PanoramaKuriose Mutterliebe: Hündin säugt Ferkel

10:05  29 mai  2019
10:05  29 mai  2019 Quelle:   msn.com

Virginia, USA: Gesunder Hund wird eingeschläfert, damit er mit Besitzerin begraben werden kann

Virginia, USA: Gesunder Hund wird eingeschläfert, damit er mit Besitzerin begraben werden kann In ihrem Nachlass regelte eine Frau, dass ihre Hündin eingeschläfert werden soll, damit diese mit ihr begraben werden kann. Durfte Emma, ein gesunder Shih-Tzu-Mix, getötet werden? Eine Hundebesitzerin aus Virginia, USA, liebte ihren Hund offenbar sehr. Zu sehr, meinen nicht nur Tierschützer: Die verstorbene Frau ließ ihre Hündin Emma einschläfern, damit diese mit ihr begraben werden konnte. Und das, obwohl der Shih-Tzu-Mix völlig gesund gewesen sein soll. So habe es die Besitzerin in ihrem Nachlass geregelt. Über das umstrittene Vorgehen berichteten unter anderem der US-Sender NBC und die britische Zeitung "The Guardian".

+ © Karl-Josef Hildenbrand. Hündin Molly säugt das knapp sechs Wochen alte Ferkel Rosa. Die Border Collie Hündin nährt das Ferkel , welches zu klein war sich gegen seine Geschwister an den Zitzen der Muttersau durchzusetzen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand. © Karl-Josef Hildenbrand.

Hündin Molly säugt das knapp sechs Wochen alte Ferkel Rosa. Die Border Collie Hündin nährt das Ferkel , welches zu klein Hündinnen können neun Wochen nach dem Eisprung Milch produzieren. Lange wird sie nicht mehr saugen. Die ungewöhnliche Mutterliebe ist also ein glücklicher Zufall, da

Es ist eine ungewöhnliche Patchwork-Familie: Katzenbabys tollen zwischen Enten und Gänsen, die über einen abgelegenen Hof im Allgäuer Städtchen Immenstadt watscheln.

Kuriose Mutterliebe: Hündin säugt Ferkel © Foto: Karl-Josef Hildenbrand Hündin Molly säugt das knapp sechs Wochen alte Ferkel Rosa. Die Border Collie Hündin nährt das Ferkel, welches zu klein war sich gegen seine Geschwister an den Zitzen der Muttersau durchzusetzen.

Mitten im Getümmel ruht eine Hündin, auf der ein Ferkel tapst: schwarzes Köpfchen, schwarzer Ringelschwanz, der Körper in Schweinchenrosa.

«Rosa von Schwarte» heißt die Babysau. Sie grunzt und schmiegt sich unter das schwarz-weiße Fell der Border-Collie-Dame Molly. Mit dem Rüssel sucht Rosa nach einer Zitze und nuckelt, während Molly mit dem Schwanz wedelt.

Letzter Wille: Hündin muss sterben, weil Besitzerin mit ihr begraben werden möchte

Letzter Wille: Hündin muss sterben, weil Besitzerin mit ihr begraben werden möchte Ihr letzter Wille bedeutet für ihre Hündin den Tod. Denn eine Hundenärrin aus den USA wollte unbedingt mit ihrer Shi-Tzu-Dame beerdigt werden, darum musste sie eingeschläfert werden Es klingt grausam und absurd zugleich. Weil eine Hundebesitzerin aus Richmond in den USA in ihrem Testament vermerkt hatte, dass sie unbedingt gemeinsam mit ihrer Hundedame Emma beerdigt werden möchte, musste der kleine Shi-Tzu eingeschläfert werden. Dabei war Emma eigentlich kerngesund. Grausame Hundeliebe bis in den Tod Den eigenen Hund zu erlösen ist wohl das Schlimmste, was ein Hundebesitzer erleben muss.

Verrückte Tierwelt im Allgäu: Ein Ferkel saugt an der Zitze einer Hündin . Dabei hat diese nie Welpen zur Welt gebracht. Hündinnen können neun Wochen nach dem Eisprung Milch produzieren. Die ungewöhnliche Mutterliebe ist also ein glücklicher Zufall, da die Molly scheinträchtig ist.

Kuriose Mutterliebe im Allgäu | Diese Hündin säugt ein Ferkel . Die Border Collie Hündin nährt das Ferkel , welches zu klein war sich gegen seine Geschwister an den Zitzen der Muttersau durchzusetzenFoto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa.

«Ich wollte Rosa von Schwarte eigentlich mit der Flasche großziehen, aber sie war nicht interessiert und ist schnurstracks auf Molly zugelaufen», erzählt Herrchen Dieter Schetz. Das knapp sechs Wochen alte Ferkel wäre vermutlich bereits tot, wenn er und seine Freundin Brigitte Simon nicht gewesen wären. «Wir wollten eigentlich einen Welpen vom Bauern holen», erzählt das Paar. «Aber wir kamen mit einem Schwein zurück.» Rosa war die Kleinste unter den 13 Geschwistern. «Sie konnte sich nicht durchsetzen, wenn es um einen Platz an den Zitzen ihrer Mutter ging. Das kommt immer wieder vor. Oft verrecken die Kleinen dann», sagt der 68-Jährige. Bei Molly hat Rosa nun alle Zitzen für sich allein.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Helfer mit Herz: Baumarkt-Mitarbeiter bauen Gehilfe für 2-Jährige

„Geht's noch?“: Zur Adoption stehende Kinder werden in Einkaufszentrum angeboten – in einer „Show“!

