Panorama: NRW-Polizei schreibt Clanmitgliedern 14.225 Straftaten binnen drei Jahren zu - PressFrom - Deutschland

PanoramaNRW-Polizei schreibt Clanmitgliedern 14.225 Straftaten binnen drei Jahren zu

17:40  15 mai  2019
17:40  15 mai  2019 Quelle:   msn.com

Australian Koala Foundation: Obwohl noch 80.000 von ihnen leben, sind Koalas "praktisch ausgestorben"

Australian Koala Foundation: Obwohl noch 80.000 von ihnen leben, sind Koalas Sehr traurige Nachrichten vermeldet die Australian Koala Foundation: Die Populationsgröße der grauen Beuteltiere ist zu gering, um zuverlässig eine neue Generation auf die Welt bringen zu können. Mit anderen Worten: Auch dieses Tier wird aussterben. Die Zahl der Koalas sinkt schon lange. Inzwischen ist der Bestand des in Australien heimischen Tieres auf 80.000 reduziert. Die Australian Koala Foundation hält diesen für zu gerung,, um die Population der wild lebenden Beuteltiere am Leben zu erhaltung, die erklärt die Gattung für "praktisch ausgestorben".

Als erstes Bundesland hat Nordrhein - Westfalen ein Lagebild zur Clankriminalität vorgelegt, wonach im bevölkerungsreichsten Bundesland 6449 Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können. NRW - Polizei schreibt Clanmitgliedern 14 . 225 Straftaten binnen drei

PanoramaNRW- Polizei schreibt Clanmitgliedern 14 . 225 Straftaten binnen drei Jahren zu . In den vergangenen drei Jahren hat die Polizei in NRW 26 Tötungsdelikte bzw. versuchte Tötungsdelikte bearbeitet. Von den 6.449 Tatverdächtigen sind 381 mehr als viermal pro Jahr strafrechtlich in

NRW-Polizei schreibt Clanmitgliedern 14.225 Straftaten binnen drei Jahren zu © Bernd Thissen Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen ein Lagebild zur Clankriminalität vorgelegt, wonach im bevölkerungsreichsten Bundesland 6449 Tatverdächtige aus 104 Clans binnen drei Jahren 14.225 Straftaten begingen.

Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen ein Lagebild zur Clankriminalität vorgelegt, wonach im bevölkerungsreichsten Bundesland 6449 Tatverdächtige aus 104 Clans binnen drei Jahren 14.225 Straftaten begingen. Laut der am Dienstag in Düsseldorf vorgestellten Analyse des Landeskriminalamts (LKA) NRW waren mehr als ein Drittel dieser von 2016 bis 2018 registrierten Taten sogenannte Rohheitsdelikte wie Bedrohung, Nötigung, Raub und gefährliche Körperverletzung.

China blockiert Wikipedia in sämtlichen Sprachen

China blockiert Wikipedia in sämtlichen Sprachen Vor dem 30. Jahrestag des Pekinger Tiananmen-Massakers haben chinesische Zensoren die Online-Enzyklopädie Wikipedia komplett gesperrt. Die Website war in China nicht abrufbar. Die Sperre in sämtlichen Sprachen sei schon Ende April erfolgt, bestätigte Wikipedia laut BBC-Angaben. Zuvor waren in China bereits Artikel auf Chinesisch gesperrt. Die Regierung in Peking kontrolliert das Internet mit zunehmender Härte. Gesperrt ist etwa die Suchmaschine Google.

Als erstes Bundesland hat Nordrhein - Westfalen ein Lagebild zur Clankriminalität vorgelegt, wonach im bevölkerungsreichsten Bundesland 6449 Tatverdächtige aus 104 Clans binnen drei Jahren In ihrer Analyse kommt die NRW - Polizei zu dem Schluss, dass Clans in ganz Nordrhein - Westfalen aktiv sind.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Volksverhetzung. Nun hatte das fremdenfeindliche Dresdner Pegida-Bündnis und der rechtsgerichtete Verein «Zukunft Heimat» aus Brandenburg, der auch in Cottbus aktiv ist NRW - Polizei schreibt Clanmitgliedern 14 . 225 Straftaten binnen drei Jahren zu .

"Wir haben es hier eben nicht mit Eierdieben und Tabakschmugglern zu tun", erklärte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU). "Clankriminalität ist keine Kleinkriminalität - wir reden von schweren Verbrechen bis hin zu Tötungsdelikten."

Das interessiert andere MSN-Leser:

Atomstreit mit dem Iran: Lindner warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Washington: Warnung an EU vor Ausschluss von US-Firmen bei Verteidigungsprojekten

China: Die EU als permanente Provokation

Kriminelle Mitglieder von Großfamilien sind nach Behördenangaben vor allem in Bremen, Niedersachsen, Berlin und Nordrhein-Westfalen aktiv. An Rhein und Ruhr werden diesem Täterkreis auch zwei Tötungsdelikte und 24 versuchte Tötungen zugeschrieben, wie der Leiter der LKA-Abteilung Organisierte Kriminalität, Thomas Jungbluth, bei der Präsentation des Lagebilds erläuterte.

