Panorama: Zwei Tote und 17 Verletzte: Messerangriff auf Schulkinder in Japan - - PressFrom - Deutschland

PanoramaZwei Tote und 17 Verletzte: Messerangriff auf Schulkinder in Japan

09:45  28 mai  2019
09:45  28 mai  2019 Quelle:   tagesspiegel.de

Ein Toter, dutzende Verletzte: Touristenbus in Italien verunglückt

Ein Toter, dutzende Verletzte: Touristenbus in Italien verunglückt In dem Bus saßen rund 60 Passagiere.

Zwei Tote , 17 Verletzte Amoklauf in japanischer Schule. Ein Mann soll in der japanischen Stadt Kawasaki auf über ein Dutzend Menschen, darunter kleine Zwei Tote und sechs Verletzte bei Messerangriff in — RT Deutsch.

Bei einer Messerattacke in der japanischen Stadt Kawasaki sind zwei Menschen getötet und 17 weitere verletzt worden. Der mutmaßliche Täter soll sich

Ein Mann sticht in Kawasaki auf über ein Dutzend Menschen ein, die meisten Schulmädchen. Es ist nicht das erste Verbrechen dieser Art in Japan.

Zwei Tote und 17 Verletzte: Messerangriff auf Schulkinder in Japan © Foto: imago images / AFLO An einer Bushaltestelle der Tokioter Nachbarstadt Kawasaki griff ein Mann Schulkinder an.

Bei einer Messerattacke auf wehrlose Schulmädchen hat ein Mann in Japan mindestens zwei Menschen getötet. Fast 20 Menschen, die meisten davon Kinder, wurden verletzt. Wie lokale Medien am Dienstag berichteten, starben eines der Schulmädchen sowie ein Erwachsener an den Stichverletzungen. Der mutmaßliche Täter, ein Mann in den 50ern, hatte sich nach der Wahnsinnstat selbst in den Hals gestochen und starb später ebenfalls im Krankenhaus.

Militärpolizei im Einsatz: Mindestens 15 Tote nach Aufruhr in brasilianischem Gefängnis

Militärpolizei im Einsatz: Mindestens 15 Tote nach Aufruhr in brasilianischem Gefängnis Die Häftlinge seien mit selbstgebastelten Stichwaffen übereinander hergefallen.

Tote und Verletzte bei Messerangriff in Kawasaki - AFP. Das Wichtigste in Kürze. Bei einer Messerattacke in Japan starben nach Der Angriff ereignete sich am Morgen während der Hauptverkehrszeit. Zu diesem Zeitpunkt waren viele Berufspendler und Schulkinder in der Stadt

Bei einer Messerattacke in der japanischen Stadt Kawasaki sind zwei Menschen getötet und 17 weitere verletzt worden. Der mutmaßliche Täter soll sich örtlichen Medienberichten zufolge mit einem Messer selbst getötet haben. Unter den Verletzten sind nach Angaben der Feuerwehr auch Kinder.

Er hatte am Morgen an einer Bushaltestelle der Tokioter Nachbarstadt Kawasaki aus unbekanntem Grund mit zwei Messern auf die Kinder eingestochen, die auf ihren Schulbus warteten. Augenzeugenberichten zufolge soll der Mann dabei geschrien haben: „Ich werde Euch töten“.

Krankenwagen eilten zum Tatort, den die Polizei absperrte. Unter den verwundeten Kindern und Erwachsenen gab es auch Schwerverletzte, wie Medien berichteten. Die Schulmädchen gehen zur Caritas Grundschule, einer privaten katholischen Schuleinrichtung in der Stadt Kawasaki. Ministerpräsident Shinzo Abe wies das Erziehungsministerium an, dafür zu sorgen, dass Kinder in Japan in Sicherheit zur Schule gehen. US-Präsident Donald Trump, der an diesem Tag seinen Staatsbesuch in Japan beendete, drückte den Opfern der Attacke sein Beileid aus.

