PanoramaGeiselnahme in Toulouse endet unblutig

05:30  08 mai  2019
05:30  08 mai  2019 Quelle:   rp-online.de

„Schuld” ist ihr Ex-Freund: Pizza-Bestellung endet für Mutter im Gefängnis

„Schuld” ist ihr Ex-Freund: Pizza-Bestellung endet für Mutter im Gefängnis Jessica L. Donovan: „Ich habe drei Tage meines Lebens () verpasst.”

Geiselnahme in Toulouse beendet. In der südfranzösischen Stadt hatte ein Mann vier Geiseln genommen. Wieder war es ein Krimineller Erst vor drei Monaten hatte der Al-Kaida-Anhänger Merah in Toulouse sieben Menschen erschossen. Die Polizei konnte die Geiselnahme unblutig beenden.

Geiselnahme in Rundfunkstudio endet unblutig . Die Polizei konnte die Geiselnahme unblutig beenden. Der Angreifer sei festgenommen worden, meldet die Nachrichtenagentur ANP.

Blagnac/Toulouse. Im Südwesten Frankreichs ist es am Nachmittag zu einer Geiselnahme gekommen. Ein 17-Jähriger hatte vier Menschen in seine Gewalt gebracht. Am Abend meldet die Polizei, dass die Geiselnahme unblutig beendet wurde.

Geiselnahme in Toulouse endet unblutig © PASCAL PAVANI Polizisten sind zum Ort des Geschehens in Blagnac gekommen.

Alle vier Frauen, die am Dienstagnachmittag in Blagnac nahe Toulouse als Geiseln genommen wurden, sind frei. Das teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Demnach habe der Geiselnehmer die erste Frau gegen 20 Uhr aus einer Bar im Vorort Blagnac freigelassen. Bei dem Verdächtigen handele sich um einen 17-jährigen Mann, hieß es.

Vettels Jagd endet auf dem Podium

Vettels Jagd endet auf dem Podium Der Deutsche zeigt in Aserbaidschan Durchhaltevermögen, doch zwei Konkurrenten sind erneut schneller. In der WM spricht nun vieles für Mercedes.

Im Lübecker Gefängnis hat ein Geiselnehmer eine Frau stundenlang in seiner Gewalt. Schließlich greifen Spezialkräfte der Polizei zu.

Im Zentrum von Paris ist eine Geiselnahme unblutig zu Ende gegangen. Der Geiselnehmer sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Zwei Geiseln seien befreit worden.

Der Mann sei bereits im Februar im Zusammenhang mit den "Gelbwesten"-Protesten festgenommen worden, verlautete aus Ermittlungskreisen. Er habe sich als "bewaffneten Arm der 'Gelbwesten'" bezeichnet.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Impfung kam zu spät: Masern-Toter in Niedersachsen

15 km/h zu schnell unterwegs: Polizei blitzt "rasende" Taube

Früherer Sektenarzt: Deutsche Justiz stellt Ermittlungen gegen ein

Der Vorfall ereignete sich in einer Bar mit einem Büro für Sportwetten in der Nähe des Flughafens von Toulouse. Die Geiselnahme begann um etwa 16 Uhr. Elitepolizisten der Spezialeinheit Raid waren im Einsatz. Der Mann drohte nach Angaben eines Ermittlers damit, auf die Beamten zu schießen. Die Polizei riegelte die Umgebung des Tatorts ab.

Watzke und Zorc widersprechen BVB-Coach Favre deutlich

Watzke und Zorc widersprechen BVB-Coach Favre deutlich Dortmund. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat den Aussagen von Lucien Favre zur angeblich verspielten Meisterschaft deutlich widersprochen. Auch Sportdirektor Michael Zorc ist anderer Meinung als der Trainer.

Die niederländische Polizei hat die Geiselnahme einer Frau in einem Radiogebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beendet. Die Frau blieb unverletzt.

Im US-Bundesstaat Georgia ist eine Geiselnahme durch einen mutmaßlichen Polizistenmörder unblutig zuende gegangen. Der Mann hatte acht Menschen in einem

Die "Gelbwesten" gehen seit November gegen Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und für mehr soziale Gerechtigkeit und niedrigere Steuern auf die Straße. Bei den Demonstrationen kommt es regelmäßig zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Mehr von RP ONLINE

Schwere Gewalt bei „Gelbwesten“-Protesten in Paris

Italiens Regierung stachelt „Gelbwesten“ gegen Macron auf

„Gelbwesten“ fordern Ende der Polizeigewalt

Weiterlesen

"Hoffen, dass Russlands Unterstützung für Maduro endet".
"Hoffen, dass Russlands Unterstützung für Maduro endet" , erklärte Pompeo. Die USA möchten, dass der venezolanische Präsident Nicolás Maduro seinen Posten räumt. Moskau hält an seiner Hilfe für ihn fest, obwohl die USA, Deutschland und zahlreiche EU-Staaten den Oppositionsführer Juan Guaidó als rechtmäßigen Übergangspräsidenten betrachten. Man müsse Venezuela erlauben, seine Demokratie zurückzubekommen, sagte Pompeo. "Demokratie kann nicht durch Zwang erreicht werden", entgegnete Lawrow zum Umsturzversuch durch Guaidó.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!