Panorama: Erster Toter auf dem Mount Everest in diesem Jahr - PressFrom - Deutschland

PanoramaErster Toter auf dem Mount Everest in diesem Jahr

21:45  17 mai  2019
21:45  17 mai  2019 Quelle:   msn.com

Ermittler - Siemens und Philips in Brasilien im Visier des FBI

Ermittler - Siemens und Philips in Brasilien im Visier des FBI Ermittler - Siemens und Philips in Brasilien im Visier des FBI

Erster Toter auf dem Mount Everest in diesem Jahr © Sarah LAI Die diesjährige Klettersaison am Mount Everest hat ihr erstes Todesopfer gefordert. Der 28-jährige Inder Ravi Thakar sei am Freitagmorgen tot in seinem Zelt aufgefunden worden, sagte Mingma Sherpa vom Expeditionsanbieter Seven Summit Treks.

Die diesjährige Klettersaison am Mount Everest hat ihr erstes Todesopfer gefordert. Der 28-jährige Inder Ravi Thakar sei am Freitagmorgen tot in seinem Zelt am Everest Camp 4 aufgefunden worden, sagte Mingma Sherpa vom Expeditionsanbieter Seven Summit Treks der Nachrichtenagentur AFP. Sein Team habe sich in dem auf 7920 Metern Höhe gelegenen Camp auf dem Abstieg nach einer erfolgreichen Gipfelbesteigung ausgeruht, hieß es.

Kleinflugzeug mit zwei Personen bleibt in Baumkrone hängen

Kleinflugzeug mit zwei Personen bleibt in Baumkrone hängen Ein mit zwei Personen besetztes Kleinflugzeug ist am Samstag im nordrhein-westfälischen Holzwickede kopfüber in einer Baumkrone hängengeblieben. Der 56 Jahre alte Pilot und seine Begleiterin wurden schließlich von Höhenrettern der Feuerwehr geborgen, wie ein Polizeisprecher sagte. © Foto: Marius Becker Ein Kleinflugzeug hängt neben einem Flugfeld in den Bäumen. Die beiden Insassen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ging für die beiden offenbar glimpflich aus: «Sie konnten in der Rettungskapsel stehen und waren ansprechbar», sagte der Sprecher.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Missbrauchsvorwurf von Nonne: Vatikanisches Gericht spricht Priester frei

Experte: Teslas «Autopilot» war bei Todescrash eingeschaltet

DJ Bobo-Bus kracht in Auto: Das sagt die Schweizer Musik-Legende zu dem Crash

Einen Tag zuvor hatte dasselbe Team den 39-jährigen Bergsteiger Seamus Lawless aus Irland verloren, als dieser in einer Höhe von 8300 Metern abrutschte. Sherpa zufolge wird intensiv nach dem Iren gesucht. Thakar und Lawless waren Mitglieder eines Kletterteams von Saray Khumalo, die als erste schwarze Afrikanerin den Gipfel des höchsten Berges der Welt bestiegen hatte.

Zwei weitere Männer starben nepalesischen Regierungsangaben zufolge auf den Nachbarbergen Lhotse und Makalu. Ein weiterer Mann, der sich auf dem Abstieg vom Berg Makalu befanden habe, werde vermisst, hieß es.

Bein gebrochen, abgemagert: Wanderin nach zwei Wochen in Wildnis auf Hawaii gefunden

Bein gebrochen, abgemagert: Wanderin nach zwei Wochen in Wildnis auf Hawaii gefunden Die 35-jährige Amanda Eller ist verletzt, lebt aber.

Mehr auf MSN

"Tod, Gemetzel, Chaos und Leichen auf dem Weg": Die Klettersaison am Mount Everest fordert immer mehr Tote.
Der Mount Everest zieht auch dieses Jahr Hunderte Bergsteiger an. Manche sterben bei dem Abenteuer. Ist es dort oben zu voll geworden? © Foto: Tashi Sherpa/AP/dpa Blick auf den Mount Everest, aufgenommen vom Kala Patthar (Nepal) aus. Am Mount Everest, dem höchsten Berg der Welt, setzt sich die Serie der Todesfälle in dieser Saison fort: Ein Brite sei beim Abstieg von dem 8848 Meter hohen Himalaya-Gipfel zusammengebrochen und gestorben, berichtete die Zeitung „The Himalayan Times“ am Wochenende unter Berufung auf Nepals Behörden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 72
Das ist interessant!