Panorama: Drogenschmuggler: Franzose in Indonesien zum Tode verurteilt - PressFrom - Deutschland

PanoramaDrogenschmuggler: Franzose in Indonesien zum Tode verurteilt

11:40  20 mai  2019
11:40  20 mai  2019 Quelle:   berliner-zeitung.de

"Lifeline"-Kapitän in Malta zu 10.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Der Kapitän des deutschen Flüchtlings-Hilfsschiffs "Lifeline", Claus-Peter Reisch, ist in Malta zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Die "Lifeline" hatte im Juni 2018 vor der libyschen Küste 234 Flüchtlinge gerettet und war danach tagelang über das Mittelmeer geirrt, weil Italien und Malta dem Schiff ein Anlegen verweigert hatten. Schließlich durfte das Schiff in Malta vor Anker gehen, der Kapitän wurde jedoch festgehalten und von der Polizei vernommen.

Es war ihre wohl letzte Reise: In Indonesien sind die beiden zum Tode verurteilten Australier von ihrem Gefängnis in Bali auf eine kleine Insel gebracht

Australiens Regierungschef Tony Abbott hatte sich über die Hinrichtung undiplomatisch geäußert. Abbott erinnerte Indonesien an die großzügige Hilfe seiner

Drogenschmuggler: Franzose in Indonesien zum Tode verurteilt © AFP Felix Dorfin sitzt in Indonesien in Gefangenschaft.

Ein Gericht in Indonesien hat einen Franzosen wegen Drogenschmuggels zum Tode verurteilt. Félix Dorfin sei für schuldig befunden worden, Drogen ins Land gebracht zu haben, weshalb er die Todesstrafe erhalte, sagte der Vorsitzende Richter auf der Insel Lombok am Montag. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich 20 Jahre Haft gefordert.

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Körperverletzung am S-Bahnhof Wittenau: Mann bei Streit ins Gleisbett gestoßen

Besuch: Özil und Verlobte bei Festmahl mit Erdogan, nur ein Detail verwundert

Vermummte Täter: Massaker in Bar in Brasilien

Hunde und Katzen „gehortet“: Tierärztin wegen Tierquälerei zu Haft verurteilt

Hunde und Katzen „gehortet“: Tierärztin wegen Tierquälerei zu Haft verurteilt Die Polizei hatte auch Kängurus in den Räumlichkeiten der Frau gefunden.

Unter den zum Tode Verurteilten waren neun Frauen. Die anderen Angeklagten erhielten Haftstrafen von zwei Jahren bis lebenslang. Die Schmuggler waren 2012 aufgeflogen.

In Vietnam sind zehn Menschen wegen Drogenschmuggels zum Tode verurteilt worden. Ho-Chi-Minh-Stadt gilt als Drogen-Drehkreuz in der Region. Insgesamt fünf Männer und fünf Frauen wurden zum Tode verurteilt , zwei weitere Mitglieder der Bande erhielten lebenslange Gefängnisstrafen.

Dorfin war im September am Flughafen der Insel festgenommen worden, weil er in einem Koffer mit doppeltem Boden mehr als drei Kilogramm Drogen geschmuggelt haben soll.

Im Januar sorgte er mit einem spektakulären Ausbruch aus der Haftanstalt der Insel für Furore: Er hatte die Gitterstäbe durchsägt und sich dann an einem Sarong aus dem zweiten Stock abgeseilt. Erst nach knapp zwei Wochen auf der Flucht wurde er wieder geschnappt. (afp)

Mehr auf MSN

"Scharia-Polizisten" zu Geldstrafen verurteilt.
Im Prozess um die sogenannte "Scharia-Polizei" in Wuppertal sind die selbsternannten muslimischen Sittenwächter zu Geldstrafen verurteilt worden. Vier wegen Verstoßes gegen das Uniformverbot, drei wegen Beihilfe. © picture-alliance/dpa/H. Kaiser Provided by Deutsche Welle Die Angeklagten waren im September 2014 in orangefarbenen Warnwesten mit der Aufschrift "Shariah Police" durch Wuppertal gelaufen. Das Wuppertaler Landgericht sprach die Männer im Alter zwischen 27 bis 37 Jahren schuldig und verurteilte sie zu Geldstrafen zwischen 300 und 1800 Euro.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 100
Das ist interessant!