dortmunder Teamkameraden unterstützen. Wie der Verein mitteilte, erwarten er und seine Lebensgefährtin Scarlett Gartmann ihr erstes Kind. Im Leben gibt es wichtigere Dinge als Fußball. Genau dies bestätigte jetzt auch der Bundesliga-Verein Borussia Dortmund und gab seinem Superstar Marco Reus (29) für das Spiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg frei. Er und seine Lebensgefährtin Scarlett Gartmann (25) erwarten in diesen Stunden ihr erstes Kind.

So teuer ist der Polizeieinsatz bei einem Bundesligaspiel . Die Sicherheitskräfte müssen nicht bei jeder Partie den gleichen Aufwand betreiben. Und selbst bei einem Risikospiel tragen wir die Grundkosten.

Seit 1311 wird hier gegessen: Das Gasthaus "Zum roten Bären" ist der älteste Gasthof Deutschlands. Zwar gibt es einige, die diesen Rang bestreiten wollen: der "Riese" im unterfränkischen Miltenberg zum Beispiel oder die "Herberge zum Löwen" im badischen Seelbach. Aber nirgendwo ist die Tradition der

Es geht jedenfalls um sehr viel Geld. Der Rechnungshof in Baden-Württemberg schätzte im Jahr 2015 die Kosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen in den ersten fünf Ligen deutschlandweit auf 119 Millionen Euro pro Jahr. Der Betrag dürfte sich seitdem noch erhöht haben. Auch die öffentliche Meinung ist längst klar: Nach einer Umfrage von Infratest Dimap vom März 2019 für den WDR würden 90 Prozent der Bevölkerung die Weiterleitung der Mehrkosten an die Klubs prinzipiell befürworten.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel erschien in ähnlicher Form bereits im Februar 2018.

Weiterlesen

Amoklauf angekündigt: 17-Jähriger an Flensburger Schule mit Messern festgenommen.
Der Junge soll gedroht haben, mehrere Menschen an der Schule töten zu wollen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!