Panorama: Flixbus aus Berlin überschlägt sich: Ein Toter und Dutzende Verletzte bei schwerem Unfall auf A9 - PressFrom - Deutschland

PanoramaFlixbus aus Berlin überschlägt sich: Ein Toter und Dutzende Verletzte bei schwerem Unfall auf A9

06:20  20 mai  2019
06:20  20 mai  2019 Quelle:   tagesspiegel.de

Unfall auf A9: Mindestens ein Toter und 13 Schwerverletzte

Unfall auf A9: Mindestens ein Toter und 13 Schwerverletzte Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus sind auf der Autobahn 9 nahe Leipzig mindestens ein Mensch getötet und zahlreiche Menschen verletzt worden.Mindestens 13 Personen erlitten bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen schwere Verletzungen, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. © Foto: Marc Tirl Die A9 wurde an der Unfallstelle in beide Richtungen voll gesperrt. Symbolbild: Marc Tirl/Archiv Demnach überschlug sich der Bus des Unternehmens Flixbus zwischen den Anschlussstellen Leipzig-West und Bad Dürrenberg. Anschließend blieb das Fahrzeug auf der Seite liegen.

Auf der Autobahn bei Leipzig überschlägt sich ein aus Berlin kommender Reisebus. Der schwer beschädigte Reisebus auf der Autobahn 9 bei Leipzig.Foto: Jan Woitas/dpa. Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus sind auf der Autobahn 9 nahe Leipzig zahlreiche Menschen verletzt und

Flixbus überschlägt sich auf A 9 bei Leipzig - Ein Toter . Laut dem RBB war der Bus aus Berlin Richtung München unterwegs. Auf der A 9 bei Leipzig hat sich ein Flixbus überschlagen . Dabei ist ein Mensch getötet und Dutzende weitere verletzt worden.

Auf der Autobahn bei Leipzig überschlägt sich ein aus Berlin kommender Reisebus. Ein Mensch stirbt, mehrere schweben in Lebensgefahr. Die Ursache ist unklar.

Flixbus aus Berlin überschlägt sich: Ein Toter und Dutzende Verletzte bei schwerem Unfall auf A9 © Foto: Jan Woitas/dpa Der schwer beschädigte Reisebus auf der Autobahn 9 bei Leipzig.

Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus sind auf der Autobahn 9 nahe Leipzig zahlreiche Menschen verletzt und mindestens ein Mensch getötet worden. Sämtliche Insassen des Reisebusses hätten mehr oder minder schwere Verletzungen davongetragen, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Weißenfels am späten Sonntagabend. Mehrere Menschen schwebten den Angaben zufolge noch in Lebensgefahr. Ein Polizeisprecher an der Unfallstelle sprach von insgesamt sieben Schwerstverletzten.

Prozessauftakt nach Totschlag auf dem Friedhof

Prozessauftakt nach Totschlag auf dem Friedhof Der Prozess wegen Totschlags beginnt heute. Der obdachlose Mann soll im vergangenen August fünf Weinflaschen aus einem Laden geklaut und eine davon mit einem Bekannten im gemeinsamen Nachtlager auf dem Alten Nördlichen Friedhof in München getrunken haben. Als der 36-jährige Rumäne nachts aufwachte und sah, dass ein Großteil des Weins verschwunden war, kam es zum Streit zwischen den beiden Männern. Der Angeklagte trat und schlug auf seinen Bekannten ein, bis dieser bewusstlos war. Dann ließ er von ihm ab, ohne Hilfe zu verständigen. Der schwer verletzte Mann starb noch vor Ort.

Laut dem MDR gab es einen Toten und Dutzende Verletzte . Flixbus - Unfall auf A 9 bei Leipzig – Das Wichtigste in Kürze. • Auf der A 9 bei Leipzig hat sich ein Flixbus überschlagen • Dabei ist ein Mensch getötet und Dutzende weitere verletzt worden • Die Autobahn wurde gesperrt.

Flixbus hat sich auf A 9 überschlagen - Ein Toter , 13 Schwerverletzte. Schwerer Unfall auf bei A 9 in Leipzig. Dort hat sich ein Flixbus überschlagen . „Der Bus war im Auftrag von Flixbus planmäßig zwischen Berlin und München unterwegs“, bestätigte das Reiseunternehmen der Deutschen

Der Bus des Unternehmens Flixbus war nach ersten Angaben der Polizei am frühen Abend auf der A9 in Richtung München verunglückt. Gegen 17.30 Uhr geriet der Bus an einer Böschung in Höhe des Parkplatzes Bachfurt von der Fahrbahn ab und kippte um. Anschließend blieb das Fahrzeug auf der Seite liegen. Bilder von der Unfallstelle zeigten ein völlig zerstörtes Wrack. Die Unfallursache war am Sonntagabend noch unklar.

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Österreich: "Bananenrepubliken von Moskaus Gnaden"

Kroatien: Nationalistische Töne Merkels Auftritt

Schon wieder: Panne an Regierungsflieger

73 Passagiere waren zum Zeitpunkt des Unfalls an Bord, außerdem der Fahrer. Die A9 wurde an der Unfallstelle in beide Richtungen voll gesperrt. Wie lang die Sperrung andauern sollte, war am Sonntagabend noch nicht abzusehen.

