Panorama: Polizisten bedroht: Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof - - PressFrom - Deutschland

PanoramaPolizisten bedroht: Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof

14:25  21 april  2019
14:25  21 april  2019 Quelle:   ksta.de

Versuchte Drehung: Junger Fallschirmspringer stirbt nach verunglückter Landung

Versuchte Drehung: Junger Fallschirmspringer stirbt nach verunglückter Landung Der Fallschirm hatte sich laut Polizei ordnungsgemäß geöffnet.

Ein Rentner ist nach Schüssen von Polizisten auf einem Friedhof in Bochum seinen schweren Verletzungen erlegen. Dieser habe gesehen, wie der 77-Jährige auf dem Friedhof mit einer Schusswaffe hantierte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe der Mann die Polizisten bedroht , teilten

Terror in Sri Lanka: Die Opferzahlen erhöhen sich drastisch. Polizisten bedroht : Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof . Trockenheit: Meteorologen warnen vor neuem Jahrhundertsommer. Beim Sprung des 20-Jährigen hatte sich der Fallschirm ordnungsgemäß geöffnet.

Polizisten bedroht: Rentner stirbt nach Schüssen auf Bochumer Friedhof © dpa Symbolbild

Ein Rentner ist nach Schüssen von Polizisten auf einem Friedhof in Bochum seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Leiche des Mannes solle noch am Sonntag obduziert werden, teilte die Essener Polizei mit. Die Polizei war am Donnerstag von einem Zeugen alarmiert worden.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Terror in Sri Lanka: Opferzahlen erhöhen sich drastisch

Massenschlägerei, Pyros, Flaschen: Bis zu 200 Fußball-Fans prügeln sich auf dem Kiez

Trockenheit: Meteorologen warnen vor neuem Jahrhundertsommer

Dieser habe gesehen, wie der 77-Jährige auf dem Friedhof mit einer Schusswaffe hantierte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe der Mann die Polizisten bedroht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Beamten hätten „zum eigenen Schutz“ Schüsse auf den Rentner abgegeben und ihn erheblich verletzt. (dpa)

Weiterlesen

61-Jähriger stirbt nach Messerstecherei in Münchner Hostel.
Bei einem Streit in einem Münchner Hostel ist ein Mann durch Messerstiche getötet worden. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Demnach wird der 22-Jährige am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Nach ersten Erkenntnissen gerieten am Abend des Ostermontags drei Gäste in einen heftigen Streit, als der 22-jährige Franzose ein Messer zückte und auf einen 61-Jährigen und einen 36-Jährigen losging. Beide Opfer sind laut Polizei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, wo der 61-Jährige wenig später gestorben ist. Die drei Männer haben sich laut Polizei wohl gekannt und sind keine Touristen gewesen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!