"Papa ist das Gold?" - Familie macht unglaubliche Entdeckung

Nach dem Lesen dieses Artikels werdet ihr euch einen Hund zulegen. Damit ihr Gassi gehen könnt. Und dadurch reich werdet.Goldener Gassi-GangEiner Familie aus Australien ist genau das passiert. Gemeinsam gingen sie mit ihrem Hund Gassi, als die Töchter über den Schatz am Wegesrand stolperten. Nachdem sie ihren Vater von dem Fund unterrichtet hatten und man gemeinsam zu dem Entschluss kam, dass es sich bei dem glitzernden Klumpen tatsächlich um Gold handeln könnte, tat die Familie das einzig Logische: Sie suchte einen Supermarkt auf.

In Nordrhein - Westfalen habe die Polizei in den vergangenen drei Jahren 14 . 225 Straftaten durch Mitglieder von Clans gezählt. Es gebe 6449 tatverdächtige Personen, heißt es in dem Papier. 300 von ihnen seien für rund ein Drittel der Straftaten verantwortlich.

NRW -Innenminister Reul kündigt weitere Maßnahmen an. Das nordrhein -westfälische Landeskriminalamt hat vor zwei Jahren das Projekt „Keeas“ Doch das ist kaum bekannt, obwohl Katernbergs junge Libanesischstämmige seit Jahren in aller Munde sind – allerdings im Negativen.

In ihrer Analyse kommt die NRW-Polizei zu dem Schluss, dass Clans in ganz Nordrhein-Westfalen aktiv sind. Ein Schwerpunkt liegt in den Ruhrgebietsmetropolen - allen voran in Essen, aber auch in Städten wie Gelsenkirchen und Recklinghausen. Clans fallen demnach aber auch in den Großstädten am Rhein wie beispielsweise Köln und inzwischen selbst im ländlichen Raum mit Straftaten auf.

Neben offen illegalen Aktivitäten wie Drogenhandel, Glücksspiel und Sozialleistungsbetrug betreiben Clanmitglieder dem NRW-Lagebild zufolge auch scheinbar legale Geschäfte. Dazu zählen Autohandel, Sicherheitsdienstleistungen oder auch Schlüsseldienste - meist mit dem Ziel zu betrügen, Geld zu waschen oder als Tarnung für kriminelle Vorhaben. Das Lagebild weist zehn Clans in NRW aus, die allein für rund 30 Prozent der erfassten Straftaten verantwortlich sind.

"Jahrelang wurden die Hinweise der Bürger, aber auch aus Polizeikreisen zu diesem Problem geflissentlich ignoriert", erklärte Reul. "Ob aus falsch verstandener politischer Korrektheit oder weil man der Auffassung war, dass nicht sein kann, was nicht sein darf - damit ist nun endlich Schluss."

Titelaffäre in der AfD: Zweifel am Professorentitel könnte zu Wahlanfechtungen führen

Titelaffäre in der AfD: Zweifel am Professorentitel könnte zu Wahlanfechtungen führen Nach der Europawahl geht der Ärger für AfD-Mann Gunnar Beck womöglich richtig los.

Als erstes Bundesland hat Nordrhein - Westfalen ein Lagebild zur Clankriminalität vorgelegt, wonach im bevölkerungsreichsten Bundesland 6449 Tatverdächtige aus 104 Clans binnen drei Jahren 14 . 225 Straftaten begingen. In ihrer Analyse kommt die NRW - Polizei zu dem Schluss, dass Clans in ganz

Die Polizei in NRW geht verstärkt gegen kriminelle Clan-Mitglieder vor. In den Jahren 2016-2018 werden ihnen über 14.000 Straftaten zugeordnet.

Jungbluth zufolge folgen kriminelle Clanmitglieder nach Einschätzung der Ermittler den beiden Grundprinzipien, dass die Ehre der Familie über alles gehe und das Recht des Stärkeren gelte. Reul bekräftigte in diesem Zusammenhang: "Bei uns gilt nicht das Gesetz des Clans, sondern das Gesetz des Staats."

Der NRW-Innenminister sprach mit Blick auf kriminelle Strukturen in manchen Großfamilien von "Mafiastrukturen und Parallelwelten, in denen die Missachtung von Recht und Gesetz von einer Generation auf die nächste weitergegeben wird". Es sei auch das Ziel der Behörden, diesen Mechanismus zu durchbrechen - "schon im Interesse der Kinder, die in diesem Milieu aus Gewalt und Verbrechen aufwachsen müssen".

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Die Software, die Whatsapp hacken sollte.
Die Firma NSO verkauft die Spionage-Software "Pegasus" an Regierungen. Damit soll jetzt versucht worden sein, einen Menschenrechtsanwalt per Whatsapp zu bespitzeln.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!