Panorama: 5G-Auktion bringt Deutschland 6,6 Milliarden Euro - PressFrom - Deutschland

Panorama5G-Auktion bringt Deutschland 6,6 Milliarden Euro

21:55  12 juni  2019
21:55  12 juni  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

„Größter Fund aller Zeiten“: Ermittler entdecken riesige Cannabis-Plantage

„Größter Fund aller Zeiten“: Ermittler entdecken riesige Cannabis-Plantage Die Ernte hätte den Betreibern sechs Millionen Euro eingebracht.

5G-Auktion bringt Deutschland 6,6 Milliarden Euro © dpa Vier Unternehmen boten um die Lizenzen für das 5G-Netz mit.

• Nach 497 Runden und 12 Wochen ist die längste Auktion von deutschen Mobilfunkfrequenzen beendet.

• Der Staat nimmt deutlich mehr ein als erwartet: rund 6,6 Milliarden Euro. Die sollen in die Digitalisierung fließen.

• Am meisten hat die Deutsche Telekom gezahlt, gefolgt von Vodafone, Telefónica und Drillisch.

Die Auktion von 5G-Mobilfunkfrequenzen ist abgeschlossen. Insgesamt knapp 6,6 Milliarden Euro bezahlen die vier teilnehmenden Firmen - die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica und Drillisch - an den Staat, wie die Bundesnetzagentur mitteilte. Das ist deutlich mehr als erwartet: Fachleute sind von nur drei bis fünf Milliarden Euro ausgegangen.

„Lieber reich oder glücklich?“ Die Antwort der Deutschen fällt eindeutig aus

„Lieber reich oder glücklich?“ Die Antwort der Deutschen fällt eindeutig aus Nach welchen Kriterien suchen sich Deutsche eine Stelle aus? Nach dem Gehalt? Oder danach, ob der Job sie erfüllt? Eine Befragung zeigt, welcher Faktor den Deutschen am wichtigsten ist. Jeder Mensch stellt andere Erwartungen an sein Berufsleben und sucht Erfüllung auf unterschiedlichen Wegen. Geld, Sinn oder Flexibilität sind nur einige Beispiele. Wer nach einer neuen Aufgabe sucht, macht das meist, weil er oder sie sich mit der aktuellen Stelle nicht mehr wohlfühlt.

Die längste Auktion von deutschen Mobilfunkfrequenzen ist damit beendet - nach 497 Verhandlungsrunden. Mehr als 12 Wochen lang haben sich die vier Provider immer wieder überboten. Mit dem Ende der Auktion wurde ein wichtiger Meilenstein zur Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) erreicht.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Social Media: EU nimmt Fake-Profile und Bots ins Visier

Emojis: Die wahre Bedeutung hinter den Smileys

Alexa und Co.: Überwachung durch Sprachassistenten

Bei der Mobilfunk-Auktion 2015 waren 5,08 Milliarden Euro erlöst worden. Ein Grund für den höheren Wert: Diesmal nahmen vier und nicht wie vor vier Jahren nur drei Netzbetreiber teil. Der Neueinsteiger Drillisch erwies sich als zahlungsfreudiger Mitbieter. Das Geld geht an den Bund, der es in die Digitalisierung stecken will.

Wegen Hitler: Griechen fordern Rekordsumme von Deutschland

Wegen Hitler: Griechen fordern Rekordsumme von Deutschland Mit einer sogenannten diplomatischen Verbalnote fordern die Griechen eine Rekordsumme von Deutschland ein.Griechen fordern 290 Milliarden Euro EntschädigungDie griechische Regierung will von Deutschland 290 Milliarden Euro Entschädigung. Der Grund: Reparationszahlungen wegen Kriegsschäden aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Dies teilte das griechische Außenministerium am 4. Juni 2019 per Verbalnote mit. Verbalnote heißt: Eine schriftliche Nachricht eines Staates an einen anderen - in diesem Fall an das deutsche Außenministerium.

Durch die Frequenzen soll die Mobilfunkabdeckung besser werden

Am meisten zahlt die Deutsche Telekom, und zwar rund 2,17 Milliarden Euro, gefolgt von Vodafone mit 1,88 Milliarden Euro und Telefónica mit 1,42 Milliarden Euro. Drillisch muss 1,07 Milliarden Euro berappen - die Tochterfirma des rheinland-pfälzischen Konzerns United Internet hat bisher kein eigenes Netz, stattdessen nutzt sie bisher die Antennen der Konkurrenz.Versteigert wurden Blöcke im 2-Gigahertz- und im 3,6-Gigahertz-Frequenzbereich. Die 2-Gigahertz-Blöcke waren deutlich teurer, da man in diesem Frequenzbereich höhere Reichweiten erzielen kann. Diese Blöcke sind allerdings erst ab 2021 oder sogar erst ab 2026 nutzbar.

Der Chef der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, sprach nach dem Ende der Auktion von einem "Startschuss für 5G in Deutschland". "Die Frequenzen sollen nicht nur für den neuen Mobilfunkstandard 5G, sondern auch für eine bessere Mobilfunkabdeckung in Deutschland eingesetzt werden", sagte Homann.

FIFA so reich wie nie zuvor: 3,9 Milliarden Vermögen

FIFA so reich wie nie zuvor: 3,9 Milliarden Vermögen Der Fußball-Weltverband FIFA ist so reich wie nie zuvor. Die FIFA hat im zurückliegenden Finanzzyklus von 2015 bis 2018 eine Rekordeinnahme in Höhe von 5,7 Milliarden Euro erzielt. 83 Prozent davon (4,73 Milliarden) wurden bei der WM-Endrunde 2018 in Russland erwirtschaftet. Das gab der Verband am Mittwoch beim Kongress in Paris bekannt. Das Vermögen der FIFA beläuft sich auf 3,9 Milliarden Euro. Das sind 50 Prozent mehr als am Ende des vergangenen Zyklus. Die Reserven belaufen sich auf 2,44 Milliarden. Die FIFA betonte, dass 81 Prozent ihrer Investitionen in die Entwicklung des Fußballs gehen.

Mehr auf MSN

Rentner in Deutschland erhalten ab Juli deutlich mehr Geld.
Die gut 20 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli deutlich höhere Altersbezüge: Der Bundesrat billigte am Freitag in Berlin die Erhöhung der Renten um 3,18 Prozent im Westen und um 3,91 Prozent in Ostdeutschland. Das Rentenniveau steigt damit leicht auf 48,16 Prozent des durchschnittlichen Einkommens an. Die Rentenanpassung hat nach Angaben der Bundesregierung ein Volumen von elf Milliarden Euro im Jahr. Das Niveau im Osten erhöht

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!