Massaker in Bar in Brasilien

Massaker in Bar in Brasilien Die Täter waren vermummt. Und sie waren fest entschlossen, viele Menschen zu töten. Steckt eine Drogenbande hinter der blutigen Attacke im nordbrasilianischen Bundesstaat Pará? Unbekannte haben in einer Bar im Norden Brasiliens das Feuer eröffnet und mindestens elf Menschen getötet. Der Angriff habe sich in einem Lokal in der Stadt Belém ereignet, teilte das Ministerium für öffentliche Sicherheit des Bundesstaates Pará mit. Die Motive für die Tat würden noch untersucht, sagte eine Ministeriumssprecherin.

Schwerer Unfall auf bei A 9 in Leipzig. Dort hat sich ein Flixbus überschlagen . Ein Mensch starb, mehrere sind verletzt . Leipzig - Auf der A 9 bei Leipzig ist es Sonntagabend zu einem schweren Unfall mit einem Flixbus gekommen. Der Bus mit insgesamt 74 Insassen soll auf die Seite gekippt sein.

Ein Flixbus war auf seinem Weg nach München von der Fahrbahn abgekommen, die A 9 wurde in beide Richtungen komplett gesperrt. Ein Toter und zahlreiche Schwerverletzte bei Flixbus - Unfall auf A 9 . "Der Bus war im Auftrag von Flixbus planmäßig zwischen Berlin und München unterwegs"

„Der Bus war im Auftrag von Flixbus planmäßig zwischen Berlin und München unterwegs“, bestätigte das Reiseunternehmen der Deutschen Presse-Agentur. „Unser Mitgefühl gilt den betroffenen Fahrgästen und Busfahrern sowie deren Familien und Freunden.“

Nach Angaben eines Sprechers an der Unfallstelle war die Lage zunächst unübersichtlich: Hubschrauber und Rettungswagen transportierten Betroffene von der Unfallstelle ab. Vier Hubschrauber und mehr als zehn Rettungswagen waren im Einsatz.

„Das ist alles relativ schnell passiert“, berichtete ein 24 Jahre alter Student, der in dem Unglücksbus saß. Er habe Splitter fliegen sehen. Die Passagiere hätten dann sehr schnell zu den Nothämmern gegriffen und die Scheiben eingeschlagen, um ins Freie gelangen zu können. Er selbst habe zum Glück nur eine kleine Platzwunde am Kopf erlitten. Die Betreuung der Unfallopfer sei sehr schnell und professionell angelaufen. (dpa)

Tödliche Messerattacke: Hauptbelastungszeuge sagt aus

Tödliche Messerattacke: Hauptbelastungszeuge sagt aus Im Prozess um die tödliche Messerattacke von Chemnitz sollen heute in Dresden weitere Zeugen aussagen. Ein 30 Jahre alter Libanese gilt als Hauptbelastungszeuge. Er wird nach Planung der Gerichtes um 13.00 Uhr erwartet. Zuvor sollen vier weitere Männer vernommen werden. Der Libanese war seinerzeit Koch in jenem Döner-Laden, vor dem das Verbrechen geschah. In dem Verfahren steht ein 23 Jahre alter Syrer wegen gemeinschaftlichen Totschlags vor Gericht. Er soll zusammen mit einem Iraker, der auf der Flucht ist und weltweit gesucht wird, am 26. August 2018 in Chemnitz den 35 Jahre alten Daniel H. erstochen haben.

Bei einem schweren Unfall mit einem Flixbus sind am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 9 Demnach überschlug sich der Bus des Unternehmens Flixbus zwischen den Anschlussstellen Vier Hubschrauber und mehr als zehn Rettungswagen waren im Einsatz, um die Verletzten zu bergen.

Schwerer Unfall auf bei A 9 in Leipzig. Dort hat sich ein Flixbus überschlagen . Ein Mensch starb, mehrere sind verletzt . Laut Informationen der dpa wurde dabei ein Mensch getötet, 13 weitere sollen schwer verletzt sein. Weitere dutzende wurden bei dem Unglück leicht verletzt .

Mehr auf MSN

Drei Katzenbabys vor Schrottpresse in Berlin gerettet.
Drei Katzenbabys sind in Berlin in letzter Minute vor der Schrottpresse gerettet worden. Ein Mitarbeiter habe die winzigen Jungen gerade noch rechtzeitig hinter dem Fahrersitz eines alten Autos entdeckt, teilte der Tierschutzverein Berlin am Mittwoch mit. «Die Schrottpresse wurde angehalten, die kleinen Findlinge in Sicherheit gebracht und die Polizei verständigt.» © Foto: Tierheim Berlin Katzenbabys im Tierheim Berlin. Die Polizei bestätigte den Einsatz bei einem Betrieb im Stadtteil Tempelhof, der bereits am 14. Mai stattgefunden hatte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 53
Das ist interessant!