Panorama: Australian Koala Foundation: Obwohl noch 80.000 von ihnen leben, sind Koalas "praktisch ausgestorben" - PressFrom - Deutschland

PanoramaAustralian Koala Foundation: Obwohl noch 80.000 von ihnen leben, sind Koalas "praktisch ausgestorben"

18:50  15 mai  2019
18:50  15 mai  2019 Quelle:   stern.de

Der Koala gilt als praktisch ausgestorben

Der Koala gilt als praktisch ausgestorben Erschreckende Nachrichten von der Australian Koala Foundation, Koalas gelten als praktisch ausgestorben.Die Anzahl vermehrungsfähiger Koalas ist zu geringDie gemeinnützige Organisation Australian Koala Foundation hat erschreckende Zahlen veröffentlicht, was die Population von Koalas in Australien anbetrifft. Es wurden nur noch 80.000 Tiere gezählt, somit gelten die australischen Beuteltiere als praktisch ausgestorben. Die Anzahl der vermehrungsfähigen Tiere ist so gering, dass genetische Erberkrankungen die Folge wären. Zum Vergleich:  Bei Untersuchungen, die 2016 durchgeführt wurden, konnten noch 330.

Chinesische Riesensalamander leben seit mehr als 170 Millionen Jahren auf der Welt - verändert haben sie sich seitdem kaum. Der Chinesische Riesensalamander (Andrias davidianus) kann 1,80 Meter lang und mehr als 70 Kilogramm schwer werden.

Damit sie nicht ganz aus Baden-Württemberg verschwinden, werden sie nachgezüchtet und ausgewildert - trotz vieler Mühen mit mäßigem Erfolg. Eine Hand voll wildlebender Tiere vermutet der Experte dabei im Main-Tauber-Kreis an der Grenze zum bayerischen Unterfranken. Weitere 60 bis 80

Australian Koala Foundation: Obwohl noch 80.000 von ihnen leben, sind Koalas "praktisch ausgestorben" © Getty Images/chrissmith731 Die Australische Koala-Stiftung erklärt die nur in diesem Land ansässigen Beuteltiere für "praktisch ausgestorben"

Sehr traurige Nachrichten vermeldet die Australian Koala Foundation: Die Populationsgröße der grauen Beuteltiere ist zu gering, um zuverlässig eine neue Generation auf die Welt bringen zu können. Mit anderen Worten: Auch dieses Tier wird aussterben.

Die Zahl der Koalas sinkt schon lange. Inzwischen ist der Bestand des in Australien heimischen Tieres auf 80.000 reduziert. Die Australian Koala Foundation hält diesen für zu gerung,, um die Population der wild lebenden Beuteltiere am Leben zu erhaltung, die erklärt die Gattung für "praktisch ausgestorben". Das bedeutet, Koalas spielen für die Umwelt keine Rolle mehr, verfügen über keine fruchtbaren Pärchen mehr oder die Anzahl vermehrungsfähiger Tiere ist so gering, dass genetischer Erberkrankungen die Folge wären. Die Stiftung berichtet, seit 2010 überwache sie 128 staatliche Wahlbezirke, die sich in bekannten Koala-Habitaten befinden, und in 41 davon existierten keine Koals mehr. Während Forscher einräumen, dass Koals umherzögen und ihre Patchwork-Lebensräume ihre Verfolgung erschwere, entgegen sie, die Anzahl nehme drastisch ab.

Doris Day wollte nicht sterben

Doris Day wollte nicht sterben Die legendäre Schauspielerin fand es schwer zu akzeptieren, dass sie irgendwann sterben muss.

Damit sie nicht ganz aus Baden-Württemberg verschwinden, werden sie nachgezüchtet und ausgewildert - trotz vieler Mühen mit mäßigem Erfolg. Eine Hand voll wildlebender Tiere vermutet der Experte dabei im Main-Tauber-Kreis an der Grenze zum bayerischen Unterfranken. Weitere 60 bis 80

Stalin: Ja, sie sind systematisch und beharrlich in der Arbeit, um schmutzige Ziele zu erreichen. Aber ihre Hauptmethode ist es, sich ihren Weg in die Seelen der Menschen zu spionieren, zu spitzeln, zu erschleichen, und ihre Gefühle zu empören.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Clankriminalität: Polizei schreibt Clanmitgliedern 14.225 Straftaten

Verheerende Seuche: In China stirbt gerade ein Drittel aller Schweine

Schwangerschaftsabbruch: Es geht um mehr als Alabama

Zwischen 1890 und 1927 sind mehr als acht Millionen erlegter Koalas nach London verschifft worden – wegen ihres Fells. 2016 durchgeführte Untersuchungen ergaben, in Australien würden noch rund 330.000 leben, das kann alles zwischen 144.000 und 600.000 bedeuten.

Und woran liegt es wieder? Am Klimawandel

Die stärksten Bedrohungen für Koalas ist der Verlust ihres Lebensraums sowie durch Klimawandel verursachte Hitzewellen, die, wie Studien ergaben, im vergangenen Jahr tausende Tiere an Dehydrierung sterben ließen. Seit 2012 werden Koalas offiziell in Queensland, New South Wales und dem Territorium um Canberra als gefährdet gelistet. Das bedeutet, ihre Population nimmt rasant stark ab oder ist gar vom Untergang bedroht. Während die Tiere in Victoria oder Südaustralien nicht als gefährdet gelistet sind, weiß man, dass dort Populationen ausgestorben sind – obwohl woanders noch "vergleichsweise reichlich" vorhanden.

Audio-Set für Hifi-Fans - Cardo Helm-Lautsprecher

Audio-Set für Hifi-Fans - Cardo Helm-Lautsprecher Kommunikationsspezialist Cardo bietet jetzt in Zusammenarbeit mit HIFI-Spezialist JBL 45 mm große Helmlautsprecher für feinsten Musikgenuss an.

Der Analogiewandel unterscheidet sich vom Lautwandel gerade durch die vllige Willkr seines Eintreffens; er ist das, was die modernen amerikanischen Strukturalisten ,,nichtvoraussagbar" (unpredictable) nennen. (Vgl. jedoch den interessanten Erklrungsversuch von Mares 1963.)

Die Vorsitzende der Koala-Stiftung, Deborah Tabart, wandte sich an die Politik: "Ich fordere den neuen Premierminister auf, nach den Wahlen im Mai das Koalaschutzgesetz, das seit 2016 schriftlich vorliegt, zu erlassen. Die Not des Koalas liegt nun auf seinen Schultern", zitiert die britische "Daily Mail".

Quelle: "Daily Mail"

Erfahren Sie mehr:

Da staunt auch der Hund: Dieser Koala macht es sich auf dem Rücksitz gemütlich – und will gar nicht mehr gehen

Kangaroo Island: Wind, Gischt und Sterne

Muckis und Miezen: "Australian Firefighters Calendar": Diese Kerle lassen nichts anbrennen

Mehr auf MSN

„Gibt gute und schlechte Tage”: Ex-Bachelor spricht über schwere Krankheit.
Die Krankheit wurde bei dem 33-Jährigen vor 13 Jahren diagnostiziert.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 4
Das ist interessant!