Rettungshubschrauber im Einsatz: Verletzte bei Kollision von Streifenwagen mit Pkw

Rettungshubschrauber im Einsatz: Verletzte bei Kollision von Streifenwagen mit Pkw Die Polizisten waren zu einem anderen Einsatz mit Verletzten unterwegs.

Der Mann soll Vater eines der Schulkinder gewesen sein. Der mutmaßliche Täter, ein Mann Anfang 50 Am Tatort fanden die Ermittler in einem Rucksack zwei weitere Messer. Die Tat schockiert in Japan . Zumal die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt den Ruf genießt, eines der sichersten Länder

Der mutmaßliche Täter lässt sich ohne Widerstand festnehmen. Nach Aussage der Polizei soll es sich bei dem Verbrechen um eine "Beziehungstat" handeln. Am Samstagnachmittag werden im nordrhein-westfälischen Iserlohn bei einem Messerangriff zwei Menschen getötet.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Insassen erstickt: Mehr als 50 Tote in brasilianischen Gefängnissen

Obduktion: Jungen wohl bei Unfall ertrunken

Als Therapie getarnt: Ehepaar soll Kinder missbraucht haben

Die Gewalttat schockiert ganz Japan. Zumal die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt den Ruf genießt, eines der sichersten Länder der Welt zu sein. Doch haben in den vergangenen Jahren die Übergriffe mit Messern in dem Inselreich zugenommen. Bei dem bislang blutigsten Amoklauf in Japan seit Jahrzehnten hatte ein junger Mann vor drei Jahren in einem Behindertenheim 19 wehrlose Menschen erstochen.

2008 hatte ein Mann in Tokio sieben Menschen erstochen. Der Japaner war zur Mittagszeit in einem auch bei Touristen beliebten Viertel mit einem Lastwagen in die Menge gerast und hatte wahllos auf Passanten eingestochen. Zehn Menschen wurden verletzt. Der Mann wurde später zum Tode verurteilt. Das Blutbad in Tokio ereignete sich am gleichen Tag wie 2001, als ein Amokläufer in einer Grundschule in der Stadt Ikeda wahllos acht Kinder mit einem Küchenmesser erstach. (dpa)

Drei Tote nach Geiselnahme in Zürich

Drei Tote nach Geiselnahme in Zürich Am Döltschiweg im Zürcher Kreis 3 läuft ein Grosseinsatz der Polizei. Die Polizei bestätigt drei Tote. 1/9 BILDERN © Leser-Reporter Im Zürcher Kreis 3 kam es am Freitagmorgen zu einem Grosseinsatz der Polizei. 2/9 BILDERN © Leser-Reporter Ein Haus wurde am Döltschiweg umstellt. 3/9 BILDERN © Scrennshot: Google Maps Eine Anwohnerin sagt,.. 4/9 BILDERN © Screenshot: Google Streetview ...sie habe einen Streit und mehrere Schüsse gehört. 5/9 BILDERN © 20 Minuten/Strittmatter Die Polizei bestätigte...

Der mutmaßliche Täter dringt in das Gebäude im Bundesstaat Virginia ein und schießt wahllos auf die Menschen dort. Ein Stadt-Angestellter hat bei einem Amoklauf in der Verwaltung der US-amerikanischen Stadt Virginia Beach am Freitag zwölf Menschen erschossen und weitere verletzt

Zwei Tote und 17 Verletzte bei Messerangriff in Japan . Agence France-Presse (AFP). 1:08. Explosion im Chemiepark Marl (NRW): zwei Tote und mehrere Tote und Verletzte bei Hausbrand in Paris. euronews (auf Deutsch). 1:00. Ein Toter , mehrere Verletzte nach Explosionen in Japan .

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Mann schießt in Darwin um sich: Mindestens vier Tote.
Mann schießt in Darwin um sich: Mindestens vier Tote

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!