PanoramaPolizei schließt Sekundenschlaf des Flixbus-Fahrers als Unfallursache nicht aus

08:55  20 mai  2019
08:55  20 mai  2019 Quelle:   rp-online.de

Auf der Fahrt nach Brüssel : Flixbus freut sich über erste Geburt an Bord

Auf der Fahrt nach Brüssel : Flixbus freut sich über erste Geburt an Bord Das kleine Mädchen kam in Nordfrankreich zur Welt.

Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können. Polizei schließt Sekundenschlaf des Flixbus - Fahrers als Unfallursache Flixbus bestätigte am Abend, dass der Bus für das Unternehmen gefahren war und richtete eine Hotline für Angehörige ein. „Der Bus war im

Die Polizei hatte zunächst einen Sekundenschlaf vermutet, was wiederum Aussagen von Flixbus Der Fahrer konnte aufgrund seiner Verletzungen noch nicht befragt werden. Flixbus -Unfall auf A9 bei Die Polizei sucht nach der Unfallursache . Der Fahrer konnte noch nicht befragt werden - er ist

Leipzig. Ein Reisebus mit mehr als 70 Insassen verunglückt auf der Autobahn. Es gibt etliche Verletzte und mindestens einen Toten.

Polizei schließt Sekundenschlaf des Flixbus-Fahrers als Unfallursache nicht aus © Bereitgestellt von RP Digital GmbH Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen an der Unfallstelle neben dem verunglückten Bus.

Nach dem Busunglück auf der Autobahn 9 bei Leipzig steht am Montag die Suche nach der Ursache im Mittelpunkt. Bei dem Unfall kam ein Mensch ums Leben, sieben weitere wurden schwer verletzt, einige sogar lebensbedrohlich, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei in Weißenfels sagte. An Bord des Busses waren 75 Menschen; auch die übrigen 67 wurden mehr oder weniger schwer verletzt. Gegen Mitternacht gab die Polizei die nach dem Unfall gesperrte Fahrbahn in Richtung Berlin wieder frei. Wie lange die Bergung des Wracks und damit die Sperrung der Fahrbahn Richtung München noch andauern würde, war am frühen Montagmorgen noch nicht absehbar.

Rentner in Auto gestorben: Polizei klärt tödliche Fahrt in den Rhein am Mondorfer Hafen

Rentner in Auto gestorben: Polizei klärt tödliche Fahrt in den Rhein am Mondorfer Hafen Am Montag war ein Mann mit dem Auto im Rhein versunken.

Erkenntnisse: Polizei schließt Sekundenschlaf des Flixbus - Fahrers als Unfallursache nicht aus . Der Fahrer einer einfahrenden S-Bahn wurde von wartenden Fahrgästen auf den Mann im Gleisbett aufmerksam gemacht und konnte rechtzeitig bremsen.

Die Autobahnpolizei erklärte am Sonntagabend, die Polizei gehe nach ersten Ermittlungen davon aus, dass ein sogenannter Sekundenschlaf des Fahrers Flixbus richtete am Sonntagabend eine Hotline für Angehörige ein. «Der Bus war im Auftrag von Flixbus planmäßig zwischen Berlin und München

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Tödliche Messerattacke: Hauptbelastungszeuge sagt aus

München: Prozessauftakt nach Totschlag auf dem Friedhof

Flixbus aus Berlin überschlägt sich: Ein Toter und Dutzende Verletzte bei schwerem Unfall auf A9

Der Bus des Unternehmens Flixbus war in Richtung München am frühen Sonntagabend verunglückt und schwer beschädigt auf der Seite liegen geblieben. Ein anderes Auto war laut Polizei nicht an dem Unfall beteiligt. Darüber hinaus war zum Unfallhergang noch nicht viel bekannt.

Eine Sprecherin der Autobahnpolizei hatte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagabend gesagt, die Polizei gehe nach ersten Ermittlungen davon aus, dass ein sogenannter Sekundenschlaf des Fahrers zu dem Unfall geführt habe. Diesen Verdacht wollte ein Sprecher der Polizei in Halle in der Nacht zu Montag ausdrücklich nicht bestätigen und verwies auf die laufenden Ermittlungen zum Unfallhergang. Zum Zustand der Verletzten konnte die Polizei am frühen Morgen keine weiteren Angaben machen.

Prozessauftakt nach Totschlag auf dem Friedhof

Prozessauftakt nach Totschlag auf dem Friedhof Der Prozess wegen Totschlags beginnt heute. Der obdachlose Mann soll im vergangenen August fünf Weinflaschen aus einem Laden geklaut und eine davon mit einem Bekannten im gemeinsamen Nachtlager auf dem Alten Nördlichen Friedhof in München getrunken haben. Als der 36-jährige Rumäne nachts aufwachte und sah, dass ein Großteil des Weins verschwunden war, kam es zum Streit zwischen den beiden Männern. Der Angeklagte trat und schlug auf seinen Bekannten ein, bis dieser bewusstlos war. Dann ließ er von ihm ab, ohne Hilfe zu verständigen. Der schwer verletzte Mann starb noch vor Ort.

Ersten Vermutungen der Polizei zufolge könnte Sekundenschlaf des Fahrers den schrecklichen Flixbus -Unfall am gestrigen Als eine Ursache für den Unfall bei Flixbus mutmaßt die Polizei Sekundenschlaf . Beim sogenannten Sekundenschlaf fallen die Augen für einige Sekunden zu.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei traf den Fahrer des Busses keine Schuld am Unfall. Demnach hatte der Fahrer des Lastwagens auf einen Parkplatz fahren wollen, dann aber wegen eines ungünstig dort Ein Mensch starb. Die Polizei vermutet einen Sekundenschlaf des Fahrers als Auslöser.

Die A9 wurde an der Unfallstelle in beide Richtungen voll gesperrt. Es bildeten sich lange Staus auf der Autobahn. Neben Polizisten waren mehrere Feuerwehren, Notärzte, Rettungshubschrauber und Kriseninterventionsteams im Einsatz.

Flixbus bestätigte am Abend, dass der Bus für das Unternehmen gefahren war und richtete eine Hotline für Angehörige ein. „Der Bus war im Auftrag von Flixbus planmäßig zwischen Berlin und München unterwegs“, bestätigte das Reiseunternehmen der Deutschen Presse-Agentur. „Unser Mitgefühl gilt den betroffenen Fahrgästen und Busfahrern sowie deren Familien und Freunden.“

Mehr auf MSN

Mehr von RP ONLINE

Flixbus auf dem Weg nach Düsseldorf verunglückt nahe Zürich

Ein Mensch stirbt bei Busunfall auf A9 nahe Leipzig

Bus mit deutschen Senioren in Frankreich verunglückt

Weiterlesen

Welche Bahn-Alternative sich lohnt.
Kunden von Blablacar und Flixbus sparen im Vergleich zu anderen Transportmitteln meist viel Geld. Aber wer kommt eher und bequemer an? Und wie steht es um die Sicherheit? Es ruckelt stundenlang, der Körper wippt von links nach rechts, hoch und runter. Der Schweißgeruch eines fremden Nachbarn kriecht in die Nasenlöcher, und andauernd ist Stau, Stau, Stau - mit dem Fernbus oder Mitfahrgelegenheiten zu fahren ist für viele Menschen ein Horrorszenario. Doch nicht jeder kann sich eine Fahrt mit der Deutschen Bahn leisten. Vor allem Studierende und Geringverdiener setzen immer häufiger auf günstige Alternativen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!