„Geht's noch?“: Zur Adoption stehende Kinder werden in Einkaufszentrum angeboten – in einer „Show“! Natürlich sollte die „Kindershow“ in Brasilien Aufmerksamkeit auf sich ziehen – doch mit weltweiten Reaktionen hatten die Veranstalter vermutlich nicht gerechnet: Wie unter anderem die Newspage „spiegel.de“ berichtet, hatten die örtlichen Ableger der Kinder- und Jugendkommission des Anwaltsverbandes (CYC) und einem Verband in Cuiabá im Bundesstaat Mato Grosso eine fragwürdige Show mit dem Titel „Adoption auf dem Laufsteg“ in einem Einkaufszentrum veranstaltet. Das Ziel: „zur Adoption stehende Kinder und Jugendliche sichtbar zu machen“. Das weckte bei vielen Beobachtern Erinnerungen an unschöne Praktiken längst vergangener Zeiten.

Verrückte Tierwelt im Allgäu: Ein Ferkel saugt an der Zitze einer Hündin . Dabei hat diese nie Welpen zur Welt gebracht.

Hündin Molly säugt das knapp sechs Wochen alte Ferkel Rosa. Die Border Collie Hündin nährt das Ferkel , welches zu klein war sich gegen seine Geschwister an den Zitzen der Muttersau durchzusetzen.

Missbrauchsverdacht in Potsdam: Mädchen bewies großen Mut

Großeinsatz in Frankfurt: Schüsse und Festnahmen

Es sind bereits Fälle von Hundeweibchen bekannt, die Katzenbabys, Waschbär-, Tiger- oder Löwenjungen säugten. «Hunde sind sehr soziale Wesen. Dass eine Hündin ein Ferkel adoptiert, habe ich aber noch nie gehört», sagt Udo Kopernik vom Verband für das Deutsche Hundewesen. «Jedoch ist es nicht ungewöhnlich, dass eine Hündin, die wie Molly noch nie selber einen Wurf aufgezogen hat, Milch produziert.» Hündinnen können neun Wochen nach dem Eisprung Milch produzieren. Die ungewöhnliche Mutterliebe ist also ein glücklicher Zufall, da die Molly scheinträchtig ist. Zudem sei Mollys Milch sehr nahrhaft. «Die Muttersau würde nicht so hochwertige Milch produzieren», sagt Kopernik.

Lange wird das Ferkel nicht mehr an Mollys Zitze saugen können. «Sie hat bereits spitze Zähne, richtige Hauer. Wenn sie schnappt, ist das schmerzhaft», erzählt Schetz. Daher wird vor Rosas Rüssel immer wieder ein Napf gestellt. Darin: in Milch aufgeweichte Semmeln, vermischt mit Pulver, das für Säuglinge verwendet wird. Da schielt die ein oder andere Babykatze schon mal neidisch zum schmatzenden Schwein.

Kriminalität in Deutschland: Zahl offener Haftbefehle erreicht neuen Höchststand

Kriminalität in Deutschland: Zahl offener Haftbefehle erreicht neuen Höchststand Fast 186.000 Straftäter werden mit Haftbefehl gesucht. Die Zahl steigt seit Jahren. Auch bei Tätern, die schwere Straftaten begangen haben. © Vincent Kessler/Reuters Der terrorverdächtige Islamist Magomed-Ali C. wird nach einem Haftprüfungstermin beim Bundesgerichtshof von Polizeibeamten zu einem Hubschrauber geführt. Gesetze gibt es in Deutschland genug. Was es aber offensichtlich nicht genug gibt, sind Polizisten, die ihnen Geltung verschaffen.

Kuriose Mutterliebe im Allgäu | Diese Hündin säugt ein Ferkel . Die Border Collie Hündin nährt das Ferkel , welches zu klein war sich gegen seine Geschwister an den Zitzen der Muttersau durchzusetzenFoto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa.

Hündin Molly säugt das knapp sechs Wochen alte Ferkel Rosa. Immenstadt – Es ist eine ungewöhnliche Patchwork-Familie! Katzenbabys tollen zwischen Enten und Gänsen, die über einen abgelegenen Hof im Allgäuer Städtchen Immenstadt watscheln.

Schetz zufolge sind die Geschwisterferkel von Rosa bereits dreimal so groß, da sie vom Bauern fürs Schlachten gemästet werden. Rosa kann sich hingegen auf dem Hof mit den etwa 150 Tieren austoben. Mit einem Teil der Haus- und Hoftiere tritt Schetz regelmäßig auf Märkten oder Festen auf und unterhält die Zuschauer mit balancierenden Katzen, ins Wasser rutschenden Enten oder Molly, die durch einen Feuerring springt. «Mein Zirkus ist ein totales Chaos. Wenn eine Katze dasteht und sagt: «Hey Alter, das mache ich nicht», dann macht sie das nicht.» Daher auch der Name: «Zirkus Liberta», was übersetzt «Zirkus Freiheit» bedeutet.

Bald soll Rosa dort auftreten und durch einen Feuerreifen springen. Zumindest so lange, bis sie ausgewachsen ist. Dann bringt das Schwäbisch-Hällische Landschwein mehr als 200 Kilo auf die Waage. Und dann wird Rosa ihre jetzige Bleibe verlassen müssen. «Hoffentlich nimmt sie ein Gnadenhof», sagt Schetz.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Plötzlich Bundestrainer: Löw-Assistent Marcus Sorg bei EM-Quali im Rampenlicht.
Marcus Sorg wird für die zwei kommenden EM-Quali-Spiele das Amt von Jogi Löw übernehmen und rückt damit unfreiwillig ins Rampenlicht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!