Panorama: Weiterer Beschuldigter im Fall Lügde - - PressFrom - Deutschland

PanoramaWeiterer Beschuldigter im Fall Lügde

17:20  08 mai  2019
17:20  08 mai  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Zahl der Missbrauchsopfer von Lügde auf 41 gestiegen

Zahl der Missbrauchsopfer von Lügde auf 41 gestiegen Im Fall des massenhaften sexuellen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz im ostwestfälischen Lügde ist die Zahl der identifizierten Opfer von 40 auf 41 gestiegen. Die Missbrauchsserie von Lügde im Kreis Lippe war Ende Januar bekannt geworden. Die betroffenen Kinder sollen auf dem dortigen Campingplatz über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren missbraucht worden sein. Neben einem 56-jährigen Dauercamper als Hauptverdächtigem sitzen zwei weitere Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Gegen vier weitere Beschuldigte wird ermittelt.

Weiterer Beschuldigter im Fall Lügde © Guido Kirchner/dpa Kinderspielzeug im Müll: Auf dem Campingplatz verschwinden die Spuren.

• Im Missbrauchsfall von Lügde ermitteln die Behörden gegen eine weitere, bislang unbekannte Person.

• Ein geistig behinderter junger Mann soll in den Fall involviert sein. Damit wird gegen acht Beschuldigte ermittelt.

• Nach bisherigen Erkenntnissen wurden auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde 41 Mädchen und Jungen zum Opfer teils schweren sexuellen Missbrauchs.

Im Missbrauchfall von Lügde gibt es einen achten Beschuldigten, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitgeteilt haben. Seit Mitte April wird demnach wegen schweren Kindesmissbrauchs und Besitzes von Kinderpornografie auch gegen einen 21-Jährigen mit geistigen Einschränkungen ermittelt. Damit haben die Behörden in dem Fall mittlerweile neun Beschuldigte identifiziert.

Weiterer Beschuldigter im Fall Lügde

Weiterer Beschuldigter im Fall Lügde LÜGDE. Der Missbrauchsskandal in Lügde weitet sich aus. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft auch gegen einen 21-Jährigen. Erste Anklagen könnten schon Ende der Woche vorliegen. Zudem wird ein Untersuchungsausschuss wahrscheinlich. Ein Beschuldigter könnte vor Gericht aussagen, sagt sein Verteidiger. Die Staatsanwaltschaft Detmold ermittelt gegen einen weiteren Beschuldigten im Fall Lügde. Das gab die Behörde am Mittwoch bekannt. Zuvor hatte das Justizministerium dem Rechtsausschuss im Landtag bereits vertraulich über den Fall berichtet. Demnach wird gegen einen 21-Jährigen ermittelt, weil der Haupttäter Andreas V.

Der junge Mann soll zum Tatzeitpunkt noch Heranwachsender gewesen sein. Er lebt in einer Behinderteneinrichtung. Bei einer Durchsuchung seines Zimmers wurde laut dem Bericht ein Mobiltelefon beschlagnahmt, dessen Auswertung andauert. Es besteht außerdem der Verdacht, dass er selbst Opfer sexuellen Missbrauchs geworden ist. Die Hinweise auf den 21-Jährigen kamen offenbar von einem der Hauptbeschuldigten, Andreas V, wie aus einem vertraulichen Bericht der Staatsanwaltschaft an den Rechtsausschuss des Landtags hervorgeht,

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Frankreich:Geiselnahme in Toulouse endet unblutig

Impfung kam zu spät:Masern-Toter in Niedersachsen

Zu schnell: Polizei blitzt "rasende" Taube

Darüber hinaus hatte die Polizei gegen die Mutter eines Geschwisterpaares, das zu den Betroffenen im Fall Lügde gehört, ermittelt. Der Vorwurf lautete auf Beihilfe zum sexuellen Missbrauch. Dieses Verfahren sei inzwischen jedoch eingestellt.

Kontrollanruf am BER: Die Politik erhöht den Druck auf Berlins Flughafenchef

Kontrollanruf am BER: Die Politik erhöht den Druck auf Berlins Flughafenchef Mit dem geplanten Start im Jahr 2020 wird es eng, offene Fragen will der Untersuchungsausschuss klären. Wie reagiert Engelbert Lütke Daldrup? So einig ist sich die Politik selten in Berlin: Das Abgeordnetenhaus will sich nun selbst Klarheit verschaffen, ob der unvollendete neue Flughafen BER tatsächlich im Oktober 2020 in Betrieb gehen kann.

Aus dem vertraulichen Bericht der Staatsanwaltschaft geht auch hervor, dass die Ermittler große Teile des beschlagnahmten Bildmaterials bereits sichten konnten. Die Auswertung der Dateien sei inzwischen zu 80 Prozent abgeschlossen. Es seien fünf Millionen Foto- und 218 000 Videodateien ausgewertet worden. 31 000 Bilder und 11 000 Videos enthielten Kinder- und Jugendpornografie, davon allein 26 500 Bilder und 10 300 Videos, die dem inhaftierten Beschuldigten Heiko V. gehört haben sollen. Offenbar handelt es sich bei einem Großteil dieser Dateien um Aufnahmen aus dem Netz. Wie viel davon auf dem Campingplatz in Lügde entstanden ist, ist unklar. Zunächst hatten Lippische Landes-Zeitung und Neue Westfälische über das vertrauliche Papier berichtet.

Insgesamt 41 Opfer

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Detmold wurden auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde an der Landesgrenze zu Niedersachsen 41 Mädchen und Jungen zum Opfer schweren sexuellen Missbrauchs. Der 56-jährige Dauercamper Andreas V. soll mit seinem Komplizen Mario S., 33, über Jahre hinweg Kinder missbraucht und dabei gefilmt haben. Die beiden Männer sowie der 48 Jahre alte Heiko V. aus dem niedersächsischen Stade sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

Bei der Aufdeckung des massenhaften Kindesmissbrauchs war es zu zahlreichen Fehlern und Versäumnissen der Polizei gekommen. Die SPD-Opposition hatte Innenminister Herbert Reul (CDU) daraufhin zum Rücktritt aufgefordert. Das lehnt der CDU-Politiker bisher kategorisch ab. "Da kann ich nicht mit dienen im Moment", sagte Reul am Samstag bei einem Landesparteitag der NRW-CDU in Düsseldorf.

Weiterlesen

Anklage wirft mutmaßlichem Haupttäter im Missbrauchsfall Lügde 293 Taten vor.
Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde legt die Staatsanwaltschaft dem mutmaßlichen Haupttäter 293 Straftaten zur Last - insbesondere Missbrauch von Schutzbefohlen, schweren sexuellen Kindesmissbrauch sowie Besitz kinderpornografischer Schriften. Wie das Landgericht Detmold am Freitag weiter mitteilte, soll der 56-Jährige die Taten im Sommer 1998 sowie seit Anfang 2008 bis Dezember 2018 auf dem Campingplatz Eichwald in Lügde-Elbrinxen begangen haben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!