Panorama: Sechsjährige in Potsdam vermisst: Mädchen verschwindet aus Möbelhaus - PressFrom - Deutschland

PanoramaSechsjährige in Potsdam vermisst: Mädchen verschwindet aus Möbelhaus

12:55  26 mai  2019
12:55  26 mai  2019 Quelle:   berliner-zeitung.de

Brite stirbt beim Zusammenstoß zweier Yachten vor Cannes

Brite stirbt beim Zusammenstoß zweier Yachten vor Cannes Beim Zusammenstoß zweier Yachten an der französischen Côte d'Azur ist ein 29-jähriger Brite ums Leben gekommen. Nach französischen Behördenangaben geschah das Unglück im Meer vor der Stadt Cannes. Die französische Wasserschutzpolizei ermittelt. Den Behörden zufolge lag die etwa 80 Meter lange Yacht "Minx" vor der kleinen Insel Sainte-Marguerite vor Anker, als die gleich große "Vision" beim Versuch, sie zu umschiffen, mit ihr zusammenstieß. Der Brite sei gerade dabei gewesen, den Anker zu lichten, und habe bei dem Zusammenstoß einen Herzinfarkt erlitten. Trotz aller Wiederbelebungsversuche sei der Mann gestorben.

Der Fall des in Potsdam vermissten sechsjährigen Elias lässt die Polizei rätseln: Seit zehn Jahren habe sie ein derart spurloses Verschwinden nicht erlebt. Die Polizei sucht nach einem Jungen, der vor seinem Elternhaus in Potsdam verschwunden ist.

Der sechsjährige Elias wollte nur in Sichtweite der elterlichen Wohnung in Potsdam spielen gehen. Seitdem fehlt von dem Kind jede Spur. Die Polizei geht bisher von einem Unglück aus. Es werde befürchtet, dass sich der Sechsjährige in einer Situation befinden könnte, in der er Hilfe braucht.

Sechsjährige in Potsdam vermisst: Mädchen verschwindet aus Möbelhaus © Polizei Potsdam Den Angaben zufolge ist die Sechsjährige etwa einen Meter groß, hat kurze schwarze Haare und eine dunkelblaue Daunenjacke an. Sie trägt schwarze Leggins mit einem Herz auf den Knien und hat eine kleine Handtasche in Erdbeerform bei sich.

Die Polizei in Potsdam sucht seit Samstag nach einem sechsjährigen Mädchen. Das Mädchen mit dem vietnamesischen Namen Tuong An N. wurde am 25. Mai 2019 gegen 15.30 Uhr letztmalig von ihrem Vater gesehen. Das Kind war vor einem Möbelhaus verschwunden. Es hatte sich nach einem Einkauf von dem Vater und drei weiteren Geschwistern getrennt und war alleine mit dem Fahrstuhl gefahren, ohne zu warten. Vor dem Ausgang des Möbelhauses verlor sich seine Spur. Die sofortige Suche des Vaters nach seiner Tochter blieb erfolglos.

Seltener Albino-Panda in chinesischem Schutzgebiet fotografiert

Seltener Albino-Panda in chinesischem Schutzgebiet fotografiert Ein seltener Albino-Panda ist in einem Schutzgebiet im Südwesten Chinas fotografiert worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag berichtete, löste das makellos weiße Tier mit roten Augen Mitte April in einem Wald in der Provinz Sichuan eine Fotofalle aus. Das Foto belegt, dass es bei den wild lebenden Riesenpandas, deren Fell normalerweise schwarz-weiß ist, auch Albinismus gibt. Der fotografierte Albino-Panda sei vermutlich ein bis zwei Jahre alt, zitierte Xinhua den Bärenexperten Li Sheng von der Peking University.

Nach dem Verschwinden des sechsjährigen Elias am Mittwoch ist die Suche nach dem Jungen aus Potsdam fortgesetzt worden. "Bisher gibt es noch keine heiße Spur", sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Morgen. Der Sechsjährige war zuletzt auf einem Spielplatz gesehen worden.

Überall hingen Plakate: „Elfjähriges Mädchen verschwunden “. Der sechsjährige Elias aus Potsdam bleibt verschwunden . Noch immer gibt es keine heiße Spur. Um einen Vermissten zu finden, muss man ihm nahekommen. Es ist eine Puzzlearbeit.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Grausiger Fund: Toter Säugling lag auf der Straße

Drama am Mount Everest: Zahl der Toten steigt

Lyon: "Das Geschehene ist sehr schmerzhaft"

Sechsjährige in Potsdam vermisst: Mädchen verschwindet aus Möbelhaus © Morris Pudwell Sechsjährige vermisst - Suche erfolglos

Die Polizei suchte unter anderem mit Hunden und einem Hubschrauber nach der Sechsjährigen - bislang vergeblich.

Daher bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Den Angaben zufolge ist die Sechsjährige etwa einen Meter groß, hat kurze schwarze Haare und eine dunkelblaue Daunenjacke an. Sie trägt schwarze Leggins mit einem Herz auf den Knien und hat eine kleine Handtasche in Erdbeerform bei sich. (dpa)

Mehr auf MSN

Trump rudert im Streit mit Iran zurück – „Wir wollen keinen Regimewechsel".
Im Atomstreit mit dem Iran ist US-Präsident Donald Trump rhetorisch deutlich zurückgerudert. Es gehe ihm nicht um einen Sturz der Regierung in Teheran, stattdessen wolle er auf Vermittlung setzen, sagte Trump auf Besuch in Japan. Donald Trump, US-Präsident: „Ich glaube wirklich, dass der Iran einen Deal machen möchte. Und ich meine, das ist sehr klug von ihnen. Und ich meine, das ist eine Möglichkeit. Wir streben keinen Regimewechsel an, das möchte ich klar sagen. Wir wollen keine Atomwaffen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 62
Das ist interessant!