Panorama: Tropische Hyalomma-Zecke hat in Deutschland überwintert - PressFrom - Deutschland

PanoramaTropische Hyalomma-Zecke hat in Deutschland überwintert

20:00  11 juni  2019
20:00  11 juni  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Nach Kritik: „New York Times" druckt keine politischen Karikaturen mehr ab

Nach Kritik: „New York Times Im April wurde eine Karikatur als antisemitisch kritisiert.

Die Hyalomma - Zecke trägt andere Krankheitserreger in sich, als die Zecken, die sonst in Deutschland üblich sind. Sie mögen die Hitze – und sind um einiges größer als die hier bekannten Zecken: Experten haben in Deutschland Exemplare der tropischen Zeckenart Hyalomma entdeckt.

Hyalomma - Zecke kann gefährliche Krankheiten übertragen. Die tropische Zeckengattung Hyalomma, von der es die Die Zeckenforscher wollen herausfinden, wo und wie häufig die Hyalomma - Zecke in Deutschland zu finden ist, wie sie sich verbreitet und welche Gefahren möglicherweise von ihr

Tropische Hyalomma-Zecke hat in Deutschland überwintert © dpa Eine Hyalomma-Zecke, aufgenommen durch ein Mikroskop.

• Hyalomma-Zecken aus Afrika und Südeuropa haben erstmals nachweislich in Deutschland überwintert.

• Sie sind größer als die heimischen Zecken und können ihre Wirte verfolgen.

• Bislang wurden Hyalomma-Zecken nur von Zugvögeln nach Deutschland transportiert.

Sie sind wesentlich größer als die hier bekannten Zecken, sie können Menschen wittern und Dutzende Meter weit verfolgen. Nun haben Hyalomma-Zecken aus Afrika und Südeuropa das erste Mal nachweislich in Deutschland überwintert. Es seien nach den jüngsten heißen Tagen gleich sechs der spinnenartigen Riesenzecken aufgetaucht, fünf Stück auf einem Pferdehof am Niederrhein und eine auf einem Pferd in Niedersachsen, teilten die Universität Hohenheim (Stuttgart) und das Münchner Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr am Dienstag mit.

Tropische Zeckenart in Deutschland entdeckt - Biss kann töten

Tropische Zeckenart in Deutschland entdeckt - Biss kann töten In Schleswig-Holstein wurde die gefährliche Hyalomma-Zecke entdeckt - mitten im Winter.Hyalomma-Zecke in Deutschland entdecktEine Pferdebesitzerin aus Bokelholm in Schleswig-Holstein entdeckte bereits im Dezember an einem ihrer Tiere eine vollgesogene Zecke mit gestreiften Beinen. MSN-Leser interessieren sich auch für: USA: "Republik der Säufer" Pazifik: Finsteres Relikt aus düsteren Zeiten Seltene Entdeckung: Untoter Stern Die Frau schickte die ihr unbekannte Zeckenart ins Robert-Koch-Institut nach Berlin.

So etwa die Hyalomma - Zecke ( Tropische Riesenzecke), die eigentlich nicht in Deutschland lebt, im vergangenen Jahr aber vermehrt auch hierzulande entdeckt wurde. Laut Experten ist sie vermutlich von Zugvögeln eingeschleppt worden, und zwar aus dem Kongo. Das Besondere: „Diese Gattung läuft

Hyalomma - Zecken sind eigentlich in Südeuropa, Asien und Afrika verbreitet. Sie können Träger des für Menschen unter Umständen sogar tödlichen Krim-Kongo-Virus sein. In Deutschland haben Forscher mehrere tropische Zecken gefunden. Die Hyalomma ist größer als heimische Zeckenarten.

"Nach den ersten Nachweisen dieses Jahres müssen wir davon ausgehen, dass diese Tiere bei uns in Deutschland überwintern konnten", sagt die Hohenheimer Parasitologin und Zecken-Expertin Ute Mackenstedt. Überwintern bedeute aber nicht notwendigerweise auch, dass die zu den Milben zählenden Tiere bereits heimisch seien.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Nach Verdacht wieder frei: Vater soll Tochter missbraucht haben

85 Morde: Patientenmörder Niels Högel geht in Revision

Daniel Brühl & Co.: Offener Brief an Görlitz sorgt weiter für Schlagzeilen

Die Hyalomma-Zecken stammen aus den Trocken- und Halbtrockengebieten Afrikas, Asiens und Südeuropas - von Spanien über Italien bis zur Türkei. Von den hiesigen Zecken wie etwa dem Gemeinen Holzbock kann man sie leicht unterscheiden: Sie sind mit bis zu zwei Zentimeter Länge wesentlich größer und haben auffällig gestreifte Beine.

Große Trauer: Zwei Giraffen sterben durch Blitzschlag in Zoo

Große Trauer: Zwei Giraffen sterben durch Blitzschlag in Zoo In einem Safaripark in Florida ist es zu einem tragischen Unfall gekommen.

Hyalomma - Zecke in Deutschland entdeckt. Eine Pferdebesitzerin aus Bokelholm in Schleswig-Holstein entdeckte bereits im Die Hyalomma - Zecken sind fünfmal so groß wie die in Deutschland heimischen Holzbock-Zecken. Äußerlich sind sie durch auffällige Streifen und behaarte Beine, dank

Forscher haben sieben Exemplare der tropischen Zeckenart Hyalomma in Deutschland entdeckt. Eines der Tiere trug einen Erreger des gefährlichen Zecken -Fleckfiebers in sich.

Bislang wurden Hyalomma-Zecken mit Zugvögeln nach Deutschland transportiert, dort könnten sie sich nach Ansicht der Wissenschaftler in diesem Jahr stärker ausbreiten. Die diesjährigen Funde seien sehr früh gemeldet worden. "Wenn man den Entwicklungszyklus zurückrechnet, hätten sie zu einem Zeitpunkt eingeschleppt werden müssen, als die Zugvögel noch gar nicht da waren."

Die Hyalomma-Zecken können gefährliche Erreger übertragen, darunter jenes Virus, das das Krim-Kongo-Fieber verursacht, das mit schweren Blutungen einhergehen kann. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (Berlin) sind Hyalomma-Zecken seit 2017 auch in Deutschland nachgewiesen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 19 Exemplare in acht Bundesländern (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Berlin und Schleswig-Holstein) gefunden. Laut Institut trug keine dieser Zecken Infektionserreger in sich.

Hängend am Blitzableiter: Zwölfjähriger beim Spielen mit Strick schwer verletzt

Hängend am Blitzableiter: Zwölfjähriger beim Spielen mit Strick schwer verletzt Ein Mädchen fand den Jungen hängend auf dem Schulhof einer Grundschule.

Die tropischen Zecken hatten vier Pferde und ein Schaf befallen. "Fünf Zecken haben wir zweifelsfrei bestimmen können, vier sind der Art Hyalomma Neue gefährliche Zecken -Art in Deutschland gefunden. Im eurasischen Raum gelten beide Arten als wichtige Überträger des Virus, das das

Die Hyalomma - Zecken sind mit einer Länge bis zwei Zentimeter wesentlich größer als der hiesige Gemeine Holzbock und können an ihren gestreiften Beinen erkannt Hyalomma-Arten gelten als wichtiger Überträger unter anderem des Krim-Kongo-Fiebers, das in Deutschland bisher nicht auftritt.

2018 wurden zwei Arten der Gattung Hyalomma in Deutschland nachgewiesen: H. marginatum und H. rufipes. Bislang wurde noch nicht bei allen der nun entdeckten Zecken die Art bestimmt.

Weiter dominant bleibt in jedem Fall der sogenannte Holzbock als heimische Zeckenart, wie Mackenstedt sagte. Die von ihm übertragenen Erreger können Borreliose und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) auslösen. Während die normalen Zecken nicht einfach zu sichten sind, sobald sie sich am menschlichen Körper festkrallen, spürt der Mensch den Angriff der Hyalomma-Zecke, sagt Expertin Mackenstedt: "Sie ist ja deutlich größer. Das merken sie, wenn die auf Ihnen herumläuft."

Mehr auf MSN

Verfolgungsjagd durch Hamburg: Raser versteckt sich bei Autohändler – Detail verrät ihn.
Ein zweiter Verkehrsrowdy (35) schaffte es nur bis in eine Leitplanke. Der 30-Jährige fiel einer Streife auf, als er seinen Mercedes über die Schnackenburgallee jagte, dabei über beide Fahrstreifen schlingerte und ordentlich Rauch absetzte. Die Polizei nahm die Verfolgung aus, verlor den Raser aber zunächst kurz wieder aus den Augen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 24
Das ist interessant!