Panorama: Glücksfall in Kentucky: Kleiner Junge überlebt drei Tage allein im Wald - PressFrom - Deutschland

PanoramaGlücksfall in Kentucky: Kleiner Junge überlebt drei Tage allein im Wald

00:15  20 mai  2019
00:15  20 mai  2019 Quelle:   stern.de

Ungarn: Mutter lässt ihre zwei Kinder 9 Tage verhungern - Sohn stirbt

Ungarn: Mutter lässt ihre zwei Kinder 9 Tage verhungern - Sohn stirbt Ungarn: Mutter lässt ihre zwei Kinder 9 Tage verhungern - Sohn stirbt In Kiew, Ungarn, hat eine Mutter ihre zwei Kinder neun Tage alleine ohne Nahrung in einen Raum eingesperrt. Während sich die 23-Jährige mit ihrem Freund vergnügte, starb ihr Sohn. Jetzt muss sich die Frau vor Gericht verantworten. Diese Geschichte klingt zu schrecklich, um wahr zu sein: Vladislava P. aus Kiew ließ ihren einjährigen Sohn und ihre zweijährige Tochter neun Tage alleine zu Hause - um ungestört Sex mit ihrem Freund zu haben. Der Junge verhungerte, das Mädchen kam völlig entkräftet in ein Krankenhaus.

Kenneth Howard überlebte drei Tage lang allein im Wald . Als man ihn fand, war er dehydriert, hatte ansonsten aber nur ein paar Kratzer und 22 Monate alt und schon ein Überlebenskünstler! Der kleine Kenneth Howard aus Kentucky ist nach einer dreitägigen Suche mitten im Wald gefunden

Drei Tage und zwei Nächte verbrachte der kleine Kenneth Howard (22 Monate) allein im Wald . Ohne Wärme, Essen oder Trinken – nicht einmal Und tatsächlich: Am Mittwochnachmittag finden die Einsatzkräfte den kleinen Buben in einer kleinen Schlucht im Wald , nicht weit von seinem Elternhaus.

Glücksfall in Kentucky: Kleiner Junge überlebt drei Tage allein im Wald © Picture Alliance/Ryan Creary Kentucky: Ein Kleinkind hat ganz allein drei Tag lang im Wald überlebt (Symbolbild)

67 Stunden lang suchte die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem kleinen Kenneth. Das 22-monatige Kind war einfach im Wald verschwunden. Am Ende geschah aber ein Wunder, an das kaum noch jemand geglaubt hat.

Ein Vermisstenfall im US-Bundesstaat Kentucky hat ein glückliches Ende gefunden. Der kleine Kenneth Howard wurde nach drei Tagen von einem Rettungsteam mitten im Wald gefunden - rund 500 Meter von seinem Elternhaus entfernt, wo er am vergangenen Sonntagabend Reißaus genommen hatte. Das 22-monatige Kind sei barfuß, unterkühlt und dehydriert gewesen, aber wohlauf, berichtet der lokale TV-Sender WYMT.

Kurz vor dem Boarding: Pilot wird verhaftet, Passagiere sind über den Grund schockiert

Kurz vor dem Boarding: Pilot wird verhaftet, Passagiere sind über den Grund schockiert Christian M. soll eine dunkle Vergangenheit haben.

Kenneth (22 Monate) überlebte drei Tage lang allein im Wald . Im US-Bundesstaat Kentucky wurde ein kleiner Junge lebend im Wald gefunden, nachdem er bereits drei Tage Schließlich hörte ein Suchtrupp den Jungen weinen. Das Kind saß nur rund 600 Meter von seinem Elternhaus entfernt

Drei Tage überlebte Kenneth ohne Wasser im Wald © Facebook/ Kentucky State Police. Es ist ein kleines Wunder, das sich kürzlich im US-Bundesstaat Kentucky ereignet hat. Der 22 Monate alte Kenneth Howard war plötzlich wie vom Erdboden verschluckt.

Demnach saß das Kind in einer Schlucht fest. Rettungskräfte mussten einen Rettungskorb hinunterlassen, um den Jungen herauszuholen. "Es war eine Teamleistung", sagte ein Beamter. "Wir wurden von Gottes Händen dorthin geführt."

Tatsächlich führte das Weinen des Jungen die Rettungskräfte zu seinem Aufenthaltsort. Ein Hubschrauber brachte Kenneth anschließend in ein Kinderkrankenhaus.

Die Eltern können ihr Glück kaum fassen. "Ich konnte es eine Weile gar nicht glauben", sagte Elden Howard, der Vater des Jungen. "Das ist das beste, was mir je in meinem Leben passiert ist."

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Kroatien: Nationalistische Töne bei Merkels Auftritt

Schon wieder: Panne an Regierungsflieger

Strache-Video: Es war nicht nur der eine Abend

In Südafrika: Mann verhaftet, weil er sich ein Jahr als KFC-Mitarbeiter ausgab – und umsonst aß

In Südafrika: Mann verhaftet, weil er sich ein Jahr als KFC-Mitarbeiter ausgab – und umsonst aß Jeder kennt einen Menschen, der einfach ein bisschen zu gerne zu Kentucky Fried Chicken geht. Aber ein Mann in Südafrika soll es nun zu weit getrieben haben, als er sich ein Jahr lang als Mitarbeiter der Hauptgeschäftsstelle ausgab und Ware "testete". Es gibt Geschichten, die klingen beinahe zu gut, um wahr zu sein. Um genau so eine handelt es sich auch bei dieser Nachricht aus Südafrika. Wie das Nachrichtenmagazin "India Today" berichtet, soll ein Student der Universität von KwaZulu-Natal verhaftet worden sein, weil er ein Jahr lang umsonst bei Kentucky Fried Chicken aß.

Ein Junge überlebte drei Tage lang im Wald . (Symbolbild). Im US-Bundesstaat Kentucky hat die Polizei nach drei Tagen ein vermisstes Kleinkind im Wald gefunden. Die Einsatzkräfte suchten sofort den Wald in der Nähe seines Elternhauses ab, aber der kleine Junge war tagelang nicht aufzufinden.

Der Junge überlebte die drei Tage unter schwierigen Bedingungen: In der Region herrschten Temperaturen von bis zu 34 Grad Celsius. Außerdem gibt es in dem Wald verschiedene Gewässer. Der Kleine musste sogar seinen Geburtstag alleine im Wald verbringen: Er wurde am Montag zwei Jahre

67 Stunden ohne Wasser

Die Kinderärztin Dr. Molly O'Rourke erklärte im Interview mit dem TV-Sender WYMT, wie der Kleine drei Tage lang ohne Wasser überleben konnte: "Die meisten Erwachsenen können höchstens drei Tage ohne Wasser überleben. Was Kenneth zugutekam, war sein Alter. Denn ein Kind kann den Wassermangel besser ausgleichen als Erwachsene. Sie haben mehr Wasserreserven."

Der Kleine war 67 Stunden lang verschwunden. "Er ging hinters Haus, als ich hinterherlief, war er weg. Als hätte er sich einfach in Luft aufgelöst", erklärte Elden Howard das Verschwinden seines Kindes. Die Polizei startete eine riesige Suchaktion. Hunderte von Menschen hätten bei der Suche nach Kenneth geholfen, sowohl Rettungskräfte als auch Freiwillige, teilten die Beamten mit. Hunde, Hubscharuber und Drohnen kamen zum Einsatz. Die Eltern setzten sogar eine Belohnung von 5000 Dollar für Hinweise auf den Verbleib von Kenneth aus.

Kurz vor dem Boarding: Pilot wird verhaftet, Passagiere sind über den Grund schockiert

Kurz vor dem Boarding: Pilot wird verhaftet, Passagiere sind über den Grund schockiert Christian M. soll eine dunkle Vergangenheit haben.

In Sibirien hat ein kleiner Junge 72 Stunden allein in der Wildnis überlebt , und das bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Der kleine Zerin hatte sich Sein Zuhause, das 400-Seelen-Dorf Khut, ist umgeben von unwegsamen Wäldern und Bergen in Sibirien. Hier leben sogar Wölfe und Bären und

Wie schaffte es der Junge allein unter Wölfen und Bären, bei klirrender Kälte zu überleben ? Die Zeitung „Siberian Times“ berichtet, Tserin habe Im Wald gibt es Wölfe und Bären. Die Bären fressen sich jetzt ihr Winterfett an. Sie greifen alles an, was sich bewegt. Es ist zwar am Tage noch relativ

Mehr auf MSN

Erfahren Sie mehr:

Taten vor dreieinhalb Jahren: Pilot wird kurz vor Boarding verhaftet – Passagiere sind schockiert über den Verdacht

Kentucky, USA: Teenager verklagt Schule, weil sie ihn gegen Windpocken impfen will – jetzt hat er Windpocken

"Ich habe nur geweint": Brutal aus Flieger geworfen: United-Airlines-Passagier spricht erstmals im TV

Verlaufen: Joggerin irrt 17 Tage lang im Dschungel umher.
Eine Suchmannschaft entdeckte Amanda Heller schließlich vom Helikopter aus.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!