PanoramaBerlin: Angriff am Bahnsteig: Mann attackiert Frauen, die nicht deutsch sprechen

15:10  13 august  2019
15:10  13 august  2019 Quelle:   stern.de

In US-Bundesstaat Ohio: Neun Tote bei Schusswaffen-Angriff

In US-Bundesstaat Ohio: Neun Tote bei Schusswaffen-Angriff Bei einem Schusswaffen-Angriff sind im US-Bundesstat Ohio neun Menschen gestorben. Auch der Angreifer sei tot, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zuvor waren bei einem Angriff in einem Einkaufszentrum in der texanischen Stadt El Paso am Samstag 20 Menschen getötet und 26 weitere Menschen verletzt worden. (afp) Das interessiert andere MSN-Leser: Texas: 20 Tote bei Angriff auf Supermarkt in El Paso "Alan Kurdi": Migranten dürfen in Malta an Land Galerie: Die unglaublichen Geschichten hinter diesen historischen Fotografien Mehr auf MSN require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_d0606e6d-

Berlin: Angriff am Bahnsteig: Mann attackiert Frauen, die nicht deutsch sprechen © Picture Alliance/Marcel Ibold/ Die Frauen konnten vor dem betrunkenen Mann in eine S-Bahn fliehen (Symbolbild)

In Berlin hat ein Mann zwei Frauen an einem S-Bahnhof mit einer Metallratsche angegriffen – offenbar, weil die Frauen sich auf Türkisch unterhielten. Der Täter wurde festgenommen.

In Berlin hat ein Mann zwei Frauen offenbar aus rassistischen Motiven mit einer Gürtelratsche angegriffen. Wie die Polizei Berlin mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Sonntagabend am S-Bahnhof Wittenau im Bezirk Reinickendorf. Die beiden Frauen hatten zwei Säuglinge im Kinderwagen dabei und hatten sich auf einer Bank auf Türkisch unterhalten.

"Er beleidigt mich": Auch Asamoah attackiert Tönnies

Clemens Tönnies' Aussagen haben bei Schalke mächtig Wirbel verursacht. In Gelsenkirchen war man gespannt, wie sich Gerald Asamoah wohl dazu äußern würde. Der gebürtige Ghanaer fand nun deutliche Worte. © Getty Der 40-Jährige kritisierte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies am Sonntagabend in aller Deutlichkeit. "Seine Äußerung hat mich sehr überrascht, geschockt und auch verletzt. Er beleidigt mich und alle anderen Betroffenen", schrieb der langjährige Schalker via Twitter. Zugleich forderte Asamoah, der bei den Gelsenkirchenern Teammanager der U 23 ist, Konsequenzen: "Das können wir nicht dulden.

Daraufhin habe der 37-jährige Mann die Frauen auf dem Bahnsteig tätlich attackiert. Zunächst packte er eine der Frauen, eine 28-jährige deutsche Staatsangehörige, an der Schulter und forderte von ihr, Deutsch zu sprechen. Anschließend habe er die Frau und ihre 37-jährige Begleiterin, die aus der Türkei bekommt, verbal bedroht.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Sternschanze: Mieter in Angst: Aggro-Eichhörnchen entern Wohnungen

Unfassbarer Polizei-Fall: Wespen bringen Kriminellen in den Knast

Germanwings-Absturz: Lufthansa behauptet: Opfer hatten keine Todesangst

Täter hatte 1,99 Promille

Schließlich nahm der Täter eine Metallratsche von seinem Gürtel und griff damit die Frauen an. Die beiden Opfer konnten sich in eine eingefahrene S-Bahn retten und flüchten. Der stark alkoholisierte Mann wurde von anderen Passanten auf dem Bahnsteig gestoppt und festgehalten, bis die Bundespolizei am Tatort eintrat und ihn vorläufig festnahm. Der deutsche Täter hatte 1,99 Promille Alkohol im Blut.

Aus Liebeskummer: Mann hinterlässt mit Gabelstapler Schneise der Verwüstung

Aus Liebeskummer: Mann hinterlässt mit Gabelstapler Schneise der Verwüstung Der 20-Jährige kündigte seine Tat zuvor bei der Polizei an.

Gegen ihn wird jetzt wegen Nötigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin

Erfahren Sie mehr:

Vereinspokal - Runde 1: DFB-Pokal: Wo Sie die 32 Partien live im TV oder Stream sehen können

Kopilot brachte Maschine zum Absturz: Was wussten die Germanwings-Opfer vor dem Crash? Streit über die letzten Minuten des Flugs

Kampf gegen Unkraut: Der Mörder ist immer der Gärtner: Ausgerechnet Hobbygärtner setzen hemmungslos auf Chemikalien

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Texas trifft sich mit technischen Vertretern, um Hass zu unterdrücken. .
Der Gouverneur von AUSTIN, Texas (AP) - Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, trifft sich in Austin mit Vertretern von Google, Twitter und Facebook, um Möglichkeiten zur Bekämpfung des Extremismus angesichts der jüngsten Massenerschießungen in El zu erörtern Paso, der angeblich Mexikaner ins Visier nahm.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!