Panorama: Bizarrer Mord in Passau: Leichen hatten Pfeile im Kopf, es gibt neue schaurige Details - PressFrom - Deutschland

PanoramaBizarrer Mord in Passau: Leichen hatten Pfeile im Kopf, es gibt neue schaurige Details

14:51  13 mai  2019
14:51  13 mai  2019 Quelle:   berliner-kurier.de

Drei Tote in Passauer Pension

Drei Tote in Passauer Pension Bedienstete finden die Leichen von zwei Frauen und einem Mann in einer Passauer Pension. Die Hintergründe ihres Todes sind bislang noch völlig unklar. Angestellte einer Pension haben am Samstagmittag in einem Gästezimmer einer Pension im niederbayerischen Passau drei Leichen gefunden. Laut Angaben der Polizei handelt es sich bei den Toten um zwei Frauen im Alter von 33 und 31 Jahren sowie einen 54-jährigen Mann. Zudem stelltenn die Ermittler zwei Armbrüste in dem Zimmer sicher.

Die Polizei hatte in einem Zimmer zuvor Armbrüste sichergestellt. Bei den drei Toten in einer Pension in Passau sind Pfeile in den Körpern gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion der Leichen an, wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte.

Laut einer Mitteilung der Bayerischen Polizei am Sonntag sind in den am Vortag in Passau aufgefundenen drei Leichen Pfeile entdeckt worden.

Bizarrer Mord in Passau: Leichen hatten Pfeile im Kopf, es gibt neue schaurige Details © dpa Ein Mitarbeiter der Pension entdeckte die Leichen von zwei Frauen und einem Mann im Gästezimmer.

Schock-Fund in Passau: In den Körpern der drei Leichen, die am Samstag in einer Pension in der bayrischen Stadt gefunden worden waren, sind Pfeile gefunden worden.

Mitarbeiter der Pension hatten die Leichen in einem der Gästezimmer gefunden. Nach aktuellen Informationen soll es sich um zwei Frauen im Alter von 31 und 33 Jahren und einen 54-jährigen Mann handeln. Das teilte die Polizei bereits am Samstag mit.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Dramatisch: Kleines Mädchen rettet ihrer Familie das Leben

Passau: Drei Tote in Gästezimmer gefunden - Zwei Armbrüste sichergestellt

Passau: Drei Tote in Gästezimmer gefunden - Zwei Armbrüste sichergestellt Nach ersten Erkenntnissen stammen die Toten aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Es sei noch völlig offen, wie die drei Menschen ums Leben kamen, sagte ein Sprecher der Polizei. In welchem Verhältnis sie zueinander standen, sei ebenfalls unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Demnach steckten Pfeile in den Leichen . Sie stammen vermutlich aus den Armbrüsten, die im Wie die Personen im Zusammenhang stehen und mehr Hintergründe zu der Tat gibt die Polizei bislang Bei der Pension handelt es sich um ein beliebtes Ausflugslokal an der Ilz am Stadtrand von Passau .

In einem Zimmer lagen die Leichen von zwei Frauen und einem Mann. Wie das Trio starb, ist noch unklar. Rätselhafter Fall in Passau . Drei Tote in Pension – Polizei findet Pfeile in Körpern. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Menschen gebe es nicht.

Schrecklich: Unbekannter zündet schlafendem Obdachlosen Haare an

Blitzeinbruch: Auto fährt beim Juwelier durch die Scheibe

Bizarrer Mord in Passau: Leichen hatten Pfeile im Kopf, es gibt neue schaurige Details © dpa Pension_Passau_Dreifachmord_5F9D5600104CB3F9

Polizei stellt Armbrüste sicher

Die Polizei stellte in dem Zimmer zwei Armbrüste sicher. Den Angaben zufolge stammen die Toten aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und hatten sich am Freitag in der Pension eingemietet.

Laut „Passauer Neuer Presse” gibt es nun neue schaurige Details, die ein Bekannter eines Zimmermädchens der Pension preisgab: Demnach steckten die Pfeil in Brust und Kopf der Opfer. Zwei Leichen hätten Hand in Hand im Bett gelegen, die dritte lag in einer Blutlache auf dem Boden, ebenfalls mit einem Pfeil in der Brust.

Leichen in Passauer Pension: Drei Tote mit Pfeilen in den Körpern entdeckt

Leichen in Passauer Pension: Drei Tote mit Pfeilen in den Körpern entdeckt Furchtbare Entdeckung in einer Pension in Niederbayern: In einem Zimmer liegen drei Tote. Die Polizei findet auch zwei Armbrüste. Bei drei Toten in einer Pension in Passau sind Pfeile in den Körpern gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion der Leichen an, wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte. Mitarbeiter der Pension hatten am Samstag die Toten in einem Zimmer entdeckt. Die Polizei stellte dort zwei Armbrüste sicher. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Menschen gebe es nicht. Bei den Toten handele sich um zwei Frauen im Alter von 31 und 33 Jahren und einen 54-jährigen Mann.

Drei Tote in Pension in Passau : In den drei Leichen stecken Pfeile - daneben liegen zwei Armbrüste. Carina C., die das Zimmer gebucht hatte , gilt in ihrer Heimatort als eine junge Frau, die sich gerne Dennoch ist nun ein neues Detail bekanntgegeben worden, das erschaudern lässt: in

In einer abgelegenen Pension am Rande von Passau findet die Polizei drei Leichen – in den Körpern stecken Pfeile . Der Tod von drei Menschen in einer Pension in Passau gibt Rätsel auf: In den Körpern des Mannes und der zwei Frauen fanden sich Pfeile , die Ermittler stellten zwei Armbrüste

Wer die Menschen umgebracht haben könnte, ist jedoch weiterhin vollkommen unklar. In welchem Verhältnis sie zueinander standen, sei ebenfalls nicht bekannt. Eine Obduktion soll zwei Tage nach dem Fund Erkenntnisse zu den Todesumständen liefern. Sie sei noch für Montag geplant.

Der Wirt erklärte im Interview mit „Bild”: „Sie hatten kein Frühstück gebucht und wollten drei Tage bleiben.” Die Pension liegt im Grünen, abseits des Zentrums der Stadt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

(dpa/ta)

Fünf Tote: Das sind die Fakten im mysteriösen Armbrust-Fall.
In Passau und in Wittingen starben insgesamt fünf Personen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 246
Das ist interessant!