Panorama: Prozess in Bonn: Versuchter Totschlag – Walid S. (23) legt Geständnis ab - PressFrom - Deutschland

PanoramaProzess in Bonn: Versuchter Totschlag – Walid S. (23) legt Geständnis ab

14:50  11 juli  2019
14:50  11 juli  2019 Quelle:   express.de

Versuchter Raub in Marzahn: Maskierte Täter sprengen Geldautomaten

Versuchter Raub in Marzahn: Maskierte Täter sprengen Geldautomaten Nach der Sprengung der Geldautomaten verloren die Täter offenbar die Nerven: Sie flüchteten ohne Beute. Zwei maskierte Täter haben montagfrüh einen Geldautomaten in einer Bankfiliale an der Mehrower Allee in Marzahn gesprengt - allerdings erfolglos. Durch die Wucht der Explosion wurden mehrere Scheiben und Inventar des Geldinstitutes zerstört. Offenbar verloren die Täter danach die Nerven oder kamen nicht ans Innere des Automaten heran. Laut Polizei flüchteten sie unerkannt auf einem Motorroller in Richtung Sella-Hasse-Straße/Ludwig-Renn-Straße.

BONN . Der polizeibekannte 23 -Jährige muss sich wegen versuchten Totschlags vor dem Bonner Schwurgericht verantworten. Dazu zählen Schlägereien, Bedrohungen und nicht die brutale Attacke auf Niklas Pöhler, der im Mai 2016 starb. Walid S . war im Prozess als Hauptverdächtiger angeklagt

Versuchter Totschlag ist der Definition zufolge eine kriminelle Handlung, in welcher der Täter versucht , einen anderen Menschen zu töten. Auch ein versuchter Totschlag ist dem StGB zufolge strafbar. Gemäß § 23 Absatz 1 StGB ist der Versuch eines Verbrechens stets mit Strafe bedroht.

Prozess in Bonn: Versuchter Totschlag – Walid S. (23) legt Geständnis ab © dpa Walid S. im Niklas-Prozess mit seinem Anwalt Martin Kretschmer.

Der polizeibekannte Walid S. (23) hat am Donnerstag vor dem Bonner Schwurgericht gestanden, einen 26-Jährigen geschlagen und getreten zu haben.

Der Bonner griff auch Polizisten an

Zudem gab er zu, Polizeibeamte angegriffen und beleidigt zu haben. Der junge Mann ist wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung sowie wegen eines Angriffs auf Polizisten, Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung angeklagt.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Berlin und Brandenburg: 20 Verdächtige nach Schlag gegen Clans mit Immobilien

Verkehrsunfall in Neukölln: Fußgänger kommt schwer verletzt in Krankenhaus

Verkehrsunfall in Neukölln: Fußgänger kommt schwer verletzt in Krankenhaus Ein 31-Jähriger will den Buckower Damm überqueren. Plötzlich erfasst ihn ein Renault. Rettungskräfte bringen den Fußgänger in eine Klinik. Mit schweren Verletzungen nach einem Verkehrsunfall ist ein 31-Jähriger in der Nacht zu Dienstag in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Auf dem Buckower Damm hatte ihn ein 21-jähriger Renault-Fahrer erfasst, als er die Fahrbahn überqueren wollte.

Wegen Totschlags erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 19-Jährigen, der die deutsche und kenianische Staatsangehörigkeit besitzt. Am Sonntag dann fanden Spaziergänger an einem See bei Sankt Augustin in der Nähe von Bonn Kleidung und die Handtasche der Vermissten.

Bonn und Essen zeigen: Die Parallelgesellschaften haben sich in Deutschland, insbesondere in NRW fest etabliert. Walid hat nichts mit seiner blutbefleckten Jacke zu tun. In der Wohnung von Walid S . fanden Ermittler eine Jacke mit Blutspuren des Opfers. Richter wartet auf ein freiwilliges Geständnis .

Jahrelanger Rechtsstreit: Französischer Koma-Patient Lambert ist gestorben

Augeninfektion: Mann erblindet auf einem Auge, nachdem er mit Kontaktlinsen duschen war

Walid S. pöbelte in Bonner Schnellrestaurant

Der erste Vorfall ereignete sich am 12. Januar, als S. in einem Schnellrestaurant in der Bonner Innenstadt pöbelte. Als Polizisten seine Personalien aufnehmen wollten, floh er und widersetzte sich gewaltsam seiner Festnahme. Er wurde von vier Beamten überwältigt.

Bonner Gericht könnte hartes Urteil fällen

Am 10. Februar hat Walid S. nach seinem Geständnis unweit des Alten Rathauses im Verlauf einer Schlägerei den 26-Jährigen, der am Boden lag, getreten, allerdings habe er seinen Tod - so wie es ihm der Ankläger vorwirft - nicht billigend in Kauf genommen. Er habe Mist gebaut, aber nicht die Absicht gehabt zu töten. Der Mann erlitt schwere Verletzungen am Kopf. Dem Angeklagten drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Mutter tötet Tochter mit Schere: Das schreckliche Geständnis einer Kindsmörderin

Mutter tötet Tochter mit Schere: Das schreckliche Geständnis einer Kindsmörderin Prozess: Alexandra K. hat die kleine Maja (3) im Bett erstochen.

Versuchten Totschlag wirft die Anklage einem 19-Jährigen vor. Bei einem privaten Fußballspiel soll er einen Spieler niedergestochen haben. Dortmund Versuchten Totschlag wirft die Anklage einem 19-Jährigen vor. Missbrauchsserie Alle Angeklagten im Lügde- Prozess legen Geständnisse ab .

Angeklagte Asylbewerber legen Geständnisse ab . © dpa, Armin Weigel, awe. 23 . April 2019 - 14:34 Uhr. Im Prozess um die Prügelattacke von vier Flüchtlingen auf Passanten im bayrischen Amberg Im Gegenzug dazu sollten die Angeklagten ein Geständnis ablegen. Die vier jungen Männer im Alter

Walid S. wurde im Bonner Prozess um Tod von Niklas Pöhler freigesprochen

Er galt im Prozess um den Tod des Schülers Niklas Pöhler, der im Mai 2016 am Bahnhof Bad Godesberg so geprügelt worden war, dass er eine Woche später starb, als Hauptverdächtiger (hier lesen Sie mehr dazu). Das Jugendschwurgericht sah seine Täterschaft nicht als erwiesen an und sprach ihn frei.

(ucs)

Mehr auf MSN

Schwer verletzt: Fünfjährige fällt durch zersplitternde Bus-Fensterscheibe.
Mädchen stürzt aus fahrendem Bus durch eine geplatzte Glasscheibe.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 15
Das ist